DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Top-Ligen am Sonntag
Deutschland:
Mainz – Hannover 1:1 (0:1)
Gladbach – Stuttgart 3:0 (0:0)
England:
Newcastle – Wolverhampton 1:2 (1:1)
Italien:
Sassuolo – Fiorentina 3:3 (0:0)
Empoli – Bologna 2:1 (1:1)
Parma – Chievo Verona 1:1 (0:0)
Udinese – Bergamo 1:3 (1:1)
Genoa – Ferrara 1:1 (1:1)
Milan – Torino 0:0
Spanien:
Huesca – Real Madrid 0:1 (0:1)
Gareth Bale hat nach 802 Minuten ohne Torerfolg wieder getroffen.
Gareth Bale hat nach 802 Minuten ohne Torerfolg wieder getroffen.Bild: AP/AP

Bale schiesst Real zu Minisieg +++ Gladbach bleibt erster Dortmund-Verfolger

09.12.2018, 22:35

Deutschland

Gladbach – Stuttgart 3:0

Mönchengladbach findet nach dem 0:2 in Leipzig in der Bundesliga zum Erfolg zurück. Die Gladbacher besiegen Stuttgart daheim 3:0 und bleiben der erste Verfolger von Borussia Dortmund.

In der am meisten beachteten Szene des Spiels tat sich Raffael hervor. Der 33-jährige Brasilianer mit Schweizer Vergangenheit erzielte kurz nach seiner Einwechslung in der 69. Minute das Führungstor. Dem Stürmer drohte die erste Herbstrunde ohne persönlichen Torerfolg, zumal er unter Dieter Hecking nicht mehr erste Wahl ist und bisweilen nicht einmal aufgeboten wurde. In drei Saisons ab 2013 hatte Raffael für Mönchengladbach insgesamt 40 Mal getroffen.

Das 2:0 gegen Stuttgart erzielte der zusammen mit Raffael eingewechselte Florian Neuhaus, den dritten Treffer besorgte der französische Weltmeister Benjamin Pavard per Eigentor. Hecking liess erneut mit Yann Sommer, Michael Lang, Nico Elvedi und dem nach einer guten Stunde ausgewechselten Denis Zakaria spielen.

Raffael nickt per Kopf zum 1:0 für Gladbach ein.Video: streamja
Neuhaus erhöht auf 2:0 für die «Fohlen».Video: streamja
Weltmeister Pavard mit einem Eigentor zum 0:3 aus Stuttgarter Sicht.Video: streamja

Borussia Mönchengladbach - Stuttgart 3:0 (0:0)
Tore: 69. Raffael 1:0. 77. Neuhaus 2:0. 84. Pavard (Eigentor) 3:0.
Bemerkungen: Borussia Mönchengladbach mit Sommer, Lang, Elvedi und bis 61. mit Zakaria, ohne Drmic (nicht im Aufgebot). 83. Gelb-rote Karte gegen Thommy (Stuttgart).

Mainz – Hannover 1:1

Hannover 96 bleibt in der deutschen Bundesliga im hintersten Tabellenbereich hängen. Die Hannoveraner führten in Mainz bis zur 90. Minute, bevor sie durch einen Foulpenalty zum Schlussergebnis von 1:1 den Sieg entgleiten liessen. Hannover macht seit Wochen eine schwache Phase durch. Die Niedersachsen haben fünf der vorangegangenen sechs Wettbewerbsspiele verloren.

Pirmin Schwegler spielte in Hannovers Mittelfeld erstmals nach der Ende Oktober zugezogenen Fussverletzung von Anfang an. Nach 74 Minuten wurde der Luzerner ersetzt. Das vermeintliche Siegestor erzielte Stürmer Hendrik Weydandt in der 12. Minute. Seit dem mittlerweile als Überraschung zu wertenden 0:0 gegen Borussia Dortmund in der 2. Runde Ende August haben die Hannoveraner in allen Partien mindestens ein Tor kassiert.

Weydandt bringt Hannover früh in Führung.Video: streamja
Brosinski gleicht kurz vor Schluss per Penalty zum 1:1 aus.Video: streamja

Mainz - Hannover 1:1 (0:1)
23'305 Zuschauer.
Tore: 12. Weydandt 0:1. 90. Brosinski (Foulpenalty) 1:1.
Bemerkungen: Hannover bis 74. mit Schwegler. 101. Gelb-Rote Karte gegen Sorg (Hannover). (pre/sda)

Die Tabelle:

bild: screenshot srf

England

Newcastle – Wolverhampton 1:2

Im einzigen Sonntagsspiel der 16. Premier-League-Runde verliert Newcastle United gegen die Wolverhampton Wanderers mit 1:2. Ohne den gesperrten Fabian Schär kassierten die «Mapies» das entscheidende Tor durch Matt Doherty erst in der 94. Minute.

