DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Newcastle-Fans bejubelten letzte Woche die Übernahme ihres Klubs durch saudische Investoren.
Die Newcastle-Fans bejubelten letzte Woche die Übernahme ihres Klubs durch saudische Investoren.
Bild: keystone

Newcastle plant Transfer-Offensive – diese Spieler könnten schon im Winter kommen

Wer wird der erste Top-Transfer von Newcastle United? Nach der Übernahme durch ein Konsortium rund um den saudischen Kronprinz Mohammed bin Salman und dem damit verbundenen neuen Reichtum ist die Liste der möglichen Kandidaten bereits ziemlich lang.
14.10.2021, 14:4721.10.2021, 14:16

Über 300 Milliarden Euro ist der neue Newcastle-Besitzer Mohammed bin Salman schwer. Um die hohen Ziele – «Pokale in der Premier League und in der Champions League» – zu erreichen, muss auch mächtig in die Mannschaft investiert werden. Derzeit dümpeln die «Magpies» in der Premier League nämlich am Tabellenende herum. Mit nur drei Unentschieden aus den ersten sieben Spielen liegt der Traditionsverein aus dem englischen Nordosten sieglos auf dem enttäuschenden vorletzten Rang.

Damit sich das möglichst bald ändert, hat Newcastle für den Winter eine Transferoffensive geplant. Gleich mehrere neue Spieler sollen kommen. Zwar spielt Geld keine grosse Rolle, mangels Perspektiven werden die absoluten Topstars allerdings (noch) nicht nach Newcastle wechseln. Deshalb müssen die «Magpies» zunächst noch kleinere Brötchen backen. Doch auch die Namen, die derzeit für einen möglichen Winter-Wechsel herumgereicht werden, können sich durchaus sehen lassen.

Spielerkandidaten

Keylor Navas 🇨🇷

Position: Torhüter
Klub: Paris St-Germain (Vertrag bis 2024)
Alter: 34
Marktwert: 12 Mio. Euro
Quelle: «The Sun» und «Marca»

Der Costa-Ricaner ist bei PSG zwar derzeit gesetzt, mit Gianluigi Donnarumma hat er aber eine starke Nummer 2 im Rücken. Gut möglich, dass der ehemalige Real-Keeper sich in Newcastle nochmals einer letzten Herausforderung stellt.

Bild: keystone

Wesley Fofana 🇫🇷

Position: Innenverteidiger
Klub: Leicester City (Vertrag bis 2025)
Alter: 20
Marktwert: 40 Mio. Euro
Quelle: «RMC Sport»

In der Abwehr hat Newcastle – trotz Fabian Schär – dringend Handlungsbedarf. Deshalb haben die «Magpies» den französischen Innenverteidiger als erstes offizielles Transferziel ausgegeben. Obwohl er wegen eines Wadenbeinbruchs in dieser Saison noch kein Spiel absolvierte, soll der Wechsel im Januar unter Dach und Fach gebracht werden.

Bild: keystone

Niklas Süle 🇩🇪​

Position: Innenverteidiger
Klub: Bayern München (Vertrag bis 2022)
Alter: 26
Marktwert: 35Mio. Euro
Quelle: «Bild»

Der Vertrag des Abwehr-Hünen mit den Bayern läuft im kommenden Sommer aus, er wäre also ablösefrei zu haben. Süle geriet beim deutschen Rekordmeister zuletzt immer wieder in Kritik. Aufgrund von Verletzungen war er zuletzt in der Innenverteidigung mehrheitlich gesetzt, das könnte sich aber bald ändern. Deshalb ist auch ein Winter-Wechsel nicht ausgeschlossen.

Bild: keystone

Stefan de Vrij 🇳🇱

Position: Innenverteidiger
Klub: Inter Mailand (Vertrag bis 2023)
Alter: 29
Marktwert: 50 Mio. Euro
Quelle: «Tuttosport»

Berater Mino Raiola wollte seinen Schützling schon im abgelaufenen Sommer in der Premier League, was allerdings nicht geklappt hat. Im nächsten Jahr soll nun Newcastle das Ziel sein. Mit De Vrij könnte auch gleich Inter-Teamkollege Marcelo Brozovic mit nach Nordengland ziehen.

Clément Lenglet 🇫🇷

Position: Innenverteidiger
Klub: FC Barcelona (Vertrag bis 2026)
Alter: 26
Marktwert: 18 Mio. Euro
Quelle: «Sport»

Seit 2018 spielt der Franzose nun schon bei Barça, so richtig glücklich ist er bei der «Blaugrana» aber nie geworden. In dieser Saison kam Lenglet in der Liga bei vier Einsätzen erst einmal über 90 Minuten zum Einsatz.

Bild: keystone

James Tarkowski 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿

Position: Innenverteidiger
Klub: FC Burnley (Vertrag bis 2022)
Alter: 28
Marktwert: 25 Mio. Euro
Quelle: «Daily Express»

Der Vertrag des zweifachen englischen Nationalspielers läuft im Sommer aus und eine Verlängerung steht derzeit nicht zur Diskussion. Ein Transfer bereits im Winter wäre für Burnley und Newcastle deshalb eine Win-Win-Situation.

Bild: keystone

Aaron Ramsey 🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿

Position: Zentrales Mittelfeld
Klub: Juventus Turin (Vertrag bis 2023)
Alter: 30
Marktwert: 14 Mio. Euro
Quelle: «Daily Express»

Bei Juve hat es der Captain der walisischen Nationalmannschaft seit seinem Wechsel 2019 von Arsenal nie über den Status des Ergänzungsspielers hinweg geschafft, deshalb soll die «Alte Dame» bereit sein, Ramsey im Winter ablösefrei abzugeben. Neben Newcastle haben aber auch West Ham und Everton ihr Interesse angemeldet.

Bild: keystone

Jesse Lingard 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿

Position: Offensives Mittelfeld, Rechtsaussen
Klub: Manchester United (Vertrag bis 2022)
Alter: 28
Marktwert: 22 Mio. Euro
Quelle: «Daily Mirror»

Trotz zwei Treffern in nur 45 Einsatzminuten ist der 32-fache englische Nationalspieler bei Manchester United aussen vor. Letzte Saison hat Lingard während seiner West-Ham-Leihe gezeigt, dass er einen kleineren Klub aber durchaus weiterbringen kann. Das Gleiche erhofft sich Newcastle, das trotz auslaufendem Vertrag auf einen Wintertransfer drückt.

Bild: keystone

Donny van de Beek 🇳🇱

Position: Zentrales Mittelfeld
Klub: Manchester United (Vertrag bis 2025)
Alter: 24
Marktwert: 25 Mio. Euro
Quelle: «Daily Mirror»

Auch der 24-jährige Niederländer kommt bei den «Red Devils» nicht an der übermässigen Konkurrenz vorbei. Ein Abgang scheint nur eine Frage der Zeit, Newcastle liebäugelt mit einer Leihe mit anschliessender Kaufoption, doch auch Juventus Turin soll interessiert sein. Für Van de Beek wäre es allerdings sicher die bessere Option, seine Karriere bei einem kleineren Klub neu zu lancieren.

Bild: keystone

Philippe Coutinho 🇧🇷

Position: Offensives Mittelfeld
Klub: FC Barcelona (Vertrag bis 2023)
Alter: 29
Marktwert: 20 Mio. Euro
Quelle: «Sport»

Schon im Sommer wollte das krisengeschüttelte Barça den Brasilianer von der Lohnliste haben, was allerdings nicht geklappt hat. Im Winter will man es mit einer Leihe inklusive Kaufoption erneut versuchen. Neben Newcastle sind auch Tottenham und Arsenal als Abnehmer im Gespräch. Wegen seiner Verletzungsanfälligkeit bleibt der offensive Mittelfeldspieler, dessen Stern einst bei Liverpool so richtig aufgegangen war, aber eine Risiko.

Bild: keystone

Anthony Martial 🇫🇷

Position: Mittelstürmer
Klub: Manchester United (Vertrag bis 2024)
Alter: 25
Marktwert: 35 Mio. Euro
Quelle: «Daily Mirror»

Spätestens seit der Ankunft von Cristiano Ronaldo ist der 30-fache französische Nationalspieler bei ManUnited auf dem Abstellgleis. Newcastle wäre definitiv eine Option für Martial – allerdings müssten die «Magpies» bis im Januar wohl einen grossen Schritt aus dem Tabellenkeller machen, damit der Torjäger einem Wechsel zustimmen würde.

Bild: keystone

Mauro Icardi 🇦🇷

Position: Mittelstürmer
Klub: Paris St-Germain (Vertrag bis 2024)
Alter: 28
Marktwert: 35 Mio. Euro
Quelle: «Estadio Deportivo»

Der Argentinier, der aktuell bei PSG meist Kylian Mbappé, Neymar und Lionel Messi den Vortritt lassen muss, soll Newcastles oberstes Transferziel in der Offensive sein. Doch Berater Gabriele Giuffrida erteilte dem Werben aus Nordengland bereits eine Absage. Grund dafür ist auch Icardis Frau Wanda Nara, die die Modestadt Paris nicht gegen das nasskalte Newcastle tauschen möchte.

Bild: keystone

Trainerkandidaten

Doch nicht nur neue Spieler stehen in Newcastle derzeit zur Diskussion, eine erste wegweisende Entscheidung der neuen Besitzer wird bereits für die kommenden Tage erwartet: Trainer Steve Bruce steht vor dem Aus. Beim Spiel gegen Tottenham vom kommenden Sonntag sitzt er wohl noch einmal auf der Bank, im Falle einer erneuten Niederlage werden seine Tage aber endgültig gezählt sein.

Noch ist Steve Bruce Trainer von Newcastle United.
Noch ist Steve Bruce Trainer von Newcastle United.
Bild: keystone

Interimsmässig würde zunächst wohl Co-Trainer Graeme James übernehmen, werden aber bereits zahlreiche Kandidaten gehandelt. Neben den Namen von Brendan Rodgers, Frank Lampard, Steven Gerrard, Graham Potter und Antonio Conte fiel auch derjenige von Lucien Favre. Der 63-jährige Romand, der im Sommer ein Angebot von Crystal Palace ausschlug, ist derzeit ohne Klub, erklärte aber unlängst, dass er sich eine längere Auszeit vom Profi-Fussball gönnen möchte.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das sind die 50 teuersten Fussball-Transfers der Welt

1 / 52
Das sind die 50 teuersten Fussball-Transfers der Welt
quelle: epa/epa / guillaume horcajuelo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese 10 Mannschafts-Typen kennst du, leider!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Werden bei einem Nein zum Covid-Gesetz Reisen in Europa unmöglich? 5 Fragen und Antworten

Mit einem Nein zum Covid-Gesetz dürfte der Bund keine neuen Covid-Zertifikate mehr ausstellen. Was hat das für Auswirkungen für Reisen in Europa? Fünf Fragen und Antworten.

Justizministerin Karin Keller-Sutter warnt im Interview mit CH Media vor den Konsequenzen eines Volks-Nein zum Covid-Gesetz Ende November: «Das Reisen wäre erschwert. Wir hätten Probleme im EU-Raum, weil wir das Zertifikat gegenseitig anerkennen», so Keller-Sutter.

Aber stimmt das? Wäre das Schweizer Covid-Zertifikat bei einem Nein wirklich auf einen Schlag ungültig und damit Reisen in Europa für Schweizerinnen und Schweizer Reisen eingeschränkt?

Die Antworten auf die wichtigsten fünf Fragen.

Ja. …

Artikel lesen
Link zum Artikel