Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
07.05.2016; Zuerich; Fussball Super League  - FC Zuerich - FC Basel; Davide Calla (Basel) jubelt mit Trainer Urs Fischer (Basel) und der Mannschaft über das Tor zum 2:1 (Daniela Frutiger/freshfocus)

Die Basler Meistermannschaft befindet sich mit Trainer Urs Fischer auf Rekordjagd.
Bild: Daniela Frutiger/feshfocus

So läuft die grosse FCB-Rekordjagd: 3 sind praktisch geknackt, 1 ist möglich, 1 wird schwer

Bereits bevor der FC Basel Meister wurde, war klar, dass die aktuelle Mannschaft einige Rekorde brechen wird. Nun ist der Titel gesichert und wir betrachten die Rekordjagd etwas genauer.



Sandro Zappella – auch unter dem Namen «Rasenmeister» bekannt – hat bereits vor drei Wochen über «den besten FC Basel aller Zeiten» geschrieben. Damals wurden fünf Rekorde aufgelistet und die Ausgangslage präsentiert. Eine Bestmarke ist JETZT schon gebrochen: Vor dem 31. Spieltag wurde zuvor nie ein Team Meister. Bisher hielt der FCB die Bestmarke mit dem Gewinn des Titels nach 32 Runden. 

ERGAENZT MIT NAMEN DER SPIELER Die Spieler des FC Basel mit Behrang Safari, links, und Matias Delgado, rechts, feiern ihren siebten Meistertitel in Serie nach dem Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem FC Sion, im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Samstag, 30. April 2016. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Behrang Safari, left, cheers with captain Matias Delgado, right, after the Super League championship match FC Basel against FC Sion and after early winning the championship, in Basel, Saturday, 30 April, 2016. FC Basel won - five rounds before the end of the championship - the seventh time in series the Swiss Championships. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Die Basler feiern den siebten Meistertitel in Folge.
Bild: KEYSTONE

Der Meisterexpress rollt aber ohne Verschnaufpause weiter und nimmt die Bestmarken je länger je mehr ins Visier. Vier Runden nach der ersten Prognose und vier Runden vor dem Ende der Saison eine Rekord-Zwischenbilanz. Das ist der Stand der Dinge: 

Punkte

Der FC Basel holte in den bisher 32 Spielen in dieser Saison 79 Punkte. Somit ist die Mannschaft von Trainer Urs Fischer noch läppische fünf Punkte vom Punkterekord entfernt. Der Fahrplan seit der ersten Einschätzung stimmt. 

Bild

Aktuelle Einschätzung: Dieser Rekord wird der FC Basel verbessern. Zwei Siege in den letzten vier Spielen sind für den Meister locker machbar.

Erzielte Tore

Aktuell steht der FCB bei 84 geschossenen Toren. In den letzten vier Runden sind acht Treffer hinzugekommen und für die Bestmarke von 90 Buden aus der Saison 2009/10 fehlen noch sechs Törchen. Bleiben die Basler dem Durchschnitt aus den letzten vier Spielen (2 Tore pro Spiel) treu, so wird auch dieser Rekord in die Höhe gedrückt.

Bild

Aktuelle Einschätzung: Mit der Lockerheit nach dem gewonnenen Meistertitel fallen die Tore noch etwas leichter. Die 90-Tore-Marke ist also gut zu erreichen. 

Erhaltene Tore

Wie bereits vom «Rasenmeister» angekündigt, ist dieser Rekord aus der Saison 2012/13 schwierig zu erreichen. Damals kassierte der FCB nur 31 Treffer. Aktuell steht die Mannschaft schon bei 30 Gegentoren und so dürfte für eine neue Bestmarke in den letzten vier Spielen kein Tor mehr hinzukommen.

Bild

Aktuelle Einschätzung: Nein, diese Marke von nur 31 Gegentoren wird der FCB nicht unterbieten. Die Meistereuphorie macht eben auch nachlässig und da wird der eine oder andere Ball noch den Weg ins Basler Gehäuse finden.

Torverhältnis

Der Bestwert von +54 aus der Saison 2003/04 ist aktuell egalisiert. Man steht sogar vier Runden vor Schluss besser da als zum gleichen Zeitpunkt in der Rekordsaison. 

Bild

Aktuelle Einschätzung: Läuft alles nach Plan, wird der FCB in den verbleibenden vier Partien mehr Tore schiessen als erhalten. Somit werden die «Bebbi» am Ende der Saison ein neues Rekord-Torverhältnis ausweisen.

Vorsprung auf Platz 2

Da hinkt man aktuell noch ein wenig der Marke aus der Spielzeit 2011/12 hinterher. Vier Runden vor Ende der Saison beträgt der Vorsprung auf Verfolger YB 19 Punkte. 

Bild

Aktuelle Einschätzung: Dieser Rekord (oder eben nicht) ist schwierig vorherzusagen. Die Entscheidung fällt wohl eine Runde vor Schluss im Direktduell im Stade de Suisse von Bern

Restprogramm für den FCB

Was glaubst du?

Wie viele dieser fünf Rekorde wird der FC Basel am Ende dieser Saison knacken?

Apropos: Rekorde in der Schweizer Super League

Rekorde rund um den Fussball

Nicht blinzeln, sonst verpasst du die schnellsten Tore der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

Die Sprintraketen der Fussballwelt: Ronaldo ist vor Messi – den Zweitschnellsten kennst du nicht mal

Link zum Artikel

Nach Reals Stängeli: Da schepperts in der Bude – das sind die höchsten Siege in Europas Ligen

Link zum Artikel

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fast jeder fünfte Profifussballer kämpft mit Langzeitfolgen des Coronavirus

Müde Fussballer und ein Bundesligaspieler mit Atemproblemen: Auch für Profifussballer können die Langzeitfolgen des Covid schlimme Folgen haben – nicht nur bei schweren Verläufen. Ein Experte fordert deshalb mehr Tests.

Irgendwann geht es nicht mehr. Wolfsburg-Verteidiger Marin Pongracic stützt die Arme in die Knie, versucht nach Luft zu ringen. Es sind Bilder, die man sonst vielleicht in einer Verlängerung sieht. Gespielt in dieser Bundesligapartie sind aber erst 15 Spielminuten. Pongracic beisst weiter, stützt sich auch in den folgenden Minuten bei Unterbrüchen immer wieder auf seine Knie. Zur Pause muss er raus. Seine Atemnot ist eine Folge einer überstandenen Coronavirus-Erkrankung.

Pongracic ist kein …

Artikel lesen
Link zum Artikel