DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 11. Runde
Stoke – Leicester 2:2 (1:1)
Huddersfield – West Brom 1:0 (0:0)
Newcastle – Bournemouth 0:1 (0:0)
Southampton – Burnley 0:1 (0:0)
Swansea – Brighton & Hove 0:1 (0:1)
West Ham – Liverpool 1:4 (0:2)
Der Riese und der Zauberzwerg: Peter Crouch und Shaqiri feiern.
Der Riese und der Zauberzwerg: Peter Crouch und Shaqiri feiern.
Bild: AP/PA

Shaqiri mit Tor und Vorlage gegen Leicester – Liverpool fegt West Ham weg

Xherdan Shaqiri zeigt sich vor den WM-Playoffs der Schweiz gegen Nordirland in blendender Verfassung. Der Basler ist beim 2:2 gegen Leicester City an beiden Toren von Stoke beteiligt.
04.11.2017, 20:38

Das musst du gesehen haben

Seinen ersten grossen Auftritt hatte Shaqiri in der 39. Minute, als er nach einer schönen Kombination mustergültig von Eric Maxim Choupo-Moting lanciert wurde und er den Ball zum 1:1-Ausgleich ins weite Eck schlenzte. Für Shaqiri war es im elften Saisonspiel in der Premier League der zweite Treffer.

Das 1:0 für Leicester durch Iborra.
Video: streamable
Shaqiri trifft zum 1:1.
Video: streamable

Nachdem die Gäste nach einer Stunde durch Riyad Mahrez erneut vorlegen konnten, war es Peter Crouch, der für Stoke wiederum ausgleichen konnte. Auch diesmal hatte Shaqiri seinen Fuss im Spiel. Er lieferte den Eckball ab, den sein grossgewachsener Sturmpartner per Kopf zum 2:2-Endstand verwandelte.

Mahrez legt mit dem 2:1 wieder vor.
Video: streamable
Shaqiris Flanke findet Crouch – 2:2
Video: streamable

Das Unentschieden hilft beiden Teams nicht wirklich weiter. Stoke City bleibt mit vier Punkten Vorsprung auf einen Nichtabstiegsplatz auf Platz 14. Leicester City, der Überraschungsmeister der vorletzten Saison, verbesserte sich zumindest für einige Stunden um einen Rang auf Position 10 der Premier League.

Liverpool fegt West Ham weg

Von den Top-6-Teams stand am Samstag nur Liverpool im Einsatz. Die Mannschaft von Jürgen Klopp setzte sich unter anderem dank zwei Toren von Mohamed Salah bei West Ham mit 4:1 durch.

Und dann geht's schnell: Salah vollendet einen Konter zum 1:0.
Video: streamable
Salahs zweites Tor ist bereits das 4:1.
Video: streamable

Die Tabelle

bild: srf

Das Telegramm

Stoke City - Leicester City 2:2 (1:1)
Tore: 33. Iborra 0:1. 39. Shaqiri 1:1. 60. Mahrez 1:2. 74. Crouch 2:2.
Bemerkungen: Stoke mit Shaqiri, Leicester ohne Jakupovic (nicht im Aufgebot).

Huddersfield - West Bromwich 1:0 (1:0)
24'169 Zuschauer.
Tor: 44. Van La Parra 1:0.
Bemerkungen: Huddersfield mit Hadergjonaj.

West Ham - Liverpool 1:4 (0:2)
56'961 Zuschauer.
Tore: 21. Salah 0:1. 24. Matip 0:2. 55. Lanzini 1:2. 56. Oxlade-Chamberlain 1:3. 75. Salah 1:4.
Bemerkungen: West Ham mit Fernandes (bis 46.). (abu(sda)

Grosse Fussballer, die nie an einer WM waren

1 / 16
Grosse Fussballer, die nie an einer WM waren
quelle: ap/pa / david davies
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Alle Storys anzeigen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • NZZ: 4 von 5 Sternchen
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 2 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel