DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Ein Jubelknäuel im Seitenaus – und der einsame José Fonte auf dem Platz. bild: bantsfootballfc

Wegen eines Irrglaubens durfte der arme José Fonte nicht mit CR7 feiern

Ein Tor an einer Fussball-WM – klar, da versammelt sich die ganze Mannschaft zum Jubel. Die ganze Mannschaft? Nein. Ein Spieler muss sich opfern und zuschauen, weil der Gegner sonst sofort wieder angreifen kann. Das wird zumindest behauptet.



Cristiano Ronaldos Ausgleichstor zum 3:3 Portugals gegen Spanien ist einer der Momente, der bislang die WM geprägt hat. Herrlich, wie er kurz vor dem Abpfiff einen Freistoss versenkt und damit seinen Hattrick perfekt macht.

Alle Feldspieler stürzen sich auf den feiernden Ronaldo, im Seitenaus neben der Cornerfahne bildet sich ein Jubelknäuel.

Alle Feldspieler? Nein. Wenn wir genau hinschauen, dann sehen wir: José Fonte darf nicht mitfeiern. Ein Teamkollege gibt ihm die Anweisung, innerhalb des Spielfelds zu bleiben. Fonte gehorcht.

Schnelle Mitte wie beim Handball?

Es existiere eine Regel, welche genau dies verlange, wird daraufhin behauptet. Der entsprechende Tweet verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Wenn sämtliche Feldspieler den Platz verlassen würden, könne der Schiedsrichter die Partie wieder anpfeifen, lesen wir. Spanien hätte so mit all seinen Spielern auf den einsamen portugiesischen Goalie Rui Patricio losziehen können. Im Handball als «Schnelle Mitte» bekannt und erlaubt.

Das klingt spektakulär – ist aber gar nicht wahr. Das zeigt der Blick ins Regelbuch. Regel 8 (Beginn und Fortsetzung des Spiels) hält fest, wie ein Anstoss zu erfolgen hat. «Alle Spieler, mit Ausnahme des Spielers, der den Anstoss ausführt, befinden sich in der eigenen Spielfeldhälfte», ist bei 8.1 festgehalten. Das bedeutet: Die Spanier auf einer Seite, die Portugiesen auf der anderen.

Auszug aus dem Regelbuch

Bild

bild: fifa

Spieler sind keine Refs …

Aber warum durfte Fonte nicht mitjubeln? Weil Fussballer keine Schiedsrichter sind und sein Mitspieler die Regel wohl nicht genau kannte. Oder vielleicht auch deshalb, weil der Portugiese sich an ein Video erinnerte, das vor drei Jahren kursierte. Bei einem U16-Spiel zwischen Gibraltar und Mazedonien schossen letztere ein Tor und alle Spieler rannten zur Bank, um mit den Ersatzspielern zu jubeln. Weil sie sich noch auf dem Feld befanden und die Regel somit erfüllt war, pfiff der Schiedsrichter wieder an – und Gibraltar kam zu einem Gratis-Tor. Zu viel Fingerspitzengefühl konnte dem Ref sicher nicht vorgeworfen werden …

abspielen

Der aussergewöhnliche Treffer von Gibraltars U16-Nati. Video: YouTube/GBC News

Doch nun kommt's: Die Portugiesen waren nicht das einzige Team mit einem «Solo-Jubler» bei dieser WM. Auch Englands Kieran Trippier ist zu sehen, wie er ganz für sich alleine ist, während alle Teamkollegen feiern. Und bei Australien muss Mark Milligan in den sauren Apfel beissen: Während seine Mitspieler jubeln, ist er nur Platzhalter.

Bild

Seltsamer Jubel der Australier: Alle draussen, nur einer drin. bild: bantsfootballfc

Alex Feuerherdt vom renommierten Schiedsrichter-Blog «Collinas Erben» meint dazu gegenüber der ARD, dass die Spieler möglicherweise einem Gerücht aufgesessen seien oder bei den Regelschulungen vor dem Turnier etwas falsch verstanden hätten. Ausserdem betonte er: «Kein Schiedsrichter würde bei einem solchen Turnier den Anstoss ausführen lassen, wenn sich noch eine signifikante Zahl an Spielern beim Torjubel ausserhalb des Feldes befindet.»

Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland

1 / 84
Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland
quelle: epa/epa / facundo arrizabalaga
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Innenverteidiger Fabian Schär vor dem WM-Spiel gegen Serbien

Video: srf/SDA SRF

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link zum Artikel

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link zum Artikel

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link zum Artikel

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link zum Artikel

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link zum Artikel

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link zum Artikel

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link zum Artikel

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link zum Artikel

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link zum Artikel

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link zum Artikel

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link zum Artikel

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link zum Artikel

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link zum Artikel

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link zum Artikel

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link zum Artikel

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link zum Artikel

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link zum Artikel

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link zum Artikel

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link zum Artikel

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link zum Artikel

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link zum Artikel

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel