DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Manchester United's Bruno Fernandes, front, celebrates with Manchester United's Paul Pogba after scoring his side's fourth goal during the Europa League semi final, first leg soccer match between Manchester United and Roma at Old Trafford in Manchester, England, Thursday, April 29, 2021. (AP Photo/Jon Super)

Manchester United schiesst Rom ab. Bild: keystone

United-Gala nach Rückstand gegen die AS Rom – Arsenal verliert bei Villarreal

Die Halbfinal-Hinspiele der Europa League bringen elf Tore. Villarreal schlägt Arsenal 2:1, Manchester United bezwingt das vom Verletzungspech verfolgte Roma nach einem 1:2-Rückstand 6:2.



Villarreal – Arsenal 2:1

Der hochverdiente Sieg gegen das vor allem in der ersten Halbzeit schwer enttäuschende Arsenal war ein süsser Sieg für Trainer Unai Emery. Nachdem er im Sommer 2018 bei den Gunners die Nachfolge des ewigen Arsène Wenger angetreten hatte, wurde er keine anderthalb Jahre später entlassen. Mit dem 2:1 legte er eine Basis, um sich an seinem früheren Verein in den Halbfinals schadlos zu halten.

abspielen

Trigueros bringt Villarreal früh in Führung. Video: streamable

abspielen

Arsenals Ceballos fliegt in der zweiten Halbzeit vom Platz. Video: streamable

In Villarreal, der Kleinstadt 60 Kilometer nördlich von Valencia, züchtet Emery etwas Erfolgreiches heran. Auch in der laufenden Meisterschaft in Spanien hat Villarreal noch sehr gute Aussichten, in die Europa-League-Plätze zu kommen. Wenn es darum geht, als Trainer die Europa League zu gewinnen, macht keiner dem Spanier etwas vor. Vor seinem Wechsel zu Paris Saint-Germain triumphierte er ab 2014 mit dem FC Sevilla dreimal in Folge im kleinen (und künftig mittleren) europäischen Klubwettbewerb dreimal in Folge.

abspielen

Zweifelhafter Penalty, aber Nicolas Pepe verwertet zum Anschlusstreffer für Arsenl. Video: streamable

Mit der knappen Niederlage kam Arsenal, bei dem Granit Xhaka nicht zum ersten Mal auf der linken Abwehrseite spielte, sehr glimpflich davon. Ab der 50. Minute spielten die Londoner nach einer Gelb-roten Karte gegen Daniel Ceballos zu zehnt. In Unterzahl erzielten sie nach 73 Minuten das Auswärtstor dank einem äusserst fragwürdigen Foulpenalty, den der Ivorer Nicolas Pepe verwertete. Sieben Minuten später wurde auch ein Spieler von Villarreal nach der zweiten Verwarnung ausgeschlossen.

abspielen

Auch Villarreal kassiert noch einen Platzverweis: Capoue sieht Gelb-Rot. Video: streamable

Villarreal - Arsenal 2:1 (2:0)
SR Soares Dias (POR).
Tore: 5. Trigueros 1:0. 29. Albiol 2:0. 73. Pepe (Foulpenalty) 2:1.
Villarreal: Rulli; Foyth (70. Gaspar), Albiol, Pau Torres, Pedraza (81. Alberto Moreno); Parejo, Capoue, Trigueros (81. Gomez); Gerard Moreno, Alcacer (46. Coquelin), Chukwueze.
Arsenal: Leno; Chambers, Holding, Pablo Mari, Xhaka; Smith Rowe (95. Elneny), Ceballos, Partey, Saka (85. Aubameyang); Ödegaard (63. Martinelli), Pepe (95. Willian).
Bemerkungen: Villarreal ohne Iborra (verletzt). Arsenal ohne Lacazette (rekonvaleszent). 57. Gelb-Rote Karte gegen Ceballos (Foul). 77. Gelb Rote Karte gegen Capoue (Foul).

Manchester United – AS Rom 6:2

Verrücktes Spiel in Manchester. Die AS Rom braucht beispielsweise schon in der ersten Halbzeit alle drei Wechselmöglichkeiten wegen diversen Verletzungen. Bruno Fernandes bringt das Heimteam nach nur neun Minuten in Front, Rom reagiert aber noch vor der Pause und dreht die Partie.

abspielen

Bruno Fernandes bringt United in Führung. Video: streamable

Direkt nach Wiederbeginn folgt aber die grosse United-Show. Ein Doppelpack von Edinson Cavani, dem zweiten Treffer des Abends von Bruno Fernandes und einem Tor von Paul Pogba sorgen die Red Devils im Hinspiel für klare Verhältnisse.

abspielen

Cavani gleicht nach zwei Gegentoren kurz nach der Pause wieder aus. Video: streamable

abspielen

Wieder Manchester United, wieder Cavani: 3:2. Video: streamable

abspielen

Bruno Fernandes erhöht vom Punkt. Video: streamable

abspielen

Jetzt wird es deutlich: Pogba stellt auf 5:2 für United. Video: streamable

abspielen

Mason Greenwod sorgt mit dem 6:2 für den Schlusspunkt. Video: streamable

Manchester United - Roma 6:2 (1:2)
SR Del Cerro (ESP).
Tore: 9. Bruno Fernandes 1:0. 15. Pellegrini (Handspenalty) 1:1. 34. Dzeko 1:2. 48. Cavani 2:2. 64. Cavani 3:2. 70. Fernandes (Foulpenalty) 4:2. 75. Pogba 5:2. 86. Greenwood 6:2.
Manchester United: De Gea; Wan-Bissaka, Lindelöf, Maguire, Shaw; McTominay, Fred (83. Matic); Rashford (76. Greenwood), Bruno Fernandes (90. Mata), Pogba; Cavani.
Roma: Lopez (28. Mirante); Smalling, Cristante, Ibañez; Karsdorp, Diawara, Veretout (5. Villar), Spinazzola (37. Peres); Pellegrini, Mchitarjan; Dzeko.
Bemerkungen: Manchester United ohne Martial und Jones (beide verletzt). Roma ohne Mancini (gesperrt), Pedro, Zaniolo und Calafiori (alle verletzt). Veretout, Lopez und Spinazzola verletzt ausgeschieden. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League

1 / 18
Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League
quelle: ap / felice calabro'
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

UEFA verbietet Regenbogen-Arena

Die Münchner EM-Arena sollte im letzten Gruppenspiel am Mittwoch gegen Ungarn in den Regenbogen-Farben erstrahlen. Dies als Zeichen der Toleranz, da in Ungarn Homosexuelle kriminalisiert werden. Das Parlament hatte unter anderem kürzlich ein Gesetz beschlossen, welches es verbietet, in den Schulen über Homosexualität aufzuklären.

Wie die «Bild» berichtet, hat die UEFA die geplante Regenbogen-Arena nun aber verboten. Die Begründung: Die elf Stadien sollen nur in den Farben der UEFA und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel