DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FC Basel's players cheer after winning the UEFA Champions League group B matchday 2 soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Britain's Liverpool FC in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Wednesday, October 1, 2014. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Die Basler «Gang» feiert den Erfolg als Kollektiv, während die Verlierer aus Liverpool vom Platz schleichen. Bild: KEYSTONE

Emotionen im St.Jakob-Park

Der Basler Hattrick: Die Videos der drei Champions-League-Heimsiege gegen die Premier-League-Stars

Die Europacup-Erfolge des FC Basel werden mehr und mehr. Im Heimspiel gegen den ruhmreichen FC Liverpool sorgte ein Tor von Marco Streller dafür, dass der Schweizer Meister in der Königsklasse nun schon zum dritten Mal in Folge ein Heimspiel gegen einen englischen Klub gewinnen konnte.



2011: Basel – Manchester United 2:1

abspielen

Marco Streller und Alex Frei bringen den FCB nach Flanken von Xherdan Shaqiri in Front, mehr als den Anschlusstreffer bringt Sir Alex Fergusons Teams nicht mehr zustande – ManUtd scheidet aus der Champions League aus. Video: Youtube/Sp0rtHD's channel

2013: Basel – Chelsea 1:0

abspielen

Gegen das Star-Ensemble der Blues gelingt Mohammed Salah drei Minuten vor dem Abpfiff der goldene Treffer. Die Belohnung für den Ägypter: Wenige Monate später holt ihn José Mourinho zu Chelsea. Video: Youtube/Ford UEFA

2014: Basel – Liverpool 1:0

abspielen

Basel ist gegen die in gelb spielenden Reds die dominante Mannschaft. Captain Marco Streller sorgt im Nachstochern kurz nach dem Seitenwechsel für den Siegestreffer. Video: Youtube/Football Highlights Television

(ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Bei der Tragödie im Heysel-Stadion werden 39 Fussballfans zu Tode getrampelt

29. Mai 1985: Als alles vorbei ist, werden 39 Todesopfer gezählt. 454 Menschen sind teils schwer verletzt. Die Massenpanik im Brüsseler Heysel-Stadion erschüttert die Fussballwelt in ihren Grundfesten.

Es ist ein herrlich milder und sonniger Frühsommertag in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Beste äussere Bedingungen für ein grosses Spiel zwischen Liverpool und Juventus Turin im Europacup der Landesmeister. Alles deutet auf einen Final in ruhigen, geordneten Bahnen hin.

Niemand kann die Eskalation der Gewalt erahnen, die am Abend auf den Stehplatzrängen der altehrwürdigen Heysel-Arena zu einer der schlimmsten Katastrophen in der Geschichte des Sportes führen sollte.

Was geschah damals? Wie …

Artikel lesen
Link zum Artikel