Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Cristiano Ronaldo überspringt seinen Gegenspieler deutlich.

Ronaldo bleibt 2,56 Meter in der Luft einfach stehen – und erzielt irres Kopfball-Tor



Nach einer kleinen Formkrise läuft es für Cristiano Ronaldo wieder nach Wunsch. Der Portugiese traf bei Juves 2:1-Sieg gegen Sampdoria Genua im fünften Spiel in Folge.

Ronaldos Tor zum 2:1 war nicht nur das siegbringende, es war auch höchst beeindruckend.

abspielen

Ronaldos Kopfball-Tor zum Sieg. Video: streamja

In der Slow-Motion ist gut zu erkennen, dass der Portugiese hoch in die Luft steigt und es schafft, so lange oben zu bleiben, bis der Ball kommt, um diesen ins Tor zu wuchten.

abspielen

Die Wiederholung des Kopfballs. Video: streamable

Der Portugiese war bei seinem Kopfball satte 2,56 Meter über dem Boden und sprang damit ein gutes Stück höher als die Torlatte hängt (2,44 Meter). Ronaldo bewies mit seinem Kopfball einmal mehr seine ausserordentliche physische Stärke – auch mit 34 Jahren. Bescheiden wie er ist, verglich er sich nach der Partie über die sozialen Medien mit keinem geringeren als Basketball-Legende Michael Jordan: «CR7 AIR JORDAN!!✈️😅», schrieb er.

Ronaldos Kopfball-Torpedo überstrahle gar noch den Führungstreffer von Paulo Dybala. Dem Argentinier gelang nach einem Seitenwechsel von Alex Sandro per Traumvolley das 1:0 für Juventus.

abspielen

Dybala fackelt nicht lange. Video: streamja

(zap)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die bestverdienenden Sportler 2019

So lacht die Welt über die neue Ronaldo-Büste

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

36 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Frida Kahlo
19.12.2019 08:50registriert September 2019
Jedes Mal
Schwerkraft: "Hey Cristiano komm da runter"
CR7: "Nö, ich bleib oben"
Ball: "Ey Alter ich kommeeeeee...."
CR7: "Kein Stress, ich hab Zeit"
3289
Melden
Zum Kommentar
dommen
19.12.2019 08:42registriert January 2016
Aaalter... dabei mag ich nicht mal Fussball
20110
Melden
Zum Kommentar
Walter Sobchak
19.12.2019 08:28registriert July 2016
Das ist einfach nur beeindruckend!
Übrigens hat er bei einem Kopfballtor schon mal 2.65m erreicht. Wie unglaublich das ist, wird in diesem Video gezeigt:
1495
Melden
Zum Kommentar
36

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Im neusten Game der FIFA-Reihe wird Juventus Turin nur noch unter dem Fantasienamen «Piemonte Calcio» zu finden sein. Der Grund ist eine exklusive Partnerschaft des italienischen Rekordmeisters mit dem FIFA-Konkurrenten «Pro Evolution Soccer».

Cristiano Ronaldo trägt in der nächsten Saison nicht mehr das Trikot von Juventus Turin – allerdings nur in der Fussball-Videogame FIFA 20. Wie Hersteller EA Sports mitteilte, müssen sich die Fans nach dem Ende der Partnerschaft mit Juve auf einen neuen Vereinsnamen im Ende September erscheinenden Konsolen-Spiel einstellen.

Neu heisst der italienische Rekordmeister in FIFA 20 «Piemonte Calcio», ein frei erfundener Name. Während Klubname, Logo, die offiziellen Trikot und das Stadion der «Alten …

Artikel lesen
Link zum Artikel