Sport
Fussball

Djokovic beim YB-Spiel: YB-Meisterparty mit berühmtem Gast in Genf

Novak Djokovic sitzt im Stade de Genève gleich vor Nationalspieler Kevin Mbabu.
Novak Djokovic sitzt im Stade de Genève gleich vor Nationalspieler Kevin Mbabu.bild: screenshot srf

Prominenter Gast – Djokovic sieht YB-Meisterparty von der Tribüne aus

21.05.2024, 07:4811.06.2024, 13:32
Mehr «Sport»

Nein, ein glamouröser Abend war das nicht im Genfer Stade de Genève. Zwar gewinnt YB gegen Servette mit 1:0 und wird zum 17. Mal Schweizer Meister, doch mit 13'224 Zuschauern ist die Arena nicht einmal zur Hälfte gefüllt. Dennoch hat sich ein ganz prominenter Gast ins Genfer Stadion verirrt: Novak Djokovic.

Djokovic zu Gast im Stade de Genève.quelle: srf

Die Weltnummer 1 des Männertennis schlägt in dieser Woche nämlich in Genf auf, wo er am Mittwoch erstmals ins Geschehen eingreifen wird. Der Rekord-Grand-Slam-Sieger will vor dem French Open in Paris unbedingt noch etwas Spielpraxis sammeln und vor allem Selbstvertrauen tanken.

Zuletzt lief es Djokovic nämlich gar nicht nach Wunsch. Seit November hat er kein Turnier mehr gewonnen, die Sandsaison war bislang ein Schlag ins Wasser: Nur vier Partien hat er seit Anfang April gewinnen können. In Rom sorgte der Serbe zudem für Schlagzeilen, nachdem er von einer Flasche am Kopf getroffen worden war und dies später für seine frühe Niederlage verantwortlich gemacht hatte.

In Genf liess es sich Fussball-Fan Djokovic nun nicht nehmen, mal wieder ein Spiel live im Stadion zu sehen. Für den bekennenden Milan-Fan war es nämlich nicht der erste Besuch im Genfer Stade de Genève. Bereits 2014 stattete der 36-Jährige einem Servette-Spiel schon einen Besuch ab. Damals kam Djokovic zum Challenge-League-Spiel gegen Vaduz, weil mit Linksverteidiger Neven Markovic zu jener Zeit ein enger Freund für Servette gespielt hatte. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So feierte YB den 17. Meistertitel der Klubgeschichte
1 / 16
So feierte YB den 17. Meistertitel der Klubgeschichte
YB hat mal wieder geschafft! Die Berner Young Boys holen den 17. Meistertitel der Klubgeschichte, den sechsten in den letzten sieben Jahren.
quelle: keystone / valentin flauraud
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Federer Und Nadal Lachen Über Djokovic (***Satire - kein Wort ist echt)
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Nachtragendes China – wegen Messi dürfen Bayern, PSG und Co. nicht mehr dort spielen

Es sollte ein riesiger Event werden: Zehntausende Fussballfans in Hongkong freuten sich darauf, Lionel Messi zu begrüssen. Der prägende Fussballer der letzten Jahre sollte in der Sonderverwaltungszone im Süden Chinas ein Testspiel mit Inter Miami bestreiten. Doch der Argentinier kam bei der Partie im Februar nicht zum Einsatz, eine Muskelverletzung machte ihm angeblich zu schaffen.

Zur Story