DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
AC Milan's Jens Petter Hauge celebrates after scoring his side's third goal during the Europa League, Group H, soccer match between AC Milan and Celtic at the San Siro Stadium, in Milan, Italy, Thursday, Dec. 3, 2020. (AP Photo/Antonio Calanni)

Nicht nur Haaland und Ödegaard: Auch dank Milans Hauge siegt Norwegen einer rosigen Zukunft entgegen. Bild: keystone

Milans spektakuläre Wende gegen Celtic – LASK erkämpft sich 3:3 gegen Tottenham



Die Gruppe mit YB

AS Roma – YB 3:1

SR Jovic (CRO). - Tore: 34. Nsame 0:1. 44. Mayoral 1:1. 59. Calafiori 2:1. 81. Dzeko 3:1.
AS Roma: Lopez; Ibañez (46. Spinazzola), Cristante (66. Fazio), Jesus; Bruno Peres, Villar (60. Pellegrini), Diawara, Calafiori; Carles Perez, Pedro (46. Mchitarjan); Mayoral (60. Dzeko).
YB: Von Ballmoos; Camara, Zesiger, Lefort; Hefti, Rieder (58. Sierro), Aebischer (68. Gaudino), Garcia (68. Elia); Fassnacht, Nsame (76. Siebatcheu), Ngamaleu (76. Mambimbi).
Bemerkungen: AS Roma ohne Pastore, Zaniolo, Veretout, Mancini (alle verletzt) und Zalewski (krank). Young Boys ohne Lustenberger, Martins, Spielmann, Lauper und Petignat (alle verletzt). 82. Rote Karte gegen Camara (Foul). Verwarnungen: 29. Calafiori (Foul). 74. Elia (Foul).

abspielen

0:1 YB: Jean-Pierre Nsame bringt die Berner in Führung (34.). Video: streamable

abspielen

1:1 Roma: Kurz vor der Pause gleicht Borja Mayoral aus (44.). Video: streamable

abspielen

2:1 Roma: Riccardo Calafiori donnert den Ball ins Lattenkreuz (59.). Video: streamable

abspielen

3:1 Roma: Edin Dzeko macht den Deckel drauf (81.). Video: streamable

abspielen

Mohamed Ali Camara schlägt Henrich Mchitarjan zu Boden und sieht für diese Tätlichkeit Rot (83.). Video: streamable

Cluj – CSKA Sofia 0:0

SR Delerue (FRA). - Bemerkungen: 85. Gelb-rote Karte gegen Chipciu (Cluj).

Ausgewählte Partien

AC Milan – Celtic Glasgow 4:2

Milan startete im Heimspiel gegen das erneut ohne Albian Ajeti spielende Celtic Glasgow miserabel und lag nach 14 Minuten 0:2 zurück. Aber Mitte der ersten Halbzeit glichen Hakan Calhanoglu und Samu Castillejo mit einem Doppelschlag aus. Die «Rossoneri» erzielten in der zweiten Halbzeit zwei weitere Tore zum 4:2-Sieg und sicherten sich damit die Teilnahme an der K.o.-Phase.

SR Bengoetxea (ESP). - Tore: 8. Rogic 0:1. 14. Edouard 0:2. 24. Calhanoglu 1:2. 26. Castillejo 2:2. 50. Hauge 3:2. 82. Diaz 4:2. - Bemerkungen: Celtic Glasgow ohne Ajeti (Ersatz).

abspielen

0:1 Celtic: Rade Krunic kann den Ball nicht stoppen, Tom Rogic bedankt sich (7.). Video: streamable

abspielen

0:2 Celtic: Odsonne Edouard macht den Milan-Fehlstart perfekt (14.). Video: streamable

abspielen

1:2 Milan: Hakan Calhanoglu bringt mit seinem Freistosstreffer die Hoffnung zurück (24.). Video: streamable

abspielen

2:2 Milan: Noch keine halbe Stunde vorbei, da ist dank dem Tor von Samu Castillejo alles wieder offen (26.). Video: streamable

abspielen

3:2 Milan: Der Norweger Jens Petter Hauge dreht die Partie mit einem Klassetreffer (50.). Video: streamable

abspielen

4:2 Milan: Nach Hauges toller Vorarbeit sorgt Brahim Diaz für die Entscheidung im San Siro (82.). Video: streamable

LASK Linz – Tottenham Hotspur 3:3

Das Star-Ensemble von Tottenham Hotspur sicherte sich das Weiterkommen in der Europa League mit einem 3:3 in Linz. Der LASK forderte Tottenham bis zuletzt. So konnten die Spurs einen streng geahndeten Handspenalty in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit und einen Foulpenalty zur 3:2-Führung nach 87 Minuten bestens brauchen.

SR Raczowski (POL). - Tore: 42. Michorl 1:0. 45. Bale (Handspenalty) 1:1. 56. Son 1:2. 84. Eggestein 2:2. 86. Alli (Foulpenalty) 2:3. 93. Karamoko 3:3.

abspielen

1:0 LASK: Peter Michorl drückt aus der Distanz ab (42.). Video: streamable

abspielen

1:1 Spurs: Gareth Bale verwandelt einen Handspenalty zum Ausgleich (45.+2). Video: streamable

abspielen

1:2 Spurs: Heung-min Son lässt sich nach einem haarsträubenden Fehler nicht zwei Mal bitten (56.). Video: streamable

abspielen

2:2 LASK: Johannes Eggestein erwischt Tottenham-Keeper Joe Hart mit seinem Schuss (84.). Video: streamable

abspielen

2:3 Spurs: Dele Alli verwertet einen streng gepfiffenen Foulpenalty (87.). Video: streamable

abspielen

3:3 LASK: Mamoudou Karamoko gelingt mit seinem herrlichen Schuss noch einmal der Ausgleich (90.). Video: streamable

ZSKA Moskau – Wolfsberger AC 0:1

abspielen

0:1 WAC: Dario Vizinger lässt es krachen (22.). Video: streamable

Arsenal – Rapid Wien 4:1

Arsenals Trainer Mikel Arteta schonte für das für die verlustpunktlosen Londoner bedeutungslose Heimspiel gegen Rapid Wien etliche Stammkräfte, so auch Granit Xhaka. Für einen 4:1-Sieg reichte es immer noch.

SR Petrescu (ROU). - Tore: 10. Lacazette 1:0. 18. Mari 2:0. 44. Nketiah 3:0. 47. Kitagawa 3:1. 66. Smith Rowe 4:1. - Bemerkungen: Arsenal ohne Xhaka (geschont).

abspielen

1:0 Arsenal: Booom! Alexandre Lacazettes Geschoss schlägt im Rapid-Tor ein (10.). Video: streamable

abspielen

2:0 Arsenal: Pablo Mari erhöht nach einem Corner (18.). Video: streamable

abspielen

3:0 Arsenal: Das geht alles ein bisschen zu schnell für die Wiener, die nur dem Namen nach rapid sind. Edward Nketiah ist der Torschütze (44.). Video: streamable

AZ – Napoli 1:1

SR Buquet (FRA). - Tor: 6. Mertens 0:1. 54. Martins Indi 1:1.

abspielen

0:1 Napoli: Der Belgier Dries Mertens bringt die Italiener in den Niederlanden in Führung (6.). Video: streamable

abspielen

1:1 AZ: Bruno Martins Indi mit dem Ausgleich für Alkmaar (53.). Video: streamable

Nizza – Bayer Leverkusen 2:3

Der Schweizer U21-Internationale Dan Ndoye erzielte mit einem Abstauber sein zweites Pflichtspieltor für Nizza, aber die Südfranzosen verloren das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen 2:3 und büssten die letzte Chance auf das Weiterkommen ein. Ndoye hatte in der Europa League auch bei der 2:3-Niederlage auswärts gegen Slavia Prag getroffen.

SR Mariani (ITA). - Tore: 22. Diaby 0:1. 26. Kamara 1:1. 32. Dragovic 1:2. 47. Ndoye 2:2. 51. Baumgartlinger 2:3. - Bemerkungen: Nice mit Lotomba, ab 29. mit Ndoye.

abspielen

0:1 Leverkusen: Moussa Diaby schliesst einen flotten Angriff wunderbar ab (22.). Video: streamable

abspielen

1:1 Nizza: «Rrrrumms!» macht es, als der Volley von Hassane Kamara im Netz einschlägt (26.). Video: streamable

abspielen

1:2 Leverkusen: Der Ex-Basler Aleksandar Dragovic trifft nach Corner (32.). Video: streamable

abspielen

2:2 Nizza: Der junge Schweizer Dan Ndoye staubt ab (47.). Video: streamable

abspielen

2:3 Leverkusen: Julian Baumgartlinger bringt die Deutschen postwendend wieder in Führung (51.). Video: streamable

Weitere Telegramme

Glasgow Rangers - Standard Lüttich 3:2 (2:2)
SR Pandzic (SWE). - Tore: 6. Lestienne 0:1. 39. Goldson 1:1. 41. Cop 1:2. 45. Tavernier 2:2. 63. Arfield 3:2. - Bemerkungen: Glasgow Rangers ab 89. mit Itten.

Benfica Lissabon - Lech Poznan 4:0 (1:0)
SR Jovanovic (SRB). - Tore: 36. Vertonghen 1:0. 57. Nuñez 2:0. 58. Pizzi 3:0. 89. Weigl 4:0. - Bemerkungen: Benfica Lissabon ab 60. mit Seferovic.

Sorja Lugansk - Leicester City 1:0 (0:0)
SR Eskas (NOR). - Tor: 84. Sayyadmanesh 1:0. - Bemerkungen: Leicester City ohne Jakupovic (Ersatz).

Feyenoord Rotterdam - Dinamo Zagreb 0:2 (0:1)
SR Kavanagh (ENG). - Tore: 45. Petkovic (Foulpenalty) 0:1. 52. Majer 0:2. - Bemerkungen: Dinamo Zagreb ohne Gavranovic (Ersatz).

Granada - PSV Eindhoven 0:1 (0:1)
SR Renshreiber (ISR). - Tor: 38. Malen 0:1. - Bemerkungen: PSV Eindhoven mit Mvogo.

Alle Spiele des Abends

(ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League

1 / 18
Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League
quelle: ap / felice calabro'
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sie imitieren die grossen Stars – diese Tiere haben zu oft Fussball geschaut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

In Brasiliens erstem Länderspiel werden dem Superstar zwei Zähne ausgeschlagen

21. Juli 1914: In Rio de Janeiro beginnt die Geschichte der mit fünf WM-Titeln erfolgreichsten Fussballnation der Welt. Brasilien bestreitet gegen Exeter City sein erstes Länderspiel. Der grosse Star: Arthur Friedenreich.

Von Arthur Friedenreich wird gemeinhin behauptet, er sei einer der besten Fussballer aller Zeiten. Aber wer kann schon glaubwürdig mitdiskutieren? Schliesslich war Friedenreich vor hundert Jahren aktiv.

Unbestritten ist jedoch, dass «El Tigre» einer der besten Fussballspieler seiner Zeit ist. Und dennoch ist es keine Selbstverständlichkeit, dass der Stürmer im ersten Länderspiel in der Geschichte des brasilianischen Verbands dabei ist. Denn als Sohn eines deutschen Auswanderers und einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel