Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Barcelona's Lionel Messi, who scored two of the team's three goals, hugs Liverpool coach Juergen Klopp after the Champions League semifinal first leg soccer match between FC Barcelona and Liverpool at the Camp Nou stadium in Barcelona, Spain, Wednesday, May 1, 2019. (AP Photo/Manu Fernandez)

Lionel Messi hat Jürgen Klopp gestern den Abend versaut. Bild: AP/AP

Nächste Saison ohne Titel? Liverpool hat genau 2 Probleme – beide beginnen mit «M»



Nicht viel falsch gemacht und trotzdem 0:3 verloren – der FC Liverpool konnte einem gestern nach dem Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Barcelona fast ein wenig leidtun. Die «Reds» spielten den spanischen Meister dank Leidenschaft, Mut und Tempo phasenweise an die Wand und kassierten trotzdem eine Klatsche.

Die Mannschaft von Jürgen Klopp gab mehr Schüsse ab (15:12), hatte etwas mehr Ballbesitz (52:48 Prozent), sie spielte mehr Pässe (545:511), hatte in der gegnerischen Hälfte die bessere Passquote und spielte sogar weniger lange Bälle als Barça. Aber am Ende fehlte dem Gast aus England das Wichtigste im Fussball – die Tore.

«Wir sind zwischen ihre Linien gekommen und hinter die Kette, wir waren oft in ihrem Strafraum», analysierte Klopp treffend, musste aber festhalten: «Barcelona hat getroffen. Wir nicht.» Dabei hatte Liverpool mindestens vier Topchancen.

Die Verballerer:

abspielen

35. Minute: Mané kommt einen Schritt zu spät und schiesst drüber. Video: streamable

abspielen

53. Minute: Ter Stegen lenkt Salahs Schlenzer um den Pfosten. Video: streamable

abspielen

59. Minute: Milner schiesst genau in ter Stegens Arme. Video: streamable

abspielen

84. Minute: Salah trifft nur den Pfosten. Video: streamable

Liverpool muss sich selbst an der Nase nehmen, nicht nur in der Offensive: Zwei individuelle Fehler von Jordan Henderson und Joe Gomez führten zu den ersten beiden Gegentoren. Dann folgte der Geniestreich von Lionel Messi zum 3:0.

Trotzdem hat Liverpool die wohl beste Saisonleistung gezeigt. Die «Reds» blieben stets kreativ, gefährlich und zeigten, wie variabel sie mittlerweile spielen können. Ballbesitz-Fussball sowie hohes Pressing und Gegenpressing – Liverpool hat die perfekte Mischung gezeigt.

«Es war ein geiles Fussballspiel, ich hatte viel Spass, ausser dem Resultat fand ich alles gut.»

Jürgen Klopp

Lob gab es auch von Matchwinner Messi: «Sie haben es uns sehr schwer gemacht. Wir sind es nicht gewohnt, so früh unter Druck gesetzt zu werden», so der Doppeltorschütze.

Die fehlenden Zentimeter

Jürgen Klopp und seine «Reds» haben derzeit eigentlich nur zwei Probleme. Es gibt einen kleinen Mann und ein Team, die derzeit noch besser spielen als man selbst. Gemeint sind natürlich Lionel Messi und Manchester City.

Denn auch in der Premier League droht Liverpool trotz Topleistungen weiter auf den ersten Meistertitel seit 1990 warten zu müssen. Nach 36 von 38 Spieltagen mit nur einer Niederlage steht zwar bereits fest, dass der 18-fache englische Meister die beste Saison seit der Einführung der Drei-Punkte-Regel absolvieren wird, doch ManCity führt die Tabelle trotzdem mit einem Punkt Vorsprung und besserem Torverhältnis an.

Die Tabellenspitze:

Bild

bild: srf

Die «Citizens» und Messis Barcelona sind derzeit einen Hauch besser als Liverpool. Das ist auch Jürgen Klopp nicht verborgen geblieben: «In dieser Saison geht es anscheinend um Kleinigkeiten. Ist der Ball hinter der Linie, oder nicht? Geht er an den Pfosten oder rein?», sagte er gestern nach dem Schlusspfiff leicht konsterniert.

Worauf Klopp damit anspielte? Zum einen auf Sadio Manés Schuss bei der 1:2-Niederlage im Direktduell gegen ManCity, den John Stones 11,7 Millimeter vor der Torlinie klärte, zum anderen auf Mohamed Salahs Pfostenschuss gegen Barcelona, der Liverpools Hoffnung auf einen Finaleinzug in der Champions League wenigstens noch ein bisschen am Leben gehalten hätte.

abspielen

Stones' Rettungstat auf der Linie gegen Liverpool. Video: streamable

Aber im Fussball gibt es keine Grauzonen. Es gibt nur Schwarz oder Weiss, gewinnen oder verlieren, Titel oder kein Titel. Das müssen Klopp und Liverpool in dieser Saison wohl schmerzhaft erfahren. (pre)

Rückblick: Das war Klopps schwarz-gelbe Liebesgeschichte

Die 21 schönsten Champions-League-Tore

Play Icon

Unvergessene Champions-League-Geschichten

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Champions-League-Geschichten

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

0
Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

1
Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

2
Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

0
Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

1
Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

2
Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

0
Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

0
Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

1
Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

1
Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

0
Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

0
Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

0
Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

1
Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

1
Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

0
Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

2
Link zum Artikel

Unvergessene Champions-League-Geschichten

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

0
Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

1
Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

2
Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

0
Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

1
Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

2
Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

0
Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

0
Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

1
Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

1
Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

0
Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

0
Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

0
Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

1
Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

1
Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

0
Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

2
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

37
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
37Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mia_san_mia 03.05.2019 19:12
    Highlight Highlight An die Wand gespielt? 🤔
  • davej 03.05.2019 12:02
    Highlight Highlight Ja der Klopp. Er ist der neue Wenger. Er man sagt, er sei Top, gewinnt aber keinen Titel. Jahr für Jahr...
  • winglet55 03.05.2019 06:48
    Highlight Highlight Liverpool spielt die beste Saison seit Jahren, Klopp arbeitet sehr gut. Das wird auch an der Anfield Road so gesehen, darum wird dieses Jahr auch kaum als Weltuntergang angesehen, auch wenn kein Titel erreicht wird.
    • kupus@kombajn 03.05.2019 08:43
      Highlight Highlight Sehe ich auch so. Im Vergleich mit anderen Spitzenteams hat Klopp mit deutlich bescheideneren Mitteln viel mehr gemacht. Sie es in der Bundesliga oder in der Premier League.
  • dave1771 02.05.2019 20:52
    Highlight Highlight Das dritte Tor muss man Allison anrechnen, der die Mauer falsch gestellt hat
  • Okguet 02.05.2019 17:49
    Highlight Highlight Komische Art Fehlende Rotation zu schreiben 😅😉
  • Kyle C. 02.05.2019 16:23
    Highlight Highlight Wer weiss...ich erinnere mich als City in letzter Sekunde Meister wurde. Niemals das Karma unterschätzen... 😉
    • Trashbag 02.05.2019 17:04
      Highlight Highlight Da müsste aber einer im dümmsten Moment ausrutschen
  • fandustic 02.05.2019 15:42
    Highlight Highlight Barça hatte gestern sechs Spieler die 30jährig und älter sind im Line-up...die sind halt brutal routiniert und das auch noch auf höchstem Niveau. So schnell werden sie nicht nervös, auch wenn es mal eine Druckphase des Gegners gibt (welche enorm war in der 2. Halbzeit) Dazu sind sie nun unter Valverde auch taktisch flexibler. Früher zogen sie ihr Spiel durch, auch wenn es nicht funktionierte...gestern wurde halt auf 4-4-2 umgestellt, um das Spiel zu stabilisieren. Da kann man Liverpool, bis auf die Chancenverwertung, nun kaum einen Vorwurf machen🤷🏼‍♂️
  • Wunderwuzzi 02.05.2019 15:28
    Highlight Highlight Schau mer mal.Wenn es ein Team gibt welches so ein Ding noch drehen kann,dann ist das wohl Liverpool.Könnte schon passieren dass Barca an der Anfield Road zerzaust wird.Berühre nie den Kopf von Sadio Mané,das kann sich rächen.
    • My Senf 02.05.2019 15:57
      Highlight Highlight Ja genau
      So wie gegen Real gäl
    • hiob 02.05.2019 18:02
      Highlight Highlight ich sag nur rom - barca :p
    • My Senf 03.05.2019 08:28
      Highlight Highlight Ja im Fussball und im Leben überhaupt kann alles passieren.
      Tatsache ist, dass Messi auf der Insel so seine Probleme hat.

      Andererseits hat Messi und Barca insgesamt ein Momentum

      Das Barca von letzter Saison hätte das Spiel vorgestern verloren. Und wenn LFC die beste Leistung der Saison nicht mal für 1 🥅 reichte, na ja

      Zudem ist Barca bereits Meister. Gehe davon aus die werden sich schonen. Ganz anders der LFC. Wenn die am Samstag ver💩 ...
  • One_in_a_million 02.05.2019 14:49
    Highlight Highlight «In dieser Saison geht es anscheinend um Kleinigkeiten. Ist der Ball hinter der Linie, oder nicht? Geht er an den Pfosten oder rein?»

    Jein, man ist einfach nicht so konstant gut gewesen wie city und barca..
    • Ranfield 02.05.2019 16:14
      Highlight Highlight So ein Schrott! Sorry!
  • trichie 02.05.2019 14:41
    Highlight Highlight Idee für einen zumindest für Statistikintetessierte spannenden Artikel:

    Was waren pro Liga (Eng, Spa, Ita, De, Ch, etc)

    * die wenigsten Punkte mit denen man Meister wurde bzw nicht abstieg
    * die meisten Punkte mit denen man nicht Meister wurde (hier könnte Liverpool bzw ManC dieses Jahr evtl einen Rekord aufstellen) bzw abstieg

    ???
    • Nelson Muntz 03.05.2019 08:42
      Highlight Highlight Kennsch Google ?
    • trichie 03.05.2019 16:28
      Highlight Highlight Super Totschlagargument... dann könnten sie hier gleich auf die Hälfte der Artikel wie z.B. den Picdump, jede Form von Listen oder von anderen Redaktionen übernommene (Kooperations-)Artikel verzichten. Ein Sinn von Portalen wie Watson ist ja grad dass man sich nicht selbst alles was nicht schon anderswo 1:1 steht mühsam zusammengoogeln muss - und ich denke aus dem Thema könnte man sicher nen coolen Artikel machen
    • Sandro Zappella 03.05.2019 17:04
      Highlight Highlight Ich bin da voll auf deiner Seite, trichie. Wir haben uns die Idee notiert. Wir sind immer froh um gute Inputs – egal ob sich dann tatsächlich eine Story ergibt oder nicht.
  • xTuri 02.05.2019 13:54
    Highlight Highlight Es ist eine crazy Premierleague Season. Noch nie in der Geschichte der Pl gab es, dass zwei Teams über 90 Punkte hatten. Im optimalen Fall kommt Liverpool auf 97 Punkte und wird nicht Meister, was im Zusammenhang mit der ersten Aussage auch noch nie da war. Es ist ein Novum mit 97 Punkten nicht Meister zu werden 🤪
  • Clank 02.05.2019 13:45
    Highlight Highlight .... ständige Pressing-Taktik gehört überarbeitet. Denn ja! Gestern hat Liverpool Barca stark bedrängt, doch zu oft waren die Ballgewinne völlig unnötig. Mehr Aufwand als Ertrag.
    Dieses geile Fussball ist zwar unterhaltsam, aber müsste auch mal rentabel sein. Das ist es aber nicht. Alle Topbegegnungen/Finalspiele (ob Sevilla, Real oder ManCity) gehen verloren und am Ende fragt sich jeder wieso.
    • Raemy 02.05.2019 14:13
      Highlight Highlight Wann bitte ist ein Ballgewinn unnötig?
      Und im Übrigen: Ein Team verliert gerade mal ein Spiel in der Meisterschaft - und ist (im Moment) nur 2., weil eine andere Mannschaft ebenfalls eine riesen Saison spielt -, steht im CL-Halbfinal und du sagst, die Taktik muss überarbeitet werden, weil sie nicht "rentabel" ist. Naja...
  • feuseltier 02.05.2019 13:44
    Highlight Highlight Was hat das mit nächster Saison zu tun?!
    • Okguet 02.05.2019 13:56
      Highlight Highlight Nächste Saison im sinn von eine weitere Saison
  • Clank 02.05.2019 13:41
    Highlight Highlight Man muss Liverpools Leistung nicht schönreden, nur weil der Einsatz stimmte. Denn genau das ist doch schon seit Jahren die Schwäche von Klopp. Er verlangt von seinen Spieler körperlich alles ab, so dass keine Energie mehr für Konzentration und Kaltblütigkeit ist. Solche Geniestreiche von Messi (btw auch ein Goaliefehler, die Mauer steht falsch) kann es nicht geben, wenn man gleichzeitig von Messi verlangt 90min vorne und hinten zu verteidigen. Spieler wie Mane und Salah können nicht die ganze Saison lang vorne und hinten 90min rennen. Die gehören entweder geschont oder dieses....
    • LVeecy 02.05.2019 14:53
      Highlight Highlight Dann hast du wohl das Spiel gestern nicht gesehen wie Messi den Ball im eigenen 16er klärte und den Angriff lanciert!
    • Ehringer 02.05.2019 15:01
      Highlight Highlight Also kurz zusammengefasst: Klopp hat mit einer völlig falschen Taktik, die hinten und vorne nicht funktioniert Dortmund zu seinen letzten zwei Meistertiteln geführt. Klopp hat Liverpool mit einer Taktik, die niemals aufgehen kann ins Halbfinale der CL und auf Platz zwei der PL geführt, mit einer einzigen Niederlage in der am härtesten umkämpften Liga der Welt. Da fragt man sich direkt, was aus Liverpool hätte werden können, wenn doch nur Ratchet an der Seitenlinie stehen würde und nicht der Jürgen…
    • Clank 02.05.2019 17:27
      Highlight Highlight @Ehringer
      Dir ist schon klar, welche Art von Taktik ich anspreche. Die "Spieltaktik", die Taktik mit der man ein wichtiges Spiel von 90min gegen einen bestimmten Gegner gewinnt. Die Taktik, mit der man einen Finalspiel zum Beispiel gewinnt. Die Taktik, die man am jeweiligen Gegner und Bedingungen anpasst. Die Taktik, die sich aus einem Spiel zusammenfassen lässst.
  • Ehrenmann 02.05.2019 13:39
    Highlight Highlight "Aber im Fussball gibt es keine Grauzonen......"

    *hust* *hust* Handspielregel *hust* *hust*
  • Damo Lokmic 02.05.2019 13:12
    Highlight Highlight Am Ende gewinnt halt die Mannschaft, die am Ende der Saison mehr Punkte auf dem Konto hat oder über zwei Spiele besseren Fussball spielt. Ob das City oder Liverpool oder Barcelona ist, ist egal. Jeder hat die Zügel an einem Punkt in seiner Hand gehabt. Trotzdem Respekt allen Mannschaften. Sonst wären sie nicht da, wo sie sind.
    • Judge Dredd 02.05.2019 15:37
      Highlight Highlight Fast richtig, nur gewinnt nicht immer die Mannschaft die über zwei Spiele besseren sondern erfolgreicheren Fussball spielt. Dafür gibt es Beispiele zur Genüge.
    • Damo Lokmic 02.05.2019 16:41
      Highlight Highlight Wenn man es sich so auslegen will, klar. Ich hab bewusst besser statt schöner geschrieben.
    • Judge Dredd 02.05.2019 17:12
      Highlight Highlight Sorry für die Goldwaage😉
  • Timo L. 02.05.2019 13:07
    Highlight Highlight An die Wand gespielt?
    Als neutraler Beobachter des gestrigen Spiels, meiner Meinung nach, doch ziemlich übertrieben.

    • Hoodie Allen 02.05.2019 13:13
      Highlight Highlight *phasenweise
    • Tooto 02.05.2019 13:20
      Highlight Highlight Ja eine Zeit lang hat Barcelona viel zugelassen, ich hatte jedoch immer den Eindruck dass die wieder einen Gang hochschalten können.

      Und wir dürfen auch in der ganzen Diskussion nicht vergessen, am Schluss hat es mehr nach einem 4:0 statt 3:1 ausgesehen ;)
    • Lucernefan 02.05.2019 13:54
      Highlight Highlight finde ich auch. sicher aber 2 teams auf augenhöhe, eines davon aber welten effizienter im abschluss...

Der SCB versucht, die Zeit anzuhalten – der grösste Fehler der SCB-Neuzeit

Die SCB-Titanic rauscht unter Volldampf blind durch den Nebel und verlängert mit Trainer Kari Jalonen. Wird der grosse, ruhmreiche finnische Trainer zum «Captain Smith des Hockeys»?

Der Vertrag mit Kari Jalonen ist nun also wie allseits erwartet verlängert worden. Nicht wie ursprünglich beabsichtigt um zwei, sondern «nur» um ein Jahr bis zum Ende der nächsten Saison (Frühjahr 2021). Ein Jahr, nicht zwei Jahre – möglicherweise ist es den SCB-Bürogenerälen bei der ganzen Sache nicht rundum wohl. Sollte es tatsächlich so sein, dann werden sie es natürlich nicht sagen.

Eigentlich ist diese Vertragsverlängerung nichts anderes als der Versuch, die Zeit anzuhalten. Eine wunderbare …

Artikel lesen
Link zum Artikel