Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Mannschaften laufen ins leere Stadion ein beim Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel und dem Grasshopper-Club Zuerich am Samstag, 5. August 2006 im St. Jakob Park in Basel. Der FC Basel bestritt dabei sein zweites Geisterspiel im Rahmen der auferlegten Strafe rund um die Ereignisse vom Meisterschaftsspiel der letzten Saison vom 13. Mai 2006 gegen den FC Zuerich, wo es zu massiven Ausschreitungen gekommen war. (KEYSTONE/ Georgios Kefalas)

Die Super-League-Runde vom Wochenende findet nicht statt – danach drohen Geisterspiele. Bild: KEYSTONE

Auch Cup-Viertelfinals von nächster Woche abgesagt – Hockey-Spiele vorerst ohne Zuschauer

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, hat der Bundesrat sämtliche Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen bis mindestens 15. März verboten. Was die «besondere Lage» gemäss Epidemiengesetz für die Sportwelt bedeutet.

  Sportredaktion
Sportredaktion



Der Bundesrat verbietet wegen des grassierenden Coronavirus ab sofort alle Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Das Verbot gilt mindestens bis 15. März und wurde vom Bundesrat verhängt, um die Verbreitung des Virus einzudämmen.

Betroffen davon sind auch sämtliche grösseren Sportveranstaltungen in der Schweiz. Vor allem die oberen Ligen im Fussball und Eishockey stehen vor grossen Herausforderungen.

In der National League und der Swiss League finden alle Partien vom kommenden Wochenende ohne Zuschauer statt. Auch alle weiteren Spiele der Playoff-Viertelfinalserien der Swiss League–- inklusive möglichem Spiel 7 am kommenden Mittwoch – sowie die Spiele der Swiss League Ranking Round von diesem Wochenende finden ohne Zuschauer statt.

Die Swiss Football League (SFL) greift zu noch drastischeren Massnahmen. Alle Spiele der Super und Challenge League vom kommenden Wochenende werden abgesagt und auf ein unbestimmtes Datum verschoben. Die erste betroffene Partie ist die Challenge-League-Partie zwischen GC und Aarau von heute Abend. Über den weiteren Verlauf der Meisterschaft wird die SFL in enger Absprache mit den Behörden und den Klubs in der kommenden Woche informieren.

Wegen des hohen Termindrucks wird es wie im Eishockey wohl auch Spiele ohne Zuschauer geben müssen. Gleichzeitig sollen bei der Diskussion möglicher Szenarien aber auch die wirtschaftlichen Interessen der Klubs berücksichtigt werden. Denn keine Zuschauer heisst auch keine Einnahmen. Gemäss dem Fussball-Magazin Zwölf generieren die Super-League-Klubs zwischen einem Drittel und der Hälfte ihrer Einnahmen aus den Heimspielen.

Der Schweizerische Fussballverband (SFV) hat am Freitagabend alle Partien in seinen Zuständigkeitsbereich bis und mit Montag abgesagt. Zudem wurden auch die Viertelfinals im Schweizer Cup von kommender Woche (4. und 5. März) auf einen noch unbekannten Termin verschoben.

Von den Absagen am Wochenende betroffen sind alle Meisterschafts- und Freundschaftsspiele auf Rasen und in der Halle der Männer, Frauen und Junioren des SFV selbst, der Ersten Liga, der Amateur Liga und der Regionalverbände.

Fussball: Super League

In der höchsten Schweizer Fussball-Liga sind drei Vollrunden betroffen. Die Runde vom kommenden Wochenende wird komplett abgesagt und auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. Über den weiteren Verlauf der Meisterschaft wird die SFL in enger Absprache mit den Behörden und den Klubs in der kommenden Woche informieren.

24. Runde vom 29. Februar/1. März (abgesagt):

Bild

bild: srf

25. Runde vom 7./8. März:

Bild

bild: srf

26. Runde vom 14./15. März:

Bild

bild: srf

Fussball: Challenge League

In der zweithöchsten Schweizer Fussball-Liga sind ebenfalls drei Vollrunden betroffen. Die Runde vom kommenden Wochenende ist wie in der Super League abgesagt und verschoben worden.

24. Runde vom 28./29.Februar/1. März (abgesagt):

Bild

bild: srf

25. Runde vom 6./7./8. März:

Bild

bild: srf

26. Runde vom 13./14./15. März:

Bild

bild: screenshot srf

Fussball: Schweizer Cup

Im Schweizer Cup steht nächste Woche die zweite K.-o.-Runde auf dem Programm. Der Schweizerische Fussballverband (SFV) hat am Freitagabend alle Partien in seinen Zuständigkeitsbereich bis und mit Montag abgesagt – also auch die Viertelfinals im Schweizer Cup von kommender Woche. Diese werden an einem noch unbekannten Termin nachgeholt.

Viertelfinals vom 4./5. März (abgesagt):

Bild

bild: srf

Fussball: Europa League

Die Auslosung der Achtelfinals findet erst heute um 13 Uhr statt. Falls der FC Basel zunächst Heimrecht hat, würde die Partie im St.Jakob-Park wohl ohne Zuschauer stattfinden müssen.

The teams in the empty stadium prior to the UEFA Europa League quarter final first leg soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Spain's Valencia CF behind closed doors at the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Thursday, April 3, 2014. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Schon im April 2014 bestritt der FCB in der Europa League ein «Geisterheimspiel». Bild: KEYSTONE

Eishockey: National League

In der höchsten Schweizer Eishockey-Liga finden an diesem Wochenende die beiden letzten Qualifikationsrunden statt. Diese finden allesamt vor leeren Rängen statt.

Über das Vorgehen in Bezug auf die NL-Playoffs, die gemäss Spielplan am Samstag, 7. März beginnen, entscheiden Liga und Klubs im Rahmen der ausserordentlichen Ligaversammlung von Montag, 3. März.

49. Quali-Runde vom 28. Februar:

Bild

bild: srf

50. Quali-Runde vom 29. Februar:

Bild

bild: srf

Eishockey: Swiss League

Für die Swiss League gilt die gleiche Vorgehensweise wie für die National League. Allerdings ist schon klar, dass alle weiteren Spiele der Viertelfinal-Serien bis und mit Mittwoch ohne Zuschauer stattfinden werden.

ARCHIVBILD --- ZU MELDUNG, DASS PER HANBERG NEUER HEADCOACH DES EHC KLOTEN WIRD, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG --- Per Hanberg, head coach of SC Langenthal, reacts, during the third leg of the playoffs Final game of Swiss League Swiss Championship between HC La Chaux-de-Fonds and SC Langenthal, at the ice stadium Les Melezes, in La Chaux-de-Fonds, Switzerland, Sunday, March 31, 2019. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Kloten-Trainer Per Hanberg. Bild: KEYSTONE

Einzelevents

Grössere, einzelne Sportevents waren für die «Quarantäne-Zeit» nur zwei geplant. Der Engadin Skimarathon wurde bereits abgesagt, was mit dem Skicross-Weltcup in Veysonnaz passiert, ist noch unklar.

MALOJA, 10MAR19 - Bewaehrtes Konzept: Die Langlaeuferinnen und Langlaeufer starten aus Startboxen und sorgen so fuer einen Start ohne Gedraenge. Flugaufnahme vom Start zum 51. Engadin Skimarathon mit ueber am 10. Maerz 2019 in Maloja.

Aerial photo of the start to the 51st Engadin Skimarathon, a cross country skiing race over 42 kilometres and more than 14,000 participants, in the Engadine Valley, Switzerland, March 10, 2019. 

swiss-image.ch/Photo Remy Steinegger

Der Engadin Skimarathon findet in diesem Jahr nicht statt. Bild: swiss-image.ch

Restliche Meisterschaften

Im Basketball, Handball, Unihockey und Volleyball wird vorerst am geplanten Spielbetrieb festgehalten. Flächendeckende Spielabsagen oder die Durchführung von Partien ohne Publikum waren bis am frühen Freitagnachmittag keine bekannt.

