Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Nieder mit dir» – nach Angriff auf Reporter wird Feyenoord-Stürmer Kazim-Richards suspediert



Ein Artikel von

Spiegel Online

Er lauerte einem Journalisten auf und griff ihn an: Dafür muss der türkische Nationalspieler Colin Kazim-Richards jetzt büssen. Sein Verein Feyenoord Rotterdam suspendierte ihn vorläufig.

Der niederländische Fussball-Erstligist Feyenoord Rotterdam hat Colin Kazim-Richards nach dessen Angriff auf einen Journalisten bis zum 1. Februar gesperrt. In dieser Zeit darf der türkische Nationalspieler nicht am Training teilnehmen und auch das Klubgelände nicht betreten. Feyenoord denkt über weitere Massnahmen nach.

ROME, ITALY - FEBRUARY 19:  Colin Kazim Richards of Feyenoord greets the fans after the UEFA Europa League Round of 32 match between AS Roma and Feyenoord at Olimpico Stadium on February 19, 2015 in Rome, Italy.  (Photo by Paolo Bruno/Getty Images)

Feyernoord-Stürmer Kazim-Richards griff einen Reporter an und muss jetzt die Konsequenzen tragen.
Bild: Getty Images Europe

Der Stürmer war am vergangenen Freitag vor dem Spitzenspiel gegen den PSV Eindhoven (0:2) von Chefcoach Giovanni van Bronckhorst suspendiert worden. Zuvor hatte er vor der wöchentlichen Pressekonferenz einem Journalisten der Tageszeitung «Algemeen Dagblad» aufgelauert und diesen angegriffen. «Nieder mit dir», schrie er mehrmals. Das Eingreifen anderer Anwesender verhinderte aber, dass Kazim-Richards, der offenbar mit einem Artikel nicht einverstanden war, zuschlug.

In dieser Saison zählt Kazim-Richards in Rotterdam zu den Problemfällen. Seit der Verpflichtung des neuen Stürmers Michiel Kramer sitzt er meistens auf der Bank. In der vergangenen Saison hatte der Angreifer, der noch bis 2017 bei Feyenoord unter Vertrag steht, elf Tore in 27 Spielen erzielt. (zap/spon/aha/sid)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Interview

Dzemaili ist wieder zu Hause: «Mein 10. Titel mit dem FCZ wäre ein schöner Abschluss»

Nach 13,5 Jahren ist Blerim Dzemaili zurück beim FC Zürich. Seine Träume mit dem Stadtklub sind gross.

Auf einer alten Autogrammkiste im FCZ-Fanshop prangt ein Bild von Blerim Dzemaili. So wie er damals ausgesehen hat 2007, als er den FC Zürich in Richtung England verliess. Ein Jugendliches Lausbubengesicht mit Grübchen am Kinn.

Inzwischen trägt Dzemaili Bart und einzelne graue Haare. Schon 34 ist er – und ist zurück beim FCZ. Nach neun Stationen im Ausland möchte Blerim Dzemaili mit dem FC Zürich wieder an jenen Erfolgen anschliessen, die er vor seinem Abgang feierte. Dzemaili erinnert …

Artikel lesen
Link zum Artikel