Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06956043 Hoffenheim's Joelinton (C) celebrates with his teammates after scoring the 1-0 lead during the German DFB Cup first round soccer match between FC Kaiserslautern and TSG 1899 Hoffenheim in Kaiserslautern, Germany, 18 August 2018.  EPA/RONALD WITTEK (ATTENTION: The DFB prohibits the utilisation and publication of sequential pictures on the internet and other online media during the match (including half-time). ATTENTION: BLOCKING PERIOD! The DFB permits the further utilisation and publication of the p

Joelinton (Mitte) hat bei Hoffenheim im Pokal bereits eingeschlagen. Bild: EPA/EPA

14 Bundesliga-Newcomer, auf die du in dieser Saison achten musst

Arne Siegmund / watson.de



Die Superstars der Bundesliga kennt man. Sie heissen Lewandowski und Werner, Kramaric und James, Hummels und Reus, Rebic. Neuerdings auch Witsel.

Doch auch diese Stars haben mal klein angefangen, mussten sich in Startaufstellungen spielen, teils lange auf ihren endgültigen Durchbruch warten. 

Wer spielt sich in dieser Saison in die Notizbücher der Scouts grösserer Klubs? Wessen Leistung explodiert? Wer kann sich endlich in der Bundesliga etablieren? Welcher Spieler deutete in der Vorbereitung an, dass er für seinen Klub sehr wertvoll werden kann?

Wir wagen eine Prognose. 14 Bundesliga-Spieler, die du für deine Fantasy-ManagerSpiele im Auge haben solltest. Mit Startelfprognose von 1🔥 bis 10🔥

Jacob Bruun-Larsen (Borussia Dortmund)

Lucien Favre steht auf Talente wie ihn. Während der Vorbereitung sprang dem geneigten Fussball-Nerd, der die Startaufstellungen der BVB-Testspiele verfolgte, ein Name auffällig oft ins Auge: Jacob Bruun Larsen. Unter dem neuen Trainer zählte der 19-Jährige zu den Gewinnern der Vorbereitung bei Borussia Dortmund.

Leider steht der junge Däne, der vergangene Saison an Stuttgart ausgeliehen war, zum Auftakt in die neue Bundesliga-Saison nicht zur Verfügung. Bruun Larsen verletzte sich im Training am rechten Fuss. Nach Vereinsangaben soll er «innerhalb der nächsten zwei Wochen» wieder ins Training einsteigen.

Und dann wird er regelmässig für den BVB spielen. Denn Favre setzt gerne auf junge Spieler. In seiner Zeit bei Borussia Mönchengladbach stellte er Marc-André ter Stegen zwischen die Pfosten, Marco Reus, Christoph Kramer und Granit Xhaka wurden unter ihm zu begehrten Stars. Und noch hat der BVB keinen waschechten Stürmer gekauft – Flügelspieler Bruun Larsen kann aber auch genau dort spielen.

Startelfprognose: 🔥🔥🔥🔥

Wenn er wieder fit ist, wird er auf jeden Fall regelmässig eingewechselt und auch einige Spiele von Beginn an machen.

Nicolas Gonzalez (VfB Stuttgart)

Stuttgarts Sportvorstand Michael Reschke hat mal wieder seine Argentinien-Connections spielen lassen und diesen Mann hervorgezaubert: Nicolas Gonzalez. Der Stürmer kommt von Asociacion Atlética Argentinos Juniors und ist 20 Jahre jung. Kostenpunkt: um die acht Millionen Euro

Gonzalez ist jetzt schon einer der neuen Lieblinge der Fans, im Testspiel gegen Sandhausen erzielte er ein feines Fallrückzieher-Tor. Seine Integration im Verein bzw. in der neuen Heimat Deutschland scheint wegen Mario Gomez (spricht Spanisch) und die beiden anderen Argentinier beim VfB, Santiago Ascacibar und Emiliano Insua, schon abgeschlossen. Heisst: Er kann sich voll und ganz aufs Tore schiessen konzentrieren.

Startelfprognose: 🔥🔥🔥🔥🔥🔥

Dieser Mann ist immer im Turbo-Modus. Regelmässige Einsätze garantiert.

Pablo Maffeo (VfB Stuttgart)

epa06943483 Stuttgart's Pablo Maffeo (R) in action against Real Sociedad's David Zurutuza (C) during the friendly test soccer match between VfB Stuttgart and Real Sociedad San Sebastian in Weinstadt near Stuttgart, Germany, 11 August 2018.  EPA/RONALD WITTEK

Bild: EPA/EPA

Und der spricht auch Spanisch: Er ist der Königstransfer des VfB Stuttgart, der Spanier Pablo Maffeo. Die Schwaben überwiesen angeblich 9 Millionen Euro an Manchester City. Die Engländer besitzen angeblich auch eine Beteiligung an einem Weiterverkauf, angeblich sogar eine Rückkaufoption für den 21-jährigen Rechtsverteidiger. Das sind viele Angeblichkeiten. Sie mögen vielleicht auch stimmen.

Sicher ist in jedem Fall: Dieser Mann ist eine Waffe. Defensiv ist er giftig im Zweikampf, mit seinem Tempo schaltet er sich gerne in die Offensive ein. Er ist ein durchtrainierter Kraftwürfel à la Shaqiri, sein Wadenumfang beträgt 39 Zentimeter.

Maffeo war in den letzten beiden Spielzeiten vom englischen Meister an den spanischen Klub FC Girona ausgeliehen, mit dem Maffeo erst aufstieg und anschliessend mit dem zehnten Tabellenplatz überraschend deutlich den Ligaverbleib sichern konnte.

Startelfprognose: 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥

Wenn Pep Guardiola ihn nur unter der Bedingung Rückkaufoption abgibt, muss er einfach gut sein. Sein Konkurrent auf der Rechtsverteidigerposition: ein alternder Andreas Beck.

Joelinton (TSG Hoffenheim)

epa06956025 Hoffenheim's Joelinton (L) scores the 1-0 lead during the German DFB Cup first round soccer match between FC Kaiserslautern and TSG 1899 Hoffenheim in Kaiserslautern, Germany, 18 August 2018.  EPA/RONALD WITTEK (ATTENTION: The DFB prohibits the utilisation and publication of sequential pictures on the internet and other online media during the match (including half-time). ATTENTION: BLOCKING PERIOD! The DFB permits the further utilisation and publication of the p

Bild: EPA/EPA

Vom Stürmer, der auszog, um das Knipsen zu lernen: Joelinton gehört zwar schon seit 2015 der TSG Hoffenheim, war aber zwei Jahre lang auf Leihbasis bei Rapid Wien (79 Spiele, 21 Tore, 9 Vorlagen). In diesem Sommer kam er aus Österreich zurück nach Sinsheim und knipste sich prompt durch die Vorbereitung – der Brasilianer knüpfte nahtlos an seine torreiche Zeit bei Rapid an.

«Die österreichische Liga hat ihm sehr gut getan. Er hat sich in der Zeit gut entwickelt, ist wissbegierig und lernfähig.»

Nagelsmann setzt auf Joelinton.

Ein imposanter Dreierpack im Pokal machte Eindruck, auch wenn es nur gegen den 1. FC Kaiserslautern ging. Der Nachfolger für den zum FC Schalke 04 abgewanderten Mark Uth scheint gefunden.

Startelfprognose: 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥

Joelinton zeigte, warum Trainer Julian Nagelsmann von Beginn an auf ihn als Anführer im Sturm setzt. Das wird auch in der Bundesliga so bleiben.

Hendrik Weydandt (Hannover 96)

«Es sind die Momente oder Märchen, die immer mal vorkommen im Fussball.»

Horst Heldt über Hendrik Weydandt kicker

Die Geschichte der Karriere von Hendrik Weydandt könnte man in Zeiten von Nachwuchsleistungszentren und kaum vorhandener Durchlässigkeit vom Amateur- in den Profibereich tatsächlich als Märchen bezeichnen.

Vor vier Jahren wechselte der heute 23-jährige Weydandt aus der Kreisliga A vom TSV Gross Munzel in die Regionalliga zum 1. FC Germania Egestorf/Langreder. Schon das war ein riesengrosser Sprung. Jetzt, während der Sommervorbereitung der Niedersachsen, folgte der nächste. Eigentlich verpflichtete man den 1.95-Meter-Amateur für die zweite Mannschaft. André Breitenreiter war allerdings so angetan von Weydandts Trainingsleistungen, dass er ihn mit ins Trainingslager der Profis nahm. Er überzeugte weiter. Im Training, in Testspielen. 

Im Pokalspiel gegen Karlsruhe machte er seinen ersten Pflichtspieleinsatz für Hannover und zahlte das Vertrauen zurück: Nach Einwechslung in der 82. Minute erzielte er noch zwei Tore, machte aus einem 4:0 ein 6:0. Märchenhaft.

Startelfprognose: 🔥🔥🔥🔥

Bei aller Liebe für die märchenhafte Geschichte: Weydandt wird eher von der Bank kommen. Sein grosses Plus lautet Wuchtigkeit. Wenn er bei seinen Joker-Einsätzen trifft, dürfte er auch öfter spielen. Wunder gibt es immer wieder... 

Linton Maina (Hannover 96)

STUTTGART, GERMANY - JUNE 03: Linton Maina of Hannover (L) is challenged by Benedict Dos Santos of Stuttgart during the B-Juniors Bundesliga semi final match between U17 VfB Stuttgart and U17 Hannover 96 at Robert-Schlienz-Stadion on June 3, 2015 in Stuttgart, Germany.  (Photo by Daniel Kopatsch/Bongarts/Getty Images)

Bild: Bongarts

Linton Maina wurde nicht nur wegen seiner Frisur schon oft mit Leroy Sané verglichen, auch sein Spielstil ist ähnlich. Maina ist gebürtiger Berliner. Der 19-jährige Aussenstürmer wechselte 2014 vom SV Empor Berlin in die B-Jugend von Hannover 96. In der vergangenen Saison hatte er zwei Kurzeinsätze in der Bundesliga. Insgesamt 31 Minuten Erstligaluft durfte er schnuppern, eine Vorlage beisteuern. 

Sein grosser Förderer in Hannover heisst André Breitenreiter. Der stellte Maina in der ersten DFB-Pokalrunde in die Startelf und lobte ihn schon vorher auf der Pressekonferenz:

«Linton hat in der Vorbereitungsphase einen Schritt nach vorne gemacht.»

Breite ist froh: Maina ist seiner.

Der 96-Trainer kann gut mit jungen Spielern, schenkt ihnen gerne das Vertrauen. So war es auch schon zu seiner Zeit beim FC Schalke. Dort machte er einen gewissen Leroy Sané zum Stammspieler ...

Startelfprognose: 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥

Hannover hat neben Maina drei Aussenstürmer im Kader: Ihlas Bebou, Genki Haraguchi und Noah Sarenren Bazee. Haraguchi und Sarenren Bazee sind verletzt. DIE Chance für Maina, der schon im Pokal mit Bebou die Flügelzange in 96s 4-4-2 bildete.

Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach)

epa06958869 Hastedt's Dickson Chukwudi Onyeulo (L) in action against Moenchengladbach's Florian Neuhaus (R) during the German DFB Cup first round soccer match between BSC Hastedt and Borussia Moenchengladach in Bremen, Germany, 19 August 2018. 

(ATTENTION: The DFB prohibits the utilisation and publication of sequential pictures on the internet and other online media during the match (including half-time). ATTENTION: BLOCKING PERIOD! The DFB permits the further utilisation and publication of the pictures for mobile services (especially MMS) and for DVB-H and DMB only after the end of the match.)  EPA/FOCKE STRANGMANN

Bild: EPA/EPA

Das Gedränge im zentralen Mittelfed von Borussia Mönchengladbach ist gross: Kramer, Zakaria, Cuisance, Benes und Strobl melden Ansprüche auf die Startelf an. Doch, wo fünf sich streiten, freut sich der Sechste. Ein schmächtiger 21-jähriger gebürtiger Bayer könnte die grosse Überraschung der Fohlen-Saison werden: Florian Neuhaus. Er ist über 1.80 Meter lang, um die 70 Kilo leicht. Neuhaus kam schon im Sommer 2017 nach Gladbach und wurde direkt an Fortuna Düsseldorf verliehen. Dort spielte er eine überragende Serie mit sechs Toren (davon einige traumhaft) und drei Vorlagen.

Düsseldorf bettelte vergeblich bei Gladbachs Manager Max Eberl um eine Weiterverpflichtung des cleveren Mittelfeldspielers, der eine grossartige Übersicht auf dem Platz besitzt. Keine Chance. Ausserdem: Florian Neuhaus wollte nach der Leihe eh zurück.

«Das war ja von Anfang an abgesprochen. Für mich war klar, dass ich nach der Spielzeit wieder bei Gladbach bin.»

Florian Neuhaus derwesten.de

Startelfprognose: 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥

Wie gesagt: Das zentrale Mittelfeld der Borussia ist gut besetzt. Aber: Florian Neuhaus ist einfach ein geschmeidiger Kicker. Könnte einen ähnlichen Weg wie Julian Weigl bei Dortmund unter Thomal Tuchel gehen. 

Jordan Beyer (Borussia Mönchengladbach)

Jordan Beyer heisst eigentlich Louis. Als der 18-Jährige in die Gladbacher A-Jugend wechselte, gab's aber schon einen anderen Louis und, um Verwechslungen vorzubeugen, liess sich Louis fortan nur noch mit seinem Zweitnamen Jordan rufen.

So wie es aussieht, ruft Trainer Dieter Hecking Jordan Beyer ihn jetzt öfter in die Startelf. Da sich der Schweizer Nationalspieler Michael Lang – als Stammspieler eingeplanter Neuzugang vom FC Basel – am Knie verletzte, musste Beyer plötzlich im DFB-Pokal ran. Er spielte solide 90 Minuten und darf auch am ersten Spieltag gegen Leverkusen auf einen Platz in der ersten Elf hoffen. Und vielleicht spielt er sich ja fest ...

Startelfprognose: 🔥🔥🔥🔥

Am Anfang der Saison wird er spielen – aber wohl nur so lange Michael Lang verletzt ist. Dann wird sich zeigen, ob Beyer schon für höhere Aufgaben bestimmt ist oder sich noch hinten anstellen muss.

Ondrej Duda (Hertha BSC)

epa05434760 Slovak Ondrej Duda talks about his transfer to German Bundesliga soccer club Hertha BSC Berlin during a press briefing in Berlin, Germany, 21 July 2016. Duda signed a five-year-deal with German Bundesliga team Hertha BSC on 20 July 2016.  EPA/PAUL ZINKEN

Bild: EPA/DPA

Hertha BSC fahndete schon seit Jahren nach einem echten Spielmacher, einer echten Nummer zehn. Vor zwei Jahren schien er gefunden: Ondrej Duda. Der 23-jährige Slowake kam für über vier Millionen Euro von Legia Warschau an die Spree, bekam die prestigeträchtige Nummer zehn sogar prompt auf sein Trikot geflockt.

Doch dann musste Duda wegen einer Knieverletzung die komplette Saison 2016/17 passen. In der Folgesaison kam er – wieder aufgrund von Verletzungen – nur sporadisch zum Einsatz. Doch Hertha gibt den Spielmacher nicht auf. Zu Recht!

Im Pokalspiel gegen Braunschweig blitzte auf, weswegen Hertha ihn 2016 nach Berlin holte. Duda spielte kurz vor Schluss einen spielentscheidenden Pass. Einen Schlüsselpass. Die Vorlage zur Vorlage. Wenn er von Blessuren verschont bleibt, dann wird er auch endlich in der Bundesliga entscheidende, tödliche Pässe spielen.

Startelfprognose: 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥

2018/19 wird Ondrej Dudas Breakthrough-Season – wenn er fit bleibt.

Dennis Jastrzembski (Hertha BSC)

Germany's Dennis Jastrzembski controls the ball during the FIFA U-17 World Cup match against Colombia in New Delhi, India, Monday, Oct. 16, 2017. (AP Photo/Tsering Topgyal)

Bild: AP/AP

Sein Name ist ein wenig kompliziert. Aber hey, wir haben es ja auch geschafft, uns Jacek Krzynówek, Sokratis Papastathopoulos und Jan-Ingwer Callsen-Bracker zu merken.

Dennis Jastrzembski ist 18 Jahre alt, spielt in diesem Jahr seine erste Profi-Saison bei Hertha BSC und kommt aus der eigenen Jugendabteilung. Er ist Stürmer. Und zwar ein kleiner, gedrungener, pfeilschneller Stürmer (1.76 Meter, 77 Kilogramm). Sein Spielstil erinnert ein wenig an den von Timo Werner. Jastrzembski ist mit Ball schneller als viele Verteidiger ohne und ist ein Mann für die Schlussphase. In Herthas Meistersaison 2017/18 in der A-Junioren-Bundesliga scorte er in 25 Spielen 17-mal (4 Tore/13 Vorlagen).

Ein Joker, auf den kein Abwehrspieler Bock hat, wenn die Kondition eigentlich schon am Ende ist. Das zeigte Jastrzembski bereits im Pokalspiel gegen Eintracht Braunschweig, als er acht Minuten nach seiner Einwechslung (75.) in den Strafraum flitzte und das entscheidende 2:1 von Vedad Ibišević (83.) vorbereitete.

Startelfprognose: 🔥🔥🔥🔥

Ein Mann für die Schlussphase. Schnell, robust, guter Abschluss. Aber Selke, Kalou, Ibisevic und Köpke sind (noch) stärker.

Paulinho (Bayer Leverkusen)

epa06898211 Brazilian striker Paulinho (Paulo Henrique Sampaio Filho) poses during his presentation as a new player of German Bundesliga team Bayer Leverkusen in Leverkusen, Germany, 19 July 2018. Bayer has signed the 18-year-old for around 18.5 million euros from Brazilian team Vasco da Gama.  EPA/SASCHA STEINBACH

Bild: EPA/EPA

Leverkusen hatte schon immer ein gutes Händchen, was brasilianische Spieler angeht. Man denke an Lucio, Zé Roberto, Emerson, Renato Augusto und wie sie alle hiessen. Die jüngste Leverkusener Errungenschaft aus Brasilien heisst Paulinho. Der 18-jährige Linksaussen kam in diesem Sommer für fast 20 Millionen Euro von Vasco da Gama. Die Ablösesumme kann durch Bonuszahlungen auf bis zu 36 Millionen ansteigen (tm.de). Er ist der drittteuerste Transfer in der Geschichte der Werkself.

Im Trainingslager zeigte Paulinho, der mit 16 Jahren in der ersten Liga Brasiliens debütierte, bereits, dass er das Zeug zum Bundesligaspieler hat. Er ist trickreich, entschlossen und für seine 18 Jahre schon eine «ganz schöne Kante», wie Sturmkollege Kevin Volland bemerkte.

«Er wirkt nicht wie jemand, der noch in der A-Jugend spielen könnte», sagte Rudi Völler: «Er strotzt vor Selbstvertrauen, will immer den Ball haben und zeigen, was er kann.»

Startelfprognose: 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥

Er kann, er will, er wird spielen. Aber nicht immer. Denn Bailey und Brandt sind die Platzhirsche.

Hier ein kleiner Vorgeschmack

abspielen

Video: YouTube/FOOT SCOUT

Marvin Ducksch (Fortuna Düsseldorf)

Marvin Ducksch ist längst kein neues Gesicht. Der 24-jährige Stürmer wurde bei Borussia Dortmund ausgebildet und schoss sich von 2009 bis 2012 durch die B- und A-Jugend-Bundesligen. Dann kam lange nichts: Bei Kurzeinsätzen in der Dortmunder Profimannschaft konnte er sich nicht beweisen. 2014/15 war er an den SC Paderborn ausgeliehen, schoss ein mickriges Tor in neun Einsätzen. Er ging zum FC St. Pauli in die zweite Liga, wurde dann aber nach einem Jahr zu Aufsteiger Kiel ausgeliehen.

Dann der Durchbruch. Ducksch bewies in der vergangenen Zweitliga-Saison zum ersten Mal, dass er auch auf hohem Niveau Tore schiessen kann. Endlich. Für Kiel netzte er 18-mal, bereitete elf weitere Treffer vor.

Jetzt spielt er für Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Der logische Schritt für den Zweitliga-Torschützenkönig, der mit den Störchen in der Relegation am VfL Wolfsburg scheiterte. Wir sind ziemlich sicher: In Düsseldorf werden einige Tore auf seinem Bundesliga-Konto hinzukommen.

Startelfprognose: 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥

Hennings ist out, Ducksch ist in! Dieser Mann wird immer spielen und weiterballern. 

Dodi Lukebakio (Fortuna Düsseldorf)

epa06958499 Duesseldorf's Dodi Lukebakio celebrates after scoring the opening goal during the German DFB Cup first round soccer match between TuS Rot-Weiss Koblenz and Fortuna Duesseldorf in Koblenz, Germany, 19 August 2018. 

(ATTENTION: The DFB prohibits the utilisation and publication of sequential pictures on the internet and other online media during the match (including half-time). ATTENTION: BLOCKING PERIOD! The DFB permits the further utilisation and publication of the pictures for mobile services (especially MMS) and for DVB-H and DMB only after the end of the match.)  EPA/RONALD WITTEK

Bild: EPA/EPA

Noch ein Düsseldorfer, der auf sich aufmerksam machen wird: Der belgische U21-Nationalspieler Dodi Lukebakio. Im DFB-Pokal deutete der Neuzugang vom FC Watford an, dass er die Mannschaft weiterbringen kann. Beim 5:0-Sieg gegen TuS RW Koblenz traf er zwei Mal.

Lukebakio, 20, stammt ursprünglich aus der Jugend vom RSC Anderlecht; im Januar wechselte er für 5 Millionen Euro von Charleroi nach in die Premier League zu Watford.

Jetzt ist er bei Fortuna Düsseldorf. Die Vorbereitung lief für ihn schon super, er glänzte im Testspiel gegen Florenz und Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel lobte: 

«Ich muss sagen, er ist schon viel weiter als Ihlas (Bebou, d. Red.) zum damaligen Zeitpunkt.»

Friedhelms Augen funkeln, wenn er von Lukebakio spricht.

Startelfprognose: 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥

Der schnelle Stürmer soll in der Bundesliga Spielpraxis sammeln. Und die wird er auch bekommen.

Luca Waldschmidt (SC Freiburg)

Ein von @lucawaldschmidt geteilter Beitrag am

«Der Luca kann halt kicken», bescheinigte Trainer Christian Streich seinem Neuzugang, der für fünf Millionen Euro vom Ex-Bundesliga-Dino in den Breisgau wechselte. In diesem Jahr kann er endlich zeigen, wie gut er kicken kann.

Die Rede ist von Luca Waldschmidt. Er ist – wie auch Marvin Ducksch – kein neues Gesicht, kein Unbekannter. Der 22-jährige Stürmer hat schon 50-mal in der Bundesliga gespielt – aber erst zwei Tore geschossen. Vielleicht ist diese Saison DIE entscheidende für den gebürtigen Siegener, der bei Eintracht Frankfurt ausgebildet wurde und die vergangenen zwei Jahre beim Hamburger SV verbrachte.

Denn nach einer unruhigen HSV-Zeit, in der es im Umfeld stets ein grosses Anspruchs-Wirklichkeits-Gefälle gab, ist er endlich bei einem Verein angekommen, bei dem er sein Talent regelmässig zeigen kann: Beim SC Freiburg. Dort herrscht Ruhe. Das Saisonziel heisst dort Jahr für Jahr: Oben bleiben.

Startelfprognose: 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥

Luca Waldschmidt wird gesetzt sein. Ob als Rechtsaussen oder vorne drin – der Luca wird für Freiburg immer kicken. Warum? weil er's halt kann.

(as/sid)

Deli Alli entwickelt seinen Jubel weiter

abspielen

Video: watson/nico franzoni

Die treusten Bundesliga-Fussballer, die noch aktiv sind

Barcelona verliert 16-jährigen Insta-Star – wohin bringt ihn sein Berater Raiola?

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

So protzt Barcelonas 15-jähriger Xavi von morgen auf Instagram

Link zum Artikel

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Link zum Artikel

15 Wunderkinder des Weltfussballs und was aus ihnen geworden ist

Link zum Artikel

Woher der FC Basel seine Talente holt und wie er auch Spätgeborenen ihre Chance gibt

Link zum Artikel

Der erste Schritt zum Fussball-Profi: So wählen die Topklubs die jüngsten Talente aus

Link zum Artikel

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Biden, Warren oder Sanders? Das Rennen der Demokraten wird zum Dreikampf

Link zum Artikel

Jack Ma tritt als Alibabas Vorsitzender offiziell zurück, aber ...

Link zum Artikel

Das sind die 50 besten Spieler in «FIFA 20» – Piemonte Calcio zweimal in den Top 15

Link zum Artikel

12 neue Serien, auf die du dich im Herbst freuen kannst

Link zum Artikel

In China sind gerade 100 Millionen Schweine gestorben – das musst du wissen

Link zum Artikel

Hat Bill Gates ein schmutziges Geheimnis?

Link zum Artikel

In Jerusalem verschwinden hunderte Katzen auf mysteriöse Weise – was ist bloss los?

Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

Link zum Artikel

Mit 16 der jüngste Torschütze in Barças Klub-Geschichte – 8 Fakten zu Ansu Fati

Link zum Artikel

Boris Johnson verliert wegen eines Überläufers die Mehrheit und ist jetzt in argen Nöten

Link zum Artikel

Ausschreitungen bei Demo in Zürich

Link zum Artikel

Xherdan Shaqiris Alleingang ist ein fatales Zeichen

Link zum Artikel

Auch Android und Windows von massivem Hackerangriff betroffen – was wir bislang wissen

Link zum Artikel

«Diese Wahlen widerlegen eine oft genannte These über die AfD»

Link zum Artikel

Wawrinka über Djokovic: «Dass er den Platz so verlassen muss, ist natürlich nicht schön»

Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

Link zum Artikel

Messi darf Barça ablösefrei verlassen +++ Pa Modou wieder beim FC Zürich

Link zum Artikel

Kim Tschopp zeigt den grossen Unterschied zwischen Realität und Instagram

Link zum Artikel

Wie viel Schweizer Parteien auf Facebook ausgeben – und warum wir das wissen

Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

Link zum Artikel

Für Huawei kommts knüppeldick – neue Handys müssen auf Google-Apps verzichten, sagt Google

Link zum Artikel

Die Hockey-WM lehnt den «Eisenbahn-Deal» ab – und das ist schlicht lächerlich

Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

Link zum Artikel

Verrückt, aber wahr – Stuckis Sieg, der keiner war

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Maradona leitet sein erstes Training bei Gimnasia – und 26'000 Fans im Stadion flippen aus

Diego Armando Maradona ist in Argentinien auch mit 58 Jahren noch ein Volksheld. Tausende Fans empfangen die Fussball-Legende zum ersten offenen Training des Erstligisten Gimnasia y Esgrima.

Die Fans im Stadion von Gimnasia y Esgrima feierten, als ob sie den Meistertitel gewonnen hätten. Dabei muss der argentinische Erstligist viele Punkte gewinnen, um nur schon den Abstieg zu verhindern. Der Jubel auf der mit 26'000 Menschen voll besetzten Tribüne galt am Sonntag dem neuen Coach, Diego Maradona. Der Ex-Weltmeister stellte sich als Hoffnungsträger mit einem offenen Training des Teams in La Plata vor, 60 Kilometer südlich von Buenos Aires.

Und Maradona wäre nicht Maradona, wenn er …

Artikel lesen
Link zum Artikel