DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Breel Embolo bejubelt seinen Führungstreffer in der 34. Minute. 
Breel Embolo bejubelt seinen Führungstreffer in der 34. Minute. Bild: Christian Pfander/freshfocus

Sion bietet dem Tabellenführer aus Basel Paroli, belohnt sich aber nicht für eine starke Leistung

18.04.2015, 17:3918.04.2015, 19:50

Liveticker: 18.4: Sion - Basel

Schicke uns deinen Input
avatar
avatar
94'
Spielende
Das Spiel ist aus! Basel rettet in einer turbulenten Schlussphase den Vorsprung über die Zeit und gewinnt dank einen Treffer von Breel Embolo in der ersten Halbzeit. Was wir heute im Tourbillon zu sehen bekamen, macht Hoffnung auf einen spektakulären Cupfinal. Von Beginn weg weiss der FC Sion dem Tabellenführer aus Basel Paroli zu bieten und stellt den FCB mit einer grundsoliden Defensivordnung und dem brandgefährlichen Moussa Konaté wiederholt vor Probleme. Den Baslern gelingt in der ersten Halbzeit nicht viel und dennoch liegen sie nach 45 Minuten in Front. Breel Embolo trifft nach feinem Zuspiel von Gonzalez eiskalt zum Führungstreffer. In der zweiten Halbzeit geht es im selben Stile weiter: Sion drückt und lässt dem FCB mit einem starken Pressing kaum Luft, die klaren Torchancen bleiben aber aus. Erst in den letzten Spielminuten kommt vor dem Tor von Vaclik wirklich Gefahr auf und die Sittener schrammen mehrere Male nur knapp am verdienten Ausgleich vorbei. So gewinnen die Basler dank einem effizienten Auftritt, entführen drei Punkte aus dem Tourbillon und führen die Tabelle nun mit 13 Punkten Vorsprung auf die Berner Young Boys an.
avatar
Doppelt so viele Schüsse ...
von Ralph Steiner
... doch keinen Treffer erzielt. Fussball ist nicht immer gerecht.
avatar
Den Vorsprung über die Zeit gerettet
von Ralph Steiner
