DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06673652 Fans protests against Bundesliga matches on Mondays prior the German Bundesliga soccer match between FSV Mainz 05 and SC Freiburg in Mainz, Germany, 16 April 2018.  EPA/ARMANDO BABANI EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.

Die Fans wurden erhört: Am Montag finden in Zukunft keine Bundesliga-Partien mehr statt. Bild: EPA

Neue Anspielzeiten für die Bundesliga – die allerheiligste bleibt unangetastet



Die Bundesliga hat ihre festen Zeiten, wann ein Spiel angepfiffen wird. Ab der Saison 2021/22 wird es in der Bundesliga neue Anstosszeiten geben, radikal fallen diese allerdings nicht aus. Die fünf Montagsspiele (20.30 Uhr) werden abgeschafft, genau wie die fünf frühen Sonntagspartien (13.30 Uhr). Stattdessen wird neu zehn Mal pro Saison am Sonntagabend um 19.30 Uhr angepfiffen.

Das einzelne Freitagsspiel (20.30 Uhr) bleibt genauso bestehen wie die traditionellen fünf Spiele am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) und das Topspiel am Abend (18.30 Uhr), was die Fans sicher freuen wird. «Das ist mit allen Klubs besprochen und wurde auch von allen akzeptiert», erklärte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert. Damit es keine Überschneidung gibt, wird zudem das 18-Uhr-Spiel am Sonntag wieder auf 17.30 Uhr terminiert.

epa05287250 Fans of Werder Bremen mounted a protest banner reading 'Pro Saturday 15:30h' prior the German Bundesliga soccer match betweeen SV Werder Bremen and VfB Stuttgart at Weserstadion stadium in Bremen, Germany, 02 May 2016. The protest is aimed against the very rare exception to play a Monday match in the Bundesliga, that was scheduled due to the 01 May public holiday.  EPA/CARMEN JASPERSEN (EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidlines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)

15.30 Uhr bleibt – die Frage ist, ob Werder Bremen dann noch in der Bundesliga ist ... Bild: EPA/DPA

Eine totale Zerstückelung wie in Spanien wolle man definitiv nicht, betonte Seifert. «Wir widerstehen der Verlockung, sechs, sieben, acht Anspielzeiten zu haben. Wir glauben, dass das langfristig schädlich ist», glaubt der DFL-Geschäftsführer. Neu ist auch, dass der 33. Spieltag ab der Saison 2021/22 gestaffelt stattfinden wird und nicht mehr wie bisher komplett am Samstagnachmittag. Die letzte Runde wird dagegen nicht aufgestückelt.

Für Begeisterung werden die neuen Anspielzeiten bei den Fans nicht sorgen. Wie am Montagabend wird auch die Rückreise am Sonntagabend die Anhänger vor Probleme stellen. Grund für die neuen Anspielzeiten ist der neue TV-Vertrag, den die DFL derzeit aushandelt.

Der aktuelle läuft noch bis im Juni 2021. Am 11. Mai will die DFL nach derzeitigem Plan bekanntgeben, an wen die Bundesliga-Rechte für die Spielzeiten zwischen 2021/22 und 2024/25 gehen werden. In der aktuellen Rechteperiode fliessen zusammengerechnet mehr als vier Milliarden Euro für die Rechte. Weil Sky die Champions-League-Rechte in Deutschland verloren hat, rechnet man bei der DFL mit einer weiteren Steigerung. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

1 / 14
Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister
quelle: epa/epa / lukas barth-tuttas
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mario Basler verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

In Brasiliens erstem Länderspiel werden dem Superstar zwei Zähne ausgeschlagen

21. Juli 1914: In Rio de Janeiro beginnt die Geschichte der mit fünf WM-Titeln erfolgreichsten Fussballnation der Welt. Brasilien bestreitet gegen Exeter City sein erstes Länderspiel. Der grosse Star: Arthur Friedenreich.

Von Arthur Friedenreich wird gemeinhin behauptet, er sei einer der besten Fussballer aller Zeiten. Aber wer kann schon glaubwürdig mitdiskutieren? Schliesslich war Friedenreich vor hundert Jahren aktiv.

Unbestritten ist jedoch, dass «El Tigre» einer der besten Fussballspieler seiner Zeit ist. Und dennoch ist es keine Selbstverständlichkeit, dass der Stürmer im ersten Länderspiel in der Geschichte des brasilianischen Verbands dabei ist. Denn als Sohn eines deutschen Auswanderers und einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel