DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this June 13, 2019 file photo, Real Madrid's President Florentino Perez gives a speech at the Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain. The Super League's founding chairman Florentino Perez on Tuesday, April 20, 2021 says the competition is being created to save soccer for everyone and not to make the rich clubs richer. The Real Madrid president says it's

Florentino Pérez, der Präsident von Real Madrid. Bild: keystone

Eklat um Real-Madrid-Boss Pérez: «Ronaldo ist ein Idiot»

Indiskretionen bei Real Madrid sorgen für Schlagzeilen. Diesmal geht es um Florentino Pérez. In einem Tonmittschnitt aus dem Jahr 2006 legt sich der Präsident mit gleich mehreren Klub-Legenden an.



Ein Artikel von

T-Online

Florentino Pérez hat Real Madrid tief geprägt. Zwischen 2000 und 2006 begründete er bei den Spaniern die Ära der «Galaktischen», in deren Zuge Superstars wie Ronaldo, Figo, Zidane, Roberto Carlos und Beckham in einem Team vereint wurden.

Seit 2009 steht er dem wohl bekanntesten Fussballverein wieder als Präsident vor und auch in dieser Zeit hat Real unzählige Titel gewonnen. Doch nun droht Ungemach.

Kritik an Real-Grössen

«El Confidencial» veröffentlichte brisante Tonaufnahmen des 74-Jährigen. Diese stammen zwar aus dem Jahr 2006, bergen aber einigen Sprengstoff. Unter anderem kritisierte Pérez zwei Klub-Ikonen.

Über Torwart-Legende Iker Casillas , der im Klub auch der «heilige Iker» genannt wird, sagte er: «Er ist kein Torhüter von Real Madrid. Er ist es nicht. Er war es noch nie. Er war einer der grössten Fehler, den wir je gemacht haben.» Ausserdem führt er aus: «Was passiert ist, ist, dass es jene gibt, die ihn verehren, ihn lieben, mit ihm sprechen. Sie verteidigen ihn so sehr. Er ist einer der grössten Betrüger und der andere ist Raúl.»

Dem gebürtige Madrilenen Raúl, der wie Casillas aus der Real-Jugend stammt, warf Pérez vor, den Verein «zerstört» zu haben. «Es ist schlimm, man könnte glauben, dass Real Madrid ihm gehört.»

Bildnummer: 14279257  Datum: 22.08.2013  Copyright: imago/Marca
Santiago Bernabeu Trophy match - Rauls homage played between Real Madrid and Al Sadd. In this picture, Raul and Iker Casillas. xJOSExA.xGARCIAx PUBLICATIONxINxGERxAUTxHUNxONLY; Fussball Spanien 2014 Trofeo Bernabeu Abschiedsspiel Abschied xns x2x 2013 quadrat

Image number 14279257 date 22 08 2013 Copyright imago Marca Santiago Bernabeu Trophy Match Rauls  played between Real Madrid and Al Sadd in This Picture Raul and Iker Casillas   PUBLICATIONxINxGERxAUTxHUNxONLY Football Spain 2014 Trofeo Bernabeu Farewell Game Farewell xns x2x 2013 Square

Zwei der grössten Legenden von Real Madrid: Raúl (links) und Iker Casillas. Bild: imago/Marca

Die Reaktion von Pérez

Und auch ein weiterer prominenter Ex-Spieler bekam sein Fett weg: Ronaldo. «Er ist verrückt. Dieser Typ ist ein Idiot, ein kranker Mann. Du denkst, dieser Typ ist normal, aber er ist nicht normal, sonst würde er nicht all die Dinge tun, die er tut», erklärte Pérez. Auf welche Situation er sich bezieht, wird jedoch nicht klar.

Nachdem die Aufnahmen veröffentlicht wurden, erklärte Pérez in einem Statement, dass die Sätze aus dem Zusammenhang gerissen worden seien. Er habe die Angelegenheit seinen Anwälten übergeben und prüfe nun mögliche rechtliche Schritte.

Verwendete Quellen:

(t-online/ak)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das sind die 45 teuersten Fussball-Transfers der Welt

1 / 52
Das sind die 50 teuersten Fussball-Transfers der Welt
quelle: epa/epa / guillaume horcajuelo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Cristiano Ronaldo setzt seine Kids als Hanteln ein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel