DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Stoke City's Xherdan Shaqiri, right, and Swansea City's Jack Cork battle for the ball during their English Premier League soccer match against Swansea City at the Liberty Stadium, Swansea, Wales, Monday, Oct. 19, 2015. (Nick Potts/PA via AP)      UNITED KINGDOM OUT     -    NO SALES      -     NO ARCHIVES

Shaqiri im Zweikampf gestern gegen Swansea.  
Bild: ap/PA

«Hat er bis jetzt irgendwas in dieser Saison geleistet?» – Shaqiris Auftritt gegen Swansea spaltet die Gemüter 

Xherdan Shaqiri gab gestern beim Auswärtserfolg gegen Swansea sein Liga-Comeback und spielte nach überstandener Oberschenkelverletzung 90 Minuten durch. Auch nach einem Viertel der Premier-League-Saison gehen die Meinungen über die Leistung des Schweizers auseinander. 

Nik Dömer
Nik Dömer



Nach seiner überstandenen Muskelverletzung im rechten Oberschenkel konnte Xherdan Shaqiri gestern wieder für Stoke City in der Premier League auflaufen und holte mit den «Potters» beim heimstarken Swansea City glatt drei Punkte. Das Spiel selbst war relativ unspektakulär. Die Entscheidung fiel bereits in der 4. Minute. Bojan Krkic wurde im Strafraum gefoult und verwandelte den Elfmeter gleich selber. Stoke spielte danach geschickt und konnte die knappe 1:0-Führung über die Runden bringen. 

Der Penalty von Bojan Krkic.
video:streamable

Shaqiri, der das letzte Spiel gegen Aston Villa pausieren musste, spielte bei der Partie gegen Swansea die vollen 90 Minuten durch und machte vor allem in der ersten Halbzeit mit zwei Abschlussversuchen auf sich aufmerksam. In der zweiten Halbzeit zog sich Stoke dann tief in die eigene Hälfte zurück und stellte das Angriffsspiel praktisch ein.

Während in den Schweizer und englischen Medien mehrheitlich über eine gute Leistung des Nationalspielers berichtet wird, gehen die Meinungen der Fans auseinander. 

«Hat dieser Shaqiri bis jetzt irgendwas in dieser Saison geleistet?»

«Wenn dieser Shaqiri 12 Millionen Pfund Wert ist, dann habe ich 15 Millionen Wert – Müll.»

«Dachte, dass Shaqiri bei Stoke mehr Akzente setzen könnte, wie Payet bei West Ham. Bis jetzt ist das noch nicht wirklich geschehen.»

Dieser Herr ist nicht sonderlich zufrieden mit der läuferischen Leistung von Shaqiri. 

Kritisiert wird auch seine Figur.

«Der stämmige Schweizer zeigte ein paar flinke Aktionen, er ist ein echtes Talent für Stoke.»

Der «Mirror» über die Leistung von Shaqiri

Shaqiri macht nicht gerade einen zufriedenen Eindruck.

«Mirror» ist zufrieden

Aber man liest auch viel Positives über den Einsatz des Nationalspielers. Die Zeitung Mirror benotet den Schweizer mit 6 von 10 und meint: «Der stämmige Schweizer zeigte ein paar flinke Aktionen, er ist ein echtes Talent für Stoke.» Nur Torschütze Bojan Krkic bekam eine bessere Bewertung. 

«Shaqiri sah heute Abend gut aus. Er gab ein paar schöne Vorlagen für Johnson und Arnautovic und versuchte es ein paar Mal aus der Distanz.»

«Ich brauche noch etwas Zeit, um mich im Team zu entwickeln und alle Spieler auf dem Platz zu verstehen, aber ich werde immer besser.»

Shaqiri gegenüber «Skysports»

«Fantastische Performance von Stoke, gut organisiert und engagiert. Krkic und Shaqiri werden von Spiel zu Spiel besser.»  

«Bin sehr beeindruckt von Joselu, er riss sich den A.... auf und wahrscheinlich Shaqiris bestes Spiel für Stoke bisher.»

Shaqiri braucht Zeit 

Shaqiri selber bereut seinen Wechsel nach Stoke bisher nicht und fühlt sich wohl bei den «Potters»: «Seit ich hier her gekommen bin, seit dem ersten Spiel habe ich den Fussball geliebt und ich geniesse es an den Wochenenden», betonte der Zauberzwerg kürzlich gegenüber Skysports. «Ich brauche noch etwas Zeit, um mich im Team zu entwickeln und alle Spieler auf dem Platz zu verstehen, aber ich werde immer besser.» 

Er sei wirklich glücklich darüber in Stoke zu sein, er fühle sich im Team involviert. Die Mannschaft habe ihm dabei gut geholfen, der Klub sei fantastisch, ergänzte Shaqiri. 

Shaqiris Bilanz seit dem Wechsel ins Ausland

Bild

epa03366309 Munich's Xherdan Shaqiri (L) and Philipp Lahm celebrate the victory over Regensburg after the DFB Cup first round soccer match SSV Jahn Regensburg vs FC Bayern Munich at the Jahnstadium, Regensburg, Germany, 20 August 2012...(ATTENTION: The DFB prohibits the utilisation and publication of sequential pictures on the internet and other online media during the match (including half-time)  EPA/Andreas Gebert

Shaqiri hat bei Bayern und Inter nicht genügend Spielzeit bekommen.
Bild: EPA

Um sein ganzes Potenzial abzurufen, braucht er noch mehr Spielpraxis. Es waren die regelmässigen Einsätze, die Shaqiri bei Inter und Bayern gefehlt haben. Spätestens dann kann er nämlich auch seine letzten Kritiker verstummen lassen. Denn in einem Punkt, muss man sich einig sein: Der 24-Jährige spielt ganz ordentlichen Fussball, wenn er will. 

Die 11 teuersten Schweizer Fussball-Transfers

1 / 30
Das sind die 28 teuersten Schweizer Fussballer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel