Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

DFB-Pokal, Final

Leipzig – Bayern 0:3 (0:1)

epa07600677 (L-R) Bayern's Mats Hummels, Bayern's Niklas Suele, Bayern's Kingsley Coman, Bayern's Thomas Mueller and Bayern's Robert Lewandowski celebrate Coman's 0-2 goal during the German DFB Cup final soccer match between RB Leipzig and FC Bayern Munich in Berlin, Germany, 25 May 2019.  EPA/CLEMENS BILAN CONDITIONS - ATTENTION: The DFB regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Die Bayern feiern den zweiten Titel der Saison. Bild: EPA/EPA

Die Bayern lassen Leipzig im Pokal keine Chance und machen das Double perfekt

Bayern München gewinnt zum 19. Mal den deutschen Cup. Der Meister setzt sich im Final in Berlin gegen RB Leipzig mit 3:0 durch.



Für Bayern München endete eine zwischenzeitlich mühevolle Saison mit dem doppelten Triumph. Eine Woche nach der Meisterschaft sicherte sich die Mannschaft von Niko Kovac auch den Cup, der im letzten Jahr im Final gegen die Eintracht Frankfurt überraschend verloren gegangen war.

Diesmal waren die Münchner und insbesondere Robert Lewandowski nicht zu stoppen. Der Pole brachte mit seinem Tor in der 29. Minute sein Team auf Kurs und machte in der 85. Minute mit dem 3:0 alles klar. Beide Treffer waren bemerkenswert. Den ersten erzielte der Stürmer nach einer Flanke von David Alaba mit dem Kopf im Fallen und mit Rücklage, den zweiten nach einem Solo mit einem intelligenten Abschluss. Auch das 2:0 von Kingsley Coman eine knappe Viertelstunde vor Schluss war sehenswert.

abspielen

Das 0:1 für die Bayern durch Lewandowski Video: streamja

abspielen

Das 0:2 für die Bayern durch Coman. Video: streamja

abspielen

Das 0:3 für die Bayern durch Lewandowski. Video: streamja

Das Telegramm

Leipzig – Bayern München 0:3 (0:1)
74'322 Zuschauer (in Berlin).
Tore: 29. Lewandowski 0:1. 78. Coman 0:2. 85. Lewandowski 0:3.
Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz). (abu/sda).

Die Bundesliga im Zeitraffer – wie sich die Liga seit 1991 verändert hat

Das ist der moderne Fussball

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

Link zum Artikel

Nur noch 7 Profis im Kader – Traditionsklub Bolton droht der totale Kollaps

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Marcel Reif zum St.Galler VAR-Drama: «Das ist nicht die Idee des VAR, so schadet er»

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

4 Fussball-Stars erstreiken sich den Wechsel – und immer soll es zu Barcelona gehen

Link zum Artikel

11-Jähriger trifft Messi im Strandurlaub – und spielt eine Runde mit ihm

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Warum es besser wäre, wenn jeder Klub nur noch drei Transfers tätigen dürfte

Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

Link zum Artikel

Psychologe analysiert Tattoos von Fussballprofis – mit klarem Ergebnis

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

Topklubs haben schon fast 1 Milliarde für Transfers ausgegeben – die Übersicht

Link zum Artikel

Liga gibt zu, dass der VAR in St.Gallen nicht hätte eingreifen dürfen

Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

Link zum Artikel

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen

St.Paulis Tier im Tor «geht einer ab», wenn er in der 1. Liga Bälle halten kann

18. August 1995: Klaus Thomforde liefert eines der berühmtesten Zitate der Bundesliga-Geschichte. Der Goalie des FC St.Pauli strahlt nach dem zweiten Saisonspiel in die Kamera und meint: «Es ist ja auch geil, in der 1. Liga die Bälle zu halten. Da geht mir einer ab!»

Ganz neu ist die 1. Bundesliga für den FC St.Pauli nicht, als er im Sommer 1995 aufsteigt. Es ist schon das dritte Gastspiel der Hamburger in der obersten Spielklasse. Auch Klaus Thomforde kennt die Beletage des deutschen Fussballs – aber erst von der Ersatzbank aus, denn lange standen ihm Kontrahenten vor der Sonne.

1995 jedoch ist er die Nummer 1 am Kiez. Und er wird im deutschsprachigen Raum berühmt, weil er – nun ja – ziemlich durchgeknallt wirkt. Wenn man so will, ist er der Vorgänger …

Artikel lesen
Link zum Artikel