DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 22. Runde

Leverkusen – Dortmund 0:1 (0:0)
Schalke – Stuttgart 1:1 (1:0)
Hannover – Augsburg 0:1 (0:1)

Football Soccer -- Bayer Leverkusen v Borussia Dortmund - German Bundesliga - BayArena , Leverkusen, 21/02/16 Borussia Dortmund's Pierre-Emerick Aubameyang celebrates a goalREUTERS/Ina Fassbender   DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER GAME. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050

Aubameyang bejubelt seinen goldenen Treffer.
Bild: INA FASSBENDER/REUTERS

Aubameyang entscheidet Spitzenspiel – VfB gibt erstmals Punkte ab

Borussia Dortmund bleibt zumindest einigermassen an Bayern München dran. In der unteren Tabellenhälfte festigt Stuttgart seinen Platz im Mittelfeld, Schlusslicht Hannover spielt bei Niederlage wie ein Absteiger.



>>> Hier geht es zum Aufreger des Tages mit Leverkusens Trainer Roger Schmidt, der einen Spielunterbruch provoziert.

Das musst du gesehen haben

Im Spitzenspiel bezwingt Borussia Dortmund Bayer Leverkusen mit 1:0. Den goldenen Treffer erzielt Pierre-Emerick Aubameyang in der 64. Minute. Nach einem schnellen Konter wird der 26-Jährige von Erik Durm perfekt angespielt und muss nur noch einschieben. 

abspielen

Das 1:0 durch Aubameyang für Dortmund.
streamable

Zu reden gibt allerdings eine Aktion gleich nach dem Treffer. Leverkusen-Trainer Roger Schmidt ist mit einer Schiedsrichter-Entscheidung überhaupt nicht einverstanden und reklamiert so lange bis ihn der Referee auf die Tribüne schickt. Der Deutsche weigert sich allerdings den Platz zu verlassen. Daraufhin unterbricht der Spielleiter die Partie und schickt die Mannschaften in die Katakomben. Einige Minuten später kann die Partie, ohne Schmidt an der Seitenlinie, fortgeführt werden.

Hannover 96 torkelt Richtung Abstieg. Beim 0:1 trifft Ja-Cheol Koo schon in der 14. Minute für Augsburg, die mit Marwin Hitz antraten. Der Schweizer rettet seinem Team mit einer Glanztat in der Nachspielzeit die drei Punkte. Augsburg verschafft sich mit dem Sieg etwas Luft und weist jetzt sechs Zähler auf den direkten Abstiegsplatz aus, Hannover bleibt die gleiche Anzahl Punkte hinter dem Barrageplatz.

abspielen

Das 1:0 für Augsburg durch Koo.
streamable

Im zweiten Abendspiel des Tages stoppt Schalke den Siegeszug von Stuttgart. Im fünften Spiel 2016 kommt der VfB bei den Königsblauen nach einem Rückstand durch Yunes Belhanda dank Martin Harnik immerhin noch zum 1:1. Schalke verpasst durch das Remis den Sprung auf einen Platz im internationalen Geschäft und bleibt auf Rang 6.

abspielen

Das 1:0 für Schalke durch Yunes Belhanda.
streamable

abspielen

Das 1:1 durch Martin Harnik.
streamable

Tabelle

Bild

Bild: EPA/NTB SCANPIX

Telegramme

Leverkusen - Dortmund 0:1 (0:0) 
30'210 Zuschauer (ausverkauft).
Tor: 64. Aubameyang 0:1.
Bemerkungen: Leverkusen mit Mehmedi, Dortmund mit Bürki.

Schalke - Stuttgart 1:1 (1:0)
61'262 Zuschauer.
Tore: 14. Belhanda 1:0. 74. Harnik 1:1.

Hannover - Augsburg 0:1 (0:1)
32'400 Zuschauer.
Tor: 14. Koo 0:1.
Bemerkung: Augsburg mit Hitz.

Beste Retro-Sport-Games: Bundesliga Manager Professional

1 / 7
Beste Retro-Sport-Games: Bundesliga Manager Professional
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

UEFA verbietet Regenbogen-Arena

Die Münchner EM-Arena sollte im letzten Gruppenspiel am Mittwoch gegen Ungarn in den Regenbogen-Farben erstrahlen. Dies als Zeichen der Toleranz, da in Ungarn Homosexuelle kriminalisiert werden. Das Parlament hatte unter anderem kürzlich ein Gesetz beschlossen, welches es verbietet, in den Schulen über Homosexualität aufzuklären.

Wie die «Bild» berichtet, hat die UEFA die geplante Regenbogen-Arena nun aber verboten. Die Begründung: Die elf Stadien sollen nur in den Farben der UEFA und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel