Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primitive Sprüche ohne Ende

Unglaublich, was sich dieser Siebtliga-Torhüter in 45 Minuten so alles anhören muss – nicht verpassen dürfen Sie seine Reaktion darauf



Der Cup hat seine eigenen Gesetze, lautet eine alte Fussball-Weisheit. Diese hat sich im Drittrunden-Spiel des englischen FA Cup wieder einmal bewahrheitet. Siebtligist Blyth Spartans schnuppert gegen den Championship-Vertreter Birmingham City an der grossen Sensation.

2:0 führen die Spartans zur Pause, doch nach Wiederbeginn verspielen die Amateure den schönen Vorsprung innert sechs Minuten. 2:3 verliert der Unterklassige schliesslich nach einem harten Fight. Eine bittere Niederlage, doch die Spartans zeigen Grösse. Insbesondere Torhüter Peter Jeffries.

abspielen

video: youtube/DavoBirmingham2

abspielen

Die Highlights der Partie. Video: youtube/fa tv

Der Keeper steht während den zweiten 45 Minuten vor den Birmingham-Fans im Kasten und wird dabei ununterbrochen von üblen Schimpfworten und Schmähgesängen eingedeckt. «Es ist alles deine Schuld» und «Du dicker Mistkerl» gehören noch zu den harmloseren Sprechchören. Oft sind sie deutlich weiter unter der Gürtellinie.

Jeffries lässt sich davon aber nicht beeindrucken. Zwar provoziert er die Gästefans hin und wieder ein bisschen, behält ansonsten aber die Ruhe. Nach der Partie folgt dann die Reaktion, die wohl kaum einer erwartet hatte. Applaudierend läuft Jeffries zu den Birmingham-Fans, welche die schöne Geste dann auch erwidern.

Dass nach dem Spiel alles vergessen ist, zeigt Jeffries später auch auf Twitter. Als ihn ein Birmingham-Fan für das tolle Fairplay lobt, antwortet er: «Danke Kumpel, bin ich denn wirklich fett?» Darum zum Abschluss das vielleicht etwas verbrauchte, aber passende Sprichwort: Humor ist, wenn man trotzdem lacht. 

Jeffries Reaktion auf einen Tweet eines Birmingham-Fans.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hühnerhaut garantiert: Hoarau verabschiedet sich mit Büne-Huber-Duett von den YB-Fans

Nach sechs Jahren in gelb und schwarz ist die Zeit des Abschieds gekommen. Guillaume Hoarau hat die Berner Young Boys nach drei Meistertiteln in Folge verlassen. Just an dem Tag, an dem seine Unterschrift beim FC Sion bekannt wird, verabschiedet er sich in den sozialen Medien von den YB-Fans.

Mit Patent-Ochsner-Frontmann Büne Huber hat der Stürmer ein Duett aufgenommen. «Gäub und Schwarz» heisst die angepasste Version von «Scharlachrot» und richtet sich direkt an die Fans des Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel