DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dunkler und mit ganz wenig weiss – das neue Nati-Trikot ist da



Pünktlich zum Nations-League-Start der Schweizer Nati am kommenden Donnerstag gegen die Ukraine hat der SFV das neue Nati-Trikot präsentiert. Das Design ist dieses Mal eher schlicht gehalten: Im Vergleich zum Vorgänger scheint das Rot etwas dunkler geworden zu sein, der sonst übliche weisse Akzent etwas weniger. Der dicke Streifen auf der Schulter und die dünnen auf der Brust kommen erstmals in Weinrot daher.

Speziell sieht das Torhüter-Trikot von Yann Sommer aus: Der Kragen steht ungewöhnlich weit nach oben. Den Gladbach-Keeper sollte das beim Bälle fangen aber nicht stören.

Wie gefällt dir das neue Nati-Trikot?

Auch Italien hat ein neues Trikot:

Erstmals seit zehn Monaten bestreitet die Nati in dieser Woche wieder ein Pflichtspiel. Am kommenden Donnerstag spielen Granit Xhaka und Co. im Rahmen der Nations League in Lwiw gegen die Ukraine, am Sonntag kommt es in Basel dann zum prestigeträchtigen Duell mit Deutschland. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Nati-Trainer der Schweiz seit 1989

1 / 12
Die Nati-Trainer der Schweiz seit 1989
quelle: keystone / archive
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Betrinken und Beklagen mit Quentin

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Inter-Fans stehlen den Feinden von Atalanta einen Roller und werfen ihn über eine Brüstung

6. Mai 2001: Das hat die Welt noch nicht gesehen. Beim Serie-A-Spiel zwischen Inter Mailand und Atalanta Bergamo klauen Inter-Hooligans den Roller des gegnerischen Capos, zünden ihn an und werfen ihn im Stadion einen Stock tiefer.

3:0 gewinnt Inter Mailand gegen Atalanta Bergamo. Schon nach zehn Minuten und einem Doppelpack von Christian Vieri ist die Partie vorentschieden. Doch nach dem Spiel spricht kaum jemand vom Resultat. Dafür ist ein Roller in aller Munde.

Inter-Fans werfen ihn im San-Siro-Stadion über ein Geländer. Das sieht so ungeheuerlich aus, wie es klingt:

Der Roller gehört offenbar dem Anführer der Atalanta-Gruppierung BG. Diese hat sich entschieden, im Korso mit Rollern zum nur rund 50 Kilometer entfernten …

Artikel lesen
Link zum Artikel