Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

epa07929901 Real Madrid's head coach, French Zinedine Zidane supervises his players during a training session at Valdebebas Sports City in Madrid, Spain, 18 October 2019. Real Madrid will face RCD Mallorca in a LaLiga soccer match on 19 October.  EPA/EMILIO NARANJO

ZZ nicht mehr top: Real-Trainer Zidane verspielt immer mehr Kredit. Bild: EPA

Zidane muss endlich wieder liefern – Real Madrid droht das grosse Desaster

Real Madrid steht schon mit dem Rücken zur Wand. Mit nur einem Punkt geht der Rekordsieger der Champions League bei Galatasaray Istanbul in die 3. Runde der Gruppenphase.



Die zweite Amtszeit von Zinédine Zidane als Trainer von Real Madrid hat einen mühevollen Start genommen. Im letzten März wurde der Franzose zurückgeholt. Einige Wochen durfte er sich einarbeiten, weil in der Schlussphase der letzten Saison ohnehin nichts mehr zu gewinnen war. Doch seit diesem Sommer gilt es ernst, und Zidane braucht seinen Kredit, den er sich mit drei Champions-League-Titeln in Folge verdient hat, ziemlich rasch auf.

Am Wochenende verloren die Madrider beim Aufsteiger Mallorca. Es war zwar die erste Niederlage in der laufenden Meisterschaft, aber längst nicht die erste enttäuschende Vorstellung in dieser Saison. Die Sportzeitung «Marca» urteilte:

«Dieses Real läuft echte Gefahr, in der Europa League zu enden.»

In 23 Teilnahmen an der Champions-League-Gruppenphase hat Real Madrid noch nie die K.o.-Runde verpasst.

Noch bleibt Zeit, um das Desaster zu verhindern, den schlechtesten Start in eine Gruppenphase zu korrigieren. Die Voraussetzungen vor dem Spiel bei Galatasaray Istanbul sind aber nicht die besten. Zidane glaubte nach der Niederlage auf Mallorca, etwas Angst bei seinen Spielern ausgemacht zu haben. Speziell die Neuzugänge, alle vom Trainer gewünscht, kommen bislang nicht auf Touren. 60-Millionen-Einkauf Luka Jovic etwa kam in acht Einsätzen auf gerade einmal 284 Minuten, ein Tor gelang dem Ex-Frankfurter dabei nicht. Hinzu kommt, dass in Istanbul Gareth Bale und Luka Modric fehlen.

Bayern trotz zwei Siegen wieder mal FC Hollywood

Für Bayern München ist der Blick auf die Champions-League-Tabelle ein Grund zur Freude: Punktemaximum und 10:2 Tore. Drei Wochen nach dem 7:2 bei Tottenham reisten die Münchner zuversichtlich nach Athen zu Olympiakos Piräus. Doch Ruhe herrscht beim deutschen Meister nicht, auch wenn Uli Hoeness bei seiner letzten Champions-League-Dienstreise als Präsident das Krisengerede als «Käse» bezeichnete. Von aussen werde Unruhe in den Klub hineingetragen.

Argumente haben beide Seiten – Hoeness und die Kritiker. Der Präsident kann auf die Bundesliga-Tabelle mit nur einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer Mönchengladbach verweisen, die Beobachter auf zwei Meisterschaftsspiele mit nur einem Zähler und dem schlechtesten Saisonstart seit 2010. In erster Linie bereitet die Defensive Sorgen. Diese dürften nach dem Kreuzbandriss von Niklas Süle eher grösser als kleiner werden. Zudem wird viel über den selten eingesetzten Thomas Müller diskutiert.

Heute Abend können neben Bayern München zwei weitere Teams mit einem dritten Sieg einen schon grossen Schritt Richtung Achtelfinals machen: Manchester City tritt daheim gegen das noch punktelose Atalanta Bergamo von Remo Freuler an, Paris Saint-Germain spielt beim FC Brügge. (ram/sda)

So sehen Fussball-Legenden als Lego-Figuren aus

14 kitschige Komplimente zum Verlieben im Test

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ein Drei- oder gar Vierkampf um den Titel? Endlich ist die Super League wieder spannend

Dank dem 3:0-Sieg des FC Basel gegen Meister YB und dem nächsten Erfolg des FC St.Gallen (4:1 in Luzern) ist die Spitze der Super League zusammengerückt. Drei Teams sind nur durch zwei Punkte getrennt. Diese Konstellation gab es schon lange nicht mehr.

Die erste Kerze am Adventskranz brennt – und die Super League ist an der Spitze so spannend wie seit Jahren nicht mehr:

Drei Teams sind nur durch zwei Punkte getrennt, weil Basel den Young Boys im Spitzkampf keine Chance liess und weil Peter Zeidlers junger FC St.Gallen nach wie vor die positive Überraschung der Saison ist. Hinzu kommt als vierte Kraft der formstarke und ambitionierte FC Zürich, der Sieg an Sieg reiht und sich nach vorne orientieren kann.

So spannend sei der Titelkampf zuletzt …

Artikel lesen
Link zum Artikel