Ab der 57. Minute agierte Newcastle in Unterzahl – DeAndre Yedlin sah nach einer Notbremse die Rote Karte. Vor der Pause hatten Diogo Jota und Ayoze Perez getroffen.

Jota trifft zum 1:0 für die «Wolves».Video: streamja
Perez gleicht für Newcastle zum 1:1 aus.Video: streamja
Doherty schiesst die «Wolves» in der 94. Minute zum Sieg.Video: streamja

Newcastle United - Wolverhampton Wanderers 1:2 (1:1)
50'223 Zuschauer.
Tore: 17. Jota 0:1. 23. Perez 1:1. 94. Doherty 1:2.
Bemerkungen: Newcastle United ohne Schär (gesperrt). 57. Rote Karte gegen Yedlin (Newcastle United/Notbremse-Foul).

Die Tabelle:

bild: screenshot srf

Spanien

Huesca – Real Madrid 0:1

Real Madrid hat sich mit viel Mühe zum nächsten Pflichtsieg gequält. Bei Schlusslicht SD Huesca kamen die Königlichen zu einem denkbar knappen 1:0-Sieg. Gareth Bale erzielte bereits in der 8. Minute das Tor des Tages. Der Waliser verwertete eine massgeschneiderte Flanke von Alvaro Odriozola per schöner Direktabnahme zum Siegtreffer.

Huesca erspielte sich in der Folge ein paar gute Chancen, die zu einem überraschenden Punktgewinn hätten ausreichen können. Real hält mit nun 26 Punkten weiterhin den Kontakt zum Spitzentrio FC Barcelona (32), FC Sevilla (28) und Stadtrivale Atletico Madrid (28). (pre/sda)

Bale bringt Real per Direktabnahme früh mit 1:0 in Führung.Video: streamja

Huesca - Real Madrid 0:1 (0:1)
7341 Zuschauer.
Tor: 8. Bale 0:1. (pre/sda)

Die Tabellenspitze:

bild: screenshot srf

Italien

Milan – Torino 0:0

Milan hat in der 15. Runde der Serie A mit einem 0:0 daheim gegen Torino weitere zwei Punkte abgegeben. Die besten Chancen erspielten sich sogar die Turiner. Milan, bei dem Ricardo Rodriguez die ganze Partie bestritt, hätte unmittelbar vor der Pause in Führung gehen können. Aber der Schiedsrichter machte einen Handspenalty-Entscheid zugunsten Milans nach der Videokonsultation rückgängig.

Die letzte drei Duelle zwischen Milan und Torino in der Meisterschaft waren alle ebenfalls unentschieden ausgegangen, einmal ebenfalls torlos.

Donnarumma rettet in der 5. Minute mirakulös.Video: streamable

Sassuolo - Fiorentina 3:3 (0:0)
Tore: 62. Duncan 1:0. 67. Babacar 2:0. 70. Simeone 2:1. 80. Sensi 3:1. 69. Benassi 3:2. 98. Mirallas 3:3.
Bemerkungen: Fiorentina mit Edimilson Fernandes (verwarnt). Gelb-rote Karten: 87. Djuricic (Sassuolo), 92. Milenkovic (Fiorentina).

Empoli - Bologna 2:1 (1:1)
Tore: 11. Caputo 1:0. 41. Poli 1:1. 80. La Gumina 2:1.
Bemerkungen: Empoli ab 76. mit Untersee. Bologna ab 71. mit Dzemaili.

Udinese - Atalanta Bergamo 1:3 (1:1)
Tore: 2. Zapata 0:1. 12. Lasagna 1:1. 62. Zapata 1:2. 80. Zapata 1:3.
Bemerkungen: Udinese ohne Behrami (Ersatz). Atalanta Bergamo mit Freuler.

Milan - Torino 0:0
Bemerkungen: Milan mit Rodriguez. (pre/sda)

Die Tabellenspitze:

bild: screenshot srf

Europas Rekordmeister im Fussball

1 / 28
Europas Rekordmeister im Fussball
quelle: keystone / rodrigo jimenez
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Österreich schafft Sensation gegen Tschechien – Dänen mit Zittersieg gegen Italien
Österreich liefert an der WM in Finnland eine weitere erstaunliche Leistung ab. Die Mannschaft des Schweizer Trainers Roger Bader bezwingt Tschechien 2:1 nach Penaltyschiessen.

In der Schweizer Gruppe A rehabilitiert sich Dänemark nur teilweise für die 0:6-Schmach gegen die Schweiz. Das Team von Trainer Heinz Ehlers holte gegen Italien zwar die vollen drei Punkte, tat sich beim 2:1-Sieg aber extrem schwer.

Zur Story