DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tottenham gewinnt in der 98. Minute – Arsenal mit Kantersieg, Liverpool out



Das musst du gesehen haben

Auf spektakuläre Weise verhinderten die Tottenham Hotspur eine Zusatzschlaufe. Gegen die viertklassigen Wycombe Wanderers lagen die Spurs nach 36 Minuten 0:2 und bis zur 89. Minute 2:3 zurück. Der eingewechselte Dele Alli und Doppeltorschütze Son Heung-Min (98.!) vermieden mit ihren Treffern zum 4:3 ein Wiederholungsspiel.

abspielen

Der goldene Treffer für Tottenham tief in der Nachspielzeit. Video: streamable

Liverpools Bilanz im ersten Monat des Jahres liest sich miserabel. Aus acht Partien resultierte nur gerade ein Sieg: das 1:0 im Wiederholungsspiel der 3. FA-Cup-Runde gegen den Viertligisten Plymouth Argyle. Seither setzte es drei Heimniederlagen in Folge ab. Nach der jüngsten Leistung steht fest, dass die in der Liga viertklassierten «Reds» (zehn Punkte hinter Leader Chelsea) in dieser Saison ziemlich sicher keinen Titel gewinnen werden.

Britain Football Soccer - Liverpool v Wolverhampton Wanderers - FA Cup Fourth Round - Anfield - 28/1/17 Liverpool's Daniel Sturridge with Liverpool manager Juergen Klopp before coming on as a substitute Reuters / Phil Noble Livepic EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or

Momentan läuft es nicht für Klopp und sein Liverpool. Bild: Phil Noble/REUTERS

Im Heimspiel der 4. FA-Cup-Runde gegen die Wolverhampton Wanderers, den 18. der Championship, handelte sich Klopp mit diversen Ersatzspielern im Einsatz eine 1:2-Niederlage ein. Der Belgier Divock Origi konnte in der 86. Minute nur noch verkürzen. Am Mittwoch hatte Liverpool das Halbfinal-Rückspiel des Ligacups gegen Southampton 0:1 verloren und schied mit dem Gesamtskore von 0:2 aus.

Die übrigen Premier-League-Vertreter lösten ihre Aufgaben mehr oder weniger souverän. Leader Chelsea (4:0 gegen Brentford), Burnley (2:0 gegen Bristol) und Middlesbrough (1:0 gegen Accrington Stanley) schalteten unterklassige Vereine aus.

abspielen

Das 2:0 für Chelsea durch Pedro Video: YouTube/FootyGoalHQ

Manchester City liess Crystal Palace beim 3:0-Auswärtssieg keine Chance.

abspielen

Yaya Toure mit dem schönen Freistoss zum 3:0. Video: streamable

Auch Arsenal gibt sich keine Blösse und kantert Southampton gleich mit 5:0 nieder. Für Arsenal trafen Theo Walcott dreimal und Danny Welbeck zweimal. 

abspielen

Das 1:0 durch Welbeck. Video: streamable

abspielen

Das 4:0 von Walcott. Video: streamable

Granit Xhaka sass die erste von vier Spielsperren ab.

(jwe/sda)

Das sind die 100 besten Fussballer des Jahres 2016

1 / 103
Das sind die 100 besten Fussballer des Jahres 2016
quelle: x00802 / andrew winning
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel