Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 18. Runde

Frankfurt – Wolfsburg 3:2
Schalke – Bremen​ 1:3

FRANKFURT AM MAIN, GERMANY - JANUARY 24:  Alexander Meier of Eintracht Frankfurt celebrates as he scores their second goal during the Bundesliga match between Eintracht Frankfurt and VfL Wolfsburg at Commerzbank-Arena on January 24, 2016 in Frankfurt am Main, Germany.  (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Meier trifft gegen Wolfsburg gleich dreimal.
Bild: Bongarts

Hattrick: Alex Meier schiesst die Wölfe ab – Bremen schlägt Schalke



Das musst du gesehen haben

Zunächst läuft alles nach Plan für den VflL Wolfsburg. Dante bringt den Tabellen-Siebten nach einem Rodriguez-Freistoss mit 1:0 in Führung.​

Bis zur 66. Minute bleibt es bei diesem Resultat. Dann startet Alex Meier seine Ein-Mann-Show. Erst trifft er mit einem wunderbaren Schlenzer zum Ausgleich.

Und nur sieben Minuten später bezwingt er Diego Benaglio mit einem abgefälschten Weitschuss ein zweites Mal.

Nachdem André Schürrle die Partie in der 79. Minute erneut ausgleichen kann, scheint es als müssten sich beide Teams mit einem Punkt begnügen.

Doch Alex Meier gibt sich damit nicht zufrieden. In der dritten Minute der Nachspielzeit erzielt der Stürmer seinen dritten persönlichen Treffer. Er ist nach schöner Vorlage des Japaners Hasebe erfolgreich.

Im zweiten Sonntagsspiel schiesst Joel Matip Schalke gegen Werder Bremen zunächst in Front. Der Kameruner überlistet Werder-Hüter Wiedwald mit einem schönen Kopfball.

Kurz vor der Pause gelingt Clemens Fritz mit einem tollen Weitschuss der Ausgleich. 

Die weiteren Bremer Treffer erzielen Claudio Pizarro und Anthony Ujah.

Tabelle

Bild

Telegramme

Frankfurt - Wolfsburg 3:2 (0:1)
35'000 Zuschauer
Tore: 25. Dante 0:1. 66. Meier 1:1. 73. Meier 2:1. 79. Schürrle 2:2. 93. Meier 3:2
Bemerkungen: Frankfurt mit Seferovic (bis 46.), Wolfsburg mit Benaglio, Ricardo Rodriguez.

Schalke - Werder Bremen 1:3 (1:1)
62'271 Zuschauer (ausverkauft)
Tore: 4. Matip 1:0. 43. Fritz 1:1. 54. Pizarro 1:2. 89. Ujah 1:3. - Bemerkung: Bremen ohne Ulisses Garcia (Ersatz).

Das sind die 20 Schweizer Bundesliga-Söldner

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Hurra, der Bergdoktor ist da – Hanspeter Latour soll Köln vor dem Abstieg retten

3. Januar 2006: Die Verwunderung in Deutschland ist gross, als der 1. FC Köln seinen neuen Trainer bekannt gibt. Denn Hanspeter Latour ist in der Bundesliga ein völlig unbeschriebenes Blatt. Doch mit seinem aufgestellten Wesen packt er die Kölner vom ersten Moment an.

Magere zwölf Punkte hat der 1. FC Köln nach der Hinrunde der Saison 2005/06 auf seinem Konto. Damit belegt der einst so stolze Aufsteiger einen Abstiegsplatz. Weil das überhaupt nicht mit den Ansprüchen des dreifachen deutschen Meisters korrespondiert, müssen Trainer Uwe Rapolder und Sportchef Andreas Rettig gehen.

Dessen Nachfolger, Ex-Dortmund-Manager Michael Meier, muss also als erste Amtshandlung einen neuen Coach aus dem Hut zaubern. Am 3. Januar 2006 stellt er ihn vor – und erntet …

Artikel lesen
Link zum Artikel