Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nicht nur in der Schweizer Nati, Breel Embolo ist auch in der Liste der «100 to watch» dihei. Bild: EPA/KEYSTONE

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

20.12.17, 19:47 21.12.17, 06:39


Zum fünften Mal hat das Fussball-Portal «Outside of the Boot» die «100 to watch» gekürt. 100 Fussballer nicht älter als 20, auf die man im nächsten Jahr besonders acht geben sollte, werden aufgelistet und analysiert: Insgesamt 10 Torhüter, 30 Verteidiger, 30 Mittelfeldspieler und 30 Stürmer aus 52 Nationen.

In der spannendsten letzten Kategorie sind neben den absoluten Topcracks wie Kylian Mbappé, Gabriel Jesus, Christian Pulisic oder Ousmane Dembélé auch zwei Schweizer Stürmer dabei. Na, ahnst du schon, welche zwei das sein könnten? 

Diese 30 U20-Stürmer musst du im WM-Jahr auf dem Radar haben:

Es sind Breel Embolo und Dimitri Oberlin. Über den Schalke-Legionär, der von den 30 Stürmern mit 21 die zweitmeisten A-Länderspiele auf dem Buckel hat, schreiben die britischen Experten:

«Breel Embolo hat alles, was es braucht, um auf höchstem Niveau zu glänzen. [...] Gesegnet mit Tempo, Ballgefühl und Spielintelligenz ist er vielseitig einsetzbar. Zwei schwere Verletzungen haben ihn zuletzt zurückgeworfen, weshalb Embolo bei Schalke derzeit nur zweite Wahl ist. [...] Wenn er mit beiden Füssen auf dem Boden bleibt, wird er früher oder später aber auch im Scheinwerferlicht stehen.»

Der Bann ist gebrochen: Am Wochenende erzielte Embolo sein erstes Saisontor in der Bundesliga. Video: streamable

Das Urteil über Oberlin fällt sogar noch schmeichelhafter aus: 

«Dimitri Oberlin hat in seiner jungen Karriere bereits bei einer erschreckend grossen Menge an Klubs Halt gemacht. Aber egal wo er war, eines ist immer geblieben: Der Kerl schiesst Tore. [...] Seine grösste Stärke ist sein Speed, aber auch sein Dribbling ist exzellent. [...] Oberlin war schon bei vielen Talentspähern auf dem Zettel, so richtig auf sich aufmerksam gemacht hat er aber erst mit seinen vier Toren in der Champions League. Da hat er bewiesen, dass er auch auf höchster Ebene bestehen kann.»

Oberlins Supertor gegen Benfica hat Eindruck hinterlassen. Video: streamable

Bei den Torhütern, Verteidigern und Mittelfeldspielern wurde kein Schweizer berücksichtigt, aber immerhin ein Spieler mit Schweiz-Bezug. Zu den besten 30 Abwehrspielern gehört nämlich Blas Riveros vom FC Basel. Der 19-jährige Paraguayer hat seinen Stammplatz beim FCB im Verlauf der Saison zwar an Raoul Petretta verloren, wird von den englischen Experten aber als grosses Versprechen für die Zukunft taxiert.

Blas Riveros hat es ebenfalls in die Liste der «100 to watch» geschafft. Bild: KEYSTONE

Die «100 to watch»:

Das Ganze ausführlicher:

Die 10 besten Torhüter:

Die 30 besten Verteidiger:

Die 30 besten Mittelfeldspieler:

Die 30 besten Stürmer:

Einst Talente, später die Besten: Alle FIFA-Weltfussballer seit 1991

Nicht mehr das Gleiche: Die «Ballon d'Or»-Gewinner ohne Messi und Ronaldo

Betrinken und Beklagen mit Quentin

Video: watson/Quentin Aeberli, Emily Engkent

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

15
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • derhimmlische 20.12.2017 23:52
    Highlight Was ist mit Florian Kamberi von GC???
    2 24 Melden
    • Raembe 21.12.2017 09:16
      Highlight Never heard of
      14 2 Melden
    • Mia_san_mia 21.12.2017 16:53
      Highlight Sorry so gut ist der nicht.
      1 0 Melden
  • Luca Brasi 20.12.2017 21:53
    Highlight Ein Mix aus dem Offensichtlichem, zu vielen Angelsachsen und einigen völligen Fehlbesetzungen. Die Liste haut mich nicht gerade um.
    19 1 Melden
    • Jonas Schärer 20.12.2017 23:15
      Highlight Zu den offensichtlichen und den Fehlbesetzungen kommen noch die Masse an klassischen Flügelspielern, die Rubril versprach aber "Stürmer"... wirklich Stürmer sind davon vielleicht knapp 30%, ca. 20/25% könnte man mit viiiel Goodwill als "polyvalente Offensivspieler" bezeichnen...

      Schade, da wäre mit etwas mehr Recherche deutlich mehr drinn gelegen... Entweder besser machen oder sein lassen wäre mein Rat...
      10 1 Melden
    • maxi 21.12.2017 06:39
      Highlight der artikel versprach auch infos zu den 30 besten stürmern...es wurde ein artikel zu spielern mit schweiz bezug slideshows und links...
      6 2 Melden
    • JoeyOnewood 21.12.2017 07:24
      Highlight ach gottchen, es braucht halt irgendwelche kategorien. Ob ein Flügel jetzt Sturm oder Mittelfeld ist, ist eine semantische Frage. Können wir uns darauf einigen, dass es Offensive Kräfte sind? Für mich sind Pulisic, Dembele usw. sicher mehr Stürmer als zentraler Mittelfeldspieler...
      2 7 Melden
  • Roman h 20.12.2017 21:19
    Highlight Habe nichts gegen oberlin aber 3 Tore in 14 spielen ist nicht gerade unglaublich.
    Vor allem da er in einer sehr guten Mannschaft in einer schlechten Liga spielt.
    Ja ein super Tor in der cl aber das macht noch keinen Klasse Stürmer.
    58 4 Melden
    • Fruchtzwerg 20.12.2017 22:17
      Highlight In der Meisterschaft kam Oberlin oft nur zu Teileinsätzen. Dafür machte er 4 Tore in 6 CL-Spielen. Wie viele Schweizer Spieler können sonst noch eine solche Quote vorweisen?
      13 16 Melden
    • Linus Luchs 20.12.2017 22:17
      Highlight Ganz meiner Meinung. In der Meisterschaft sah ich bis jetzt einen Oberlin, dem über die Hälfte seiner Aktionen misslingt, der hyperaktiv wirkt und oft Spielintelligenz vermissen lässt. Ich denke, in der Bundesliga würde er sang- und klanglos untergehen. Die englischen Experten sind (verständlicherweise) geblendet von Oberlins Champions-League-Toren.
      24 2 Melden
    • JoeyOnewood 21.12.2017 07:20
      Highlight Er hat 4 Tore in 6 Gruppenspielen in der CL geschossen, das ist schon bemerkenswert. aber natürlich, er scored noch zu inkonstant. hoffen wir, er macht die gleiche Entwicklung wie Mo Salah. Der konnte als er mit 20 nach Basel kam auch nur rennen, jetzt ist er Topscorer der PL
      7 0 Melden
    • Raembe 21.12.2017 07:55
      Highlight @Linus: Die CL Tore zeigen auf, das er gegen bessere Teams besser spielt. Dies wäre dann vlt au in der BL der Fall.
      1 3 Melden
    • Linus Luchs 21.12.2017 09:59
      Highlight Raembe, diese Theorie liegt nahe. Aber ich beobachte an Meisterschaftsspielen im Joggeli immer wieder Oberlins Schwierigkeiten mit der Ballkontrolle. Es ist oft eine gute Portion Zufall dabei, ob er am Gegner vorbei kommt oder der Pass den Mitspieler findet. Auch bei seinen Freistössen sehe ich kein Ballgefühl. Es gibt einen Gap zwischen dem, was er sich vorstellt, und dem, was die Füsse ausführen. Ja, er ist sehr schnell und hat diese tollen und wichtigen CL-Tore geschossen. Das gönne ich ihm! Aber ich würde jedem Scout empfehlen, ihn an zwei, drei Meisterschaftsspielen zu beobachten.
      1 0 Melden
    • Herr Ole 21.12.2017 10:12
      Highlight Oberlin hatte ein gutes Spiel (gegen Benfica), aber sonst fällt er beim FCB eher ab denn auf. Gute Aktionen wie Balleroberungen ruiniert er in vielen Fällen durch haarsträubende Fehlpässe.
      5 0 Melden
    • Mia_san_mia 21.12.2017 16:54
      Highlight Das Oberlin dabei ist, ist ein Witz.
      1 1 Melden

Ich studiere am Undenkbaren herum: Braucht der Fussball auch Playoffs?

Nie hätte ich einen Gedanken an diese absurde Möglichkeit verschwendet. Aber beim langweiligen Bayern-Kantersieg gegen Dortmund durchfährt mich ein Geistesblitz: Was, wenn es im Fussball auch Playoffs gäbe?

Ich wollte nie Playoffs im Fussball. Meister soll das Team werden, das ein ganzes Jahr lang das beste ist. Und nicht bloss während weniger Wochen im Frühling.

Aber was, wenn so viele Ligen keine spannende Schlussphase mehr kennen? Wenn die Meister schon mit dem Blühen der Osterglocken bekannt sind? Muss man da nicht etwas ändern, um die Attraktivität zu steigern? Soll der Fairness-Gedanken der Belohnung für den besten Klub einer ganzen Saison zugunsten von mehr Spannung geopfert werden? …

Artikel lesen