Letztendlich müssen die Heimteams mit den kantonalen Behörden eine Risikoabwägung vornehmen, unter welchen Voraussetzungen sie die Spiele ausgetragen können. Die vom Bund bis mindestens am 15. März festgelegte «kritische» Grenze für die ordentliche Durchführung einer Veranstaltung liegt bei 1000 Zuschauern.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

HCD, SCB, ZSC und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Hockey-Meister

Wenn Hockeyspieler im Büro arbeiten würden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

88
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
88Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sir Konterbier 28.02.2020 16:13
    Highlight Highlight Können wir uns nicht einfach alle kurz anstecken? Das Virus kommt ja sowieso, also bringen wir es doch einfach hinter uns, dann können wir uns in 2-3 Wochen wieder den wichtigen Dingen widmen und das Theater ist vor der Fussball-EM durch...
  • d10 28.02.2020 16:01
    Highlight Highlight Umso mehr fehlen jetzt eigene Streaming-Plattformen à la NHL...
  • Seiltänzerin 28.02.2020 14:50
    Highlight Highlight Der Meisterschaftsbetrieb im Schweizer Handball findet in allen Ligen planmässig statt, gleiches gilt für Veranstaltungen im Kinder- und Schulhandball.
    Insbesondere bei Spielen oder Veranstaltungen mit potenziell mehr als 500 Besuchern, wie beispielsweise das NLA-Heimspiel von Wacker Thun gegen den HSC Suhr Aarau (29. Februar) oder das NLB-Derby in Horgen (29. Februar) hält der Heimverein, bzw. der Organisator, vor der Veranstaltung Rücksprache mit den kantonalen Behörden.
    Betreffend den Cupfinals, die am 15. März in Gümligen angesetzt sind, informiert der SHV voraussichtlich in der kommenden Woche.
  • greenfields 28.02.2020 13:38
    Highlight Highlight Mit dieser Panikaktion des Bundesrates wird den Fussball- und Eishockeyzuschauern in der Schweiz der Besuch dieser Sportanlässe verboten, sofern sie denn durchgeführt werden ohne Zuschauer. Was ist aber mit den Schweizer Fussballanhängern, die auch an diesem Wochenende in die Bundesligastadien zu diesen Spielen reisen? Herrschen dort keine Ansteckungsgefahren oder wird diesen Fussballanhängern die Ausreise oder der Stadionbesuch verboten?
  • BernensisU 28.02.2020 13:30
    Highlight Highlight Zur Ergänzung: Auch die MSL-Finalserie zwischen Martigny und Basel wird vor leeren Rängen ausgetragen. Mir tun alle die Klubs leid welche auf die ganzen Einnahmen verzichten müssen...
    • June 28.02.2020 14:42
      Highlight Highlight Ich glaube am Morgen kann man streamen auf ehclive.ch, ab dem 3. Spiel ist es sicher im TV.
  • Ricardo Tubbs 28.02.2020 13:02
    Highlight Highlight kommen überhaupt 1000 schnäuze zum Schweizer fussball?

    wenigstens sieht niemand wie der EHCO heute abend rausfliegt ;-)
    • Max Cherry 28.02.2020 16:43
      Highlight Highlight Mit durchschnittlich etwas über 11'200 Zuschauern pro Spiel liegt die Super League deutlich vor deinem Eishockey Zeugs bei knapp 6950 Zuschauern.
  • Hallo22 28.02.2020 13:00
    Highlight Highlight Ich als Saisonabobesitzer darf also Spiele für die ich bezahlt habe nicht schauen? Bin gerade ein bischen hässig vorallem in Hinblick auf die Playoffs. Werden diese nun abgesagt? Verschoben werden können Sie ja nicht, Aufgrund der Heim-WM....
    • ursus3000 28.02.2020 13:15
      Highlight Highlight Dem Virus ist es Egal wenn Du ein bisschen lässig bist
    • Hallo22 28.02.2020 14:23
      Highlight Highlight Schon klar. Aber die Playoffs sind die schönste Zeit im Jahr. Nektar für meine Seele so zu sagen.
    • smartash 28.02.2020 14:50
      Highlight Highlight @Hallo22 Wenn DU für dein Abo bezahlt hast, ist das natürlich ganz was anderes. Schnell dem BAG bescheid geben, dass sie alle Sicherheitsmaßnahmen zur Eindämmung der Epidemie aufheben. Schließlich hast DU ja Geld für ein Ticket ausgegeben, da ist es egal wenn sich tausende dem Risiko einer Ansteckung aussetzen
  • Stargoli 28.02.2020 12:42
    Highlight Highlight Juhuuu, so muss ich am Samstag nicht ans Loco Escrito Konzert🤗
    • Flie 28.02.2020 13:12
      Highlight Highlight Haha 😂 👍
    • Mia_san_mia 28.02.2020 16:18
      Highlight Highlight 😂👍🏻
  • davej 28.02.2020 12:41
    Highlight Highlight War heute in einem Einkaufszentrum. Es war voll. Locker 10'000 Menschen. Alle Menschen sehr nah bei einander. Wieso werden die nicht geschlossen? Was nützt es Sportveranstaltungen abzusagen, wenn sich die Menschen in einem Einkaufszentrum anstecken??
    • So oder so 28.02.2020 12:56
      Highlight Highlight Anstatt an eine Sportveranstaltung gehen sie jetzt in ein Einkaufszentrum oder sonst wo hin - Kino, Party usw...
    • hallerph 28.02.2020 15:05
      Highlight Highlight 10'000 Menschen - wage ich jetzt mal zu bezweifeln...
    • So oder so 28.02.2020 17:03
      Highlight Highlight @hallerph: Über denn Tag verteilt ist das Gut möglich.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Zealand 28.02.2020 12:35
    Highlight Highlight Einfach bei jedem Spiel nur 999 Tickets verkaufen
    • Hallo22 28.02.2020 12:58
      Highlight Highlight wenn es mehr als 999 Saisonabos gibt macht das nicht viel Sinn.
  • hopplaschorsch12 28.02.2020 12:26
    Highlight Highlight arbeiten dürfen wir noch....dann ist ja alles gut.
  • Nonne 28.02.2020 12:17
    Highlight Highlight Die ganzen Einnahmenausfälle wird sicher auch der Bund respektive der Steuerzahler berappen, weil der Bundesrat so lange zugewartet hat.
    • ursus3000 28.02.2020 13:18
      Highlight Highlight Genau , sonst immer auf den Staat schimpfen und Dich selbst verteidigen wollen und jetzt mimimimimimi
  • hockeyaner 28.02.2020 12:04
    Highlight Highlight Also kann der HCD wie gewohnt spielen.......
  • Now 28.02.2020 12:03
    Highlight Highlight Reine Symbolpolitik. Ich kann mich also 4 mal am Tag in ein volles Tram/Bus reinquetschen aber in einen Letzigrund, wo ich die Wahl habe mich etwas abseits vo allen Menschen hinzusetzen geht nicht...
  • Sapperlot! 28.02.2020 11:43
    Highlight Highlight Kommt eigentlich jemand für die Einbussen auf? Im Hockey beginnen nächste Woche die Play-Off... super GAU für die Clubs. Da werden einige ans Limit kommen wenn die Einnahmen wegfallen.
    • ursus3000 28.02.2020 13:19
      Highlight Highlight Ist halt Geschäftsrisiko , aber jetzt ist es zu spät zum Versichern
    • Tedmosbyisajerk.com 29.02.2020 06:28
      Highlight Highlight Genau, als ob dies versicherbar wäre. Ok, bei einigen vielleicht schon, dafür die Prämie unbezahlbar...
  • ThePower 28.02.2020 11:36
    Highlight Highlight 2700 Tore, weltweit. Und die machen so ein Theater. Ich verstehs nicht🙄
    • ursus3000 28.02.2020 11:46
      Highlight Highlight Im Fussball ? Oder Eishockey ?
    • ThePower 28.02.2020 12:04
      Highlight Highlight Das Corona Virus hat 2700 Tote gefordert, das habe ich gemeint.
    • jl96 28.02.2020 14:26
      Highlight Highlight hast eben tore geschrieben :P
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chris69 28.02.2020 11:33
    Highlight Highlight bin gespannt, was jetzt mit den Playoffs im Eishockey passiert. Im Fussball ist es wohl noch zu verschmerzen...man hat pro 2 Wochen ein Heimspiel. Aber beim Eishockey geht es jetzt in die heisse Playoff-Phase...was sowohl sportlich als auch finanziell unheimlich wichtig ist
    • maylander 28.02.2020 11:46
      Highlight Highlight Verschieben und wenn nötig Best of 5. Wäre meiner Meinung am fairsten für alle Klubs.
    • Hallo22 28.02.2020 13:01
      Highlight Highlight verschieben geht nich da Heim-WM...
  • maljian 28.02.2020 11:24
    Highlight Highlight Ich weiss Gesundheit geht vor, aber jetzt hatte ich mich so aufs Avril Lavigne Konzert in 2 Wochen gefreut 😭

