wechselnd bewölkt
DE | FR
Sport
Fussball

Liverpool gewinnt bei Crystal Palace dank Toren von Mané und Salah mit 2:1

Premier League, 31. Runde
Crystal Palace – Liverpool 1:2
Brighton – Leicester 0:2
Manchester United – Swansea 2:0
Newcastle – Huddersfield 1:0
Watford – Bournemouth 2:2
West Brom – Burnley 1:2
West Ham – Southampton 3:0
Everton – Manchester City 1:3
Liverpool's Mohamed Salah celebrates after scoring his side's second goal of the game, during the English Premier League soccer match between Crystal Palace and Liverpool at Selhurst Park st ...
Wieder mal Liverpools Matchwinner: Mohamed Salah.Bild: AP/AP

Siege für City, United und – dank Salah und ooh Mané, Mané – für Liverpool

Die Spitzenteams der Premier League halten sich schadlos. Tabellenführer Manchester City und der FC Liverpool feiern Auswärtssiege, Manchester United gewinnt daheim im Old Trafford.
31.03.2018, 17:5731.03.2018, 20:29
Mehr «Sport»

Das musst du gesehen haben

Im Selhurst Park geht Gastgeber Crystal Palace in der 13. Minute in Führung. Luka Milivojevic verwertet einen Penalty. Kurz nach Wiederanpfiff gleicht Liverpool-Stürmer Sadio Mané aus – und sechs Minuten vor dem Ende erzielt Mohamed Salah den 2:1-Siegtreffer für die Reds, die zum 100. Mal in der Premier League vom Deutschen Jürgen Klopp gecoacht wurden.

1:1 Liverpool: Sadio Mané mit dem Ausgleich.Video: streamable
2:1 Liverpool: Mo Salah mit dem Siegtreffer.Video: streamable

Salah? Mané? Klar, dass da besonders einer der weltweit Millionen von Liverpool-Fans richtig, richtig happy ist: Kevin aus Cork, der seinen beiden Lieblingen mit diesem Ohrwurm huldigt:

Kevin mit DEM Fan-Song dieser Saison.Video: YouTube/Richy Sheehy

Nicht nur Klopp feierte ein Jubiläum, sondern auch Manchester Uniteds Stürmer Romelu Lukaku. Der bullige Belgier trifft zum 100. Mal in der Premier League. Schon nach fünf Minuten jubelt Lukaku gegen Swansea, nach 20 Minuten doppelt Alexis Sanchez nach.

1:0 United: Romelu Lukaku mit seinem 100. Premier-League-Treffer.Video: streamable
2:0 United: Alexis Sanchez vollstreckt.Video: streamable

Der designierte Meister lässt in Liverpool nichts anbrennen: Manchester City führt bei Everton schon nach 4 Minuten und einem Treffer von Leroy Sané. Am Ende gewinnen die Citizens 3:1.

1:0 City: Leroy Sané.Video: streamable
3:0 City: Raheem Sterling.Video: streamable
1:3 Everton: Yannick Bolasie.Video: streamable

Das bescheidene Burnley zählt weiter zu den grossen Überraschungen der Saison. Es ist nach dem 2:1-Sieg bei Schlusslicht West Bromwich Albion weiterhin auf Rang 7 klassiert. (ram)

1:0 Burnley: Ashley Barnes akrobatisch.Video: streamable

Die Tabelle

Bild
tabelle: srf

Die Telegramme

Crystal Palace - Liverpool 1:2 (1:0)
25'807 Zuschauer. - Tore: 13. Milivojevic (Foulpenalty) 1:0. 49. Mané 1:1. 84. Salah 1:2.

Everton - Manchester City 1:3 (0:3)
39'221 Zuschauer. - Tore: 4. Sané 0:1. 12. Jesus 0:2. 37. Sterling 0:3. 63. Bolasie 1:3.

West Ham - Southampton 3:0 (3:0)
56'882 Zuschauer. - Tore: 13. João Mario 1:0. 17. Arnautovic 2:0. 45. Arnautovic 3:0. - Bemerkung: West Ham mit Fernandes (ab 9.).

Manchester United - Swansea 2:0 (2:0)
75'038 Zuschauer. - Tore: 5. Lukaku 1:0. 20. Sanchez 2:0. (sda)

Salah gehört natürlich dazu: 77 legendäre afrikanische Fussballer in der Schweiz

1 / 79
77 legendäre afrikanische Fussballer in der Schweiz
Ike Shorunmu, Nigeria (1996-1999 FC Zürich, 2001/02 Luzern, 35 Länderspiele).
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Am 29. März 2018 heisst es für die Briten definitiv: Brexit!

Video: watson

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Basel verliert zum 3. Mal gegen Lausanne – und die Meisterrunde rückt in weite Ferne
Der FC Basel bleibt auf Achterbahnfahrt. Wie fast immer in den letzten Wochen folgt in der Super League auf einen Sieg eine Niederlage, diesmal ein 1:2 daheim gegen Lausanne-Sport.

Unter Fabio Celestini als Trainer ist beim FCB vieles besser geworden. Aber um in der vorderen Tabellenhälfte mitzuspielen, fehlt es an Konstanz. Die angestrebte Siegesserie konnte auch unter dem dritten Coach in dieser Saison nie lanciert werden. Zu fragil ist das Team, zu viele Fehler bremsen immer wieder den Elan.

Zur Story