Hochnebel
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Unglaublich, was sich dieser Siebtliga-Torhüter in 45 Minuten so alles anhören muss – nicht verpassen dürfen Sie seine Reaktion darauf

Primitive Sprüche ohne Ende

Unglaublich, was sich dieser Siebtliga-Torhüter in 45 Minuten so alles anhören muss – nicht verpassen dürfen Sie seine Reaktion darauf

05.01.2015, 13:5206.01.2015, 17:55
Philipp Reich
Folge mir

Der Cup hat seine eigenen Gesetze, lautet eine alte Fussball-Weisheit. Diese hat sich im Drittrunden-Spiel des englischen FA Cup wieder einmal bewahrheitet. Siebtligist Blyth Spartans schnuppert gegen den Championship-Vertreter Birmingham City an der grossen Sensation.

2:0 führen die Spartans zur Pause, doch nach Wiederbeginn verspielen die Amateure den schönen Vorsprung innert sechs Minuten. 2:3 verliert der Unterklassige schliesslich nach einem harten Fight. Eine bittere Niederlage, doch die Spartans zeigen Grösse. Insbesondere Torhüter Peter Jeffries.

video: youtube/DavoBirmingham2
Die Highlights der Partie.Video: youtube/fa tv

Der Keeper steht während den zweiten 45 Minuten vor den Birmingham-Fans im Kasten und wird dabei ununterbrochen von üblen Schimpfworten und Schmähgesängen eingedeckt. «Es ist alles deine Schuld» und «Du dicker Mistkerl» gehören noch zu den harmloseren Sprechchören. Oft sind sie deutlich weiter unter der Gürtellinie.

Jeffries lässt sich davon aber nicht beeindrucken. Zwar provoziert er die Gästefans hin und wieder ein bisschen, behält ansonsten aber die Ruhe. Nach der Partie folgt dann die Reaktion, die wohl kaum einer erwartet hatte. Applaudierend läuft Jeffries zu den Birmingham-Fans, welche die schöne Geste dann auch erwidern.

Dass nach dem Spiel alles vergessen ist, zeigt Jeffries später auch auf Twitter. Als ihn ein Birmingham-Fan für das tolle Fairplay lobt, antwortet er: «Danke Kumpel, bin ich denn wirklich fett?» Darum zum Abschluss das vielleicht etwas verbrauchte, aber passende Sprichwort: Humor ist, wenn man trotzdem lacht. 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Im Schweizer Frauen-Eishockey herrscht Aufbruchstimmung
Im Frauen-Eishockey tut sich in der Schweiz was. Der EV Zug setzt mit der Einführung von semiprofessionellen Strukturen neue Massstäbe – und hofft, dass andere Klubs nachziehen.

Mit dem Gewinn der Bronzemedaille an den Olympischen Spielen in Sotschi haben sich die Schweizerinnen 2014 in die Weltspitze katapultiert. Bald zehn Jahre danach hat das Frauen-Eishockey hierzulande immer noch einen schweren Stand, fristet ein Schattendasein.

Zur Story