    Und wenn es ganz doof kommt, wird wohl nächste Woche das Bundesligaspiel Freiburg - Union auch nen Geisterspiel 😞
    • Speedy Düsentrieb 28.02.2020 12:37
      Highlight Highlight Es ist gar nicht möglich, dass mehr als 1000 Leute zu einem Avril Lavigne-Konzert gehen wollen. Pure Polemik.
    • maljian 28.02.2020 12:59
      Highlight Highlight Die Samsung Hall war ruckzuck ausverkauft 😉
  • maylander 28.02.2020 11:12
    Highlight Highlight Schade hatte ich doch einmal Glück und Familientickets ergattern können.

    War aber vorauszusehen, dass dies kommt. Eine Beschränkung nur aufs Tessin/ Tessiner Mannschaften hätte keinen Sinn gemacht. Wenigstens herrschen jetzt eindeutige Regeln für alle.
    PlayOffs kann man verschieben und im Best of 5 ausführen.

    Was ist eigentlich mit dem ÖV? In der S-Bahn hat man mit mehr Menschen Kontakt als im Stadion.
    • So oder so 28.02.2020 11:29
      Highlight Highlight Badeanstalten, Einkaufzentren, Bahnhöfe, Schulen, Grossraumbüros, Clubs , Museen usw... - Kein Problem. Sportveranstaltungen - Schlimm , da schreien und Spuken sie sich an - das geht gar nicht.
    • Jason96 28.02.2020 11:43
      Highlight Highlight Es geht darum Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen, die lange dicht auf dicht stehen/sitzen zu unterbinden. Wenn du mit so lang mit derart vielen Menschen im ÖV sitzt machst du was falsch.
    • maylander 28.02.2020 12:01
      Highlight Highlight @Jason96

      Der Ansteckungsradius beträgt 2 Meter. Im ÖV ist es ein kommen und gehen und man ist näher aufeinander. In Einzelnen Zügen werden durchaus über 1000 Personen transportiert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Phil88 28.02.2020 11:11
    Highlight Highlight Und wer zahlt für bereits gekaufte Tickets oder Saisonkarten?
    • Adrian Buergler 28.02.2020 11:12
      Highlight Highlight @Phil88: Diese Fragen versuchen wir nun von den Klubs beantworten zu lassen.
    • Team Insomnia 28.02.2020 11:16
      Highlight Highlight „Höhere Gewalt“ ist eine Möglichkeit. Dann gibts genau 0.- chf zurück.
    • So oder so 28.02.2020 11:25
      Highlight Highlight Hab gestern Abend noch ein Ticket gekauft für Playoff swiss league.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Simon Probst 28.02.2020 11:10
    Highlight Highlight Wo bekommt man das Geld für die Tickets zurückbezahlt bitte?
    • ursus3000 28.02.2020 11:43
      Highlight Highlight Ist höhere Gewalt . Wenn du nicht versicher bist....
  • Kada 28.02.2020 11:10
    Highlight Highlight Da freuen sich Mysports und Teleclub.
    • maylander 28.02.2020 11:29
      Highlight Highlight Die könnten eine Aktion machen und die Spiele freischalten. Wäre doch super Werbung.
    • curiosity_killed_the_cat 28.02.2020 12:53
      Highlight Highlight genau. sportrechte für zig millionen kaufen und dann alles gratis rausblasen. sonst noch ein wunsch?
    • Einer Wie Alle 28.02.2020 13:38
      Highlight Highlight @curiosity_killed_the_cat: Freibier!
  • Nelson Muntz 28.02.2020 11:01
    Highlight Highlight Dann bringt es im Free TV!!!
    • ursus3000 28.02.2020 11:44
      Highlight Highlight Wieso?
    • MacB 28.02.2020 11:56
      Highlight Highlight Dein Vorschlag ist top. Bringt die SPiele in die heimischen Stuben, wenn schon niemand kommen kann. Das wäre eine super PR für Clubs und auch SRF, etc.

      Aber da gibt's wohl schon genug vertragliche Fallstricke, dass ja niemand was gratis bekommen kann.
    • Speedy Düsentrieb 28.02.2020 12:41
      Highlight Highlight Tipp: Bei Sky kannst du in wenigen Sekunden ein Monatsabo kaufen plus das Hockey-Packet. Ist günstiger als ein Stadionbesuch.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bieler95 28.02.2020 10:59
    Highlight Highlight Unnötige Panikmacherei.. Und wenn dann wieder die normale Grippe kommt ist das allen egal..
    • maylander 28.02.2020 11:34
      Highlight Highlight Sehe ich auch so.
      Pragmatisch gesehen könnte man den Zuschauer einen Mundschutz verteilen. Dazu keine offenen Esswaren und Getränke mehr verkaufen und man hätte Null Risiko.
    • MacB 28.02.2020 11:57
      Highlight Highlight @maylander: null Risiko ist falsch. Einmal in der Nase gebohrt oder die Wurstreste aus den Zähnen geholt, zack ist die Hand kontaminiert und du verteilst es im Stadion. Erzähl doch nicht so einen Quatsch.
    • Duweisches 28.02.2020 12:05
      Highlight Highlight Der Mundschutz bringt absolut nichts, es geht hier um einen Virus. Dieser ist so klein, dass er ohne Probleme durch die Maschen eines Mundschutzes passt.
      Die Ansteckung erfolgt meist über kleine Flüssigkeitsübertragungen beim Husten/Niesen/Sprechen.
      Null Risiko hast du wenn du alle Zuschauer in Plastik einpackst oder die Spiele ohne Zuschauer durchführst.
    Weitere Antworten anzeigen
  • So oder so 28.02.2020 10:59
    Highlight Highlight Wenn ich nicht Hockey schauen darf - dann aber Garantiert auch kein Fussball.
    • Sibilvan 28.02.2020 11:44
      Highlight Highlight so à la: "Wenn ich nicht kann, gönne ich den Anderen auch nichts?"
  • KemalB 28.02.2020 10:56
    Highlight Highlight GC kann die Heimspiele also wie gewohnt durchführen 😉

Eismeister Zaugg

Die «60 Prozent-Formel», die unsere Eishockey-Meisterschaft retten kann

Bisher basieren die Einschränkungen im Sportbetrieb auf maximalen Zuschauerzahlen. Hockey-Ligamanager Denis Vaucher fordert eine Abkehr von diesem System. Er hat einen Vorschlag, der den Saisonstart am 18. September möglich machen und die gesamte Saison retten kann: die «60 Prozent-Formel».

Zu den Spielen der laufenden Fussball-Meisterschaft sind höchstens 1000 Zuschauer zugelassen. Bleibt es bei dieser Einschränkung für Sportveranstaltungen, dann wird die Hockey-Meisterschaft nicht wie geplant am 18. September gestartet. Der Bundesrat tritt das nächste Mal am 12. August wieder zusammen. Erst dann ist ein Lockerungs-Entscheid möglich.

Ist die Beschränkung der maximalen Zuschauerzahl der richtige Weg? «Nein» sagt Hockey-Ligamanager Denis Vaucher. «Nur eine auf einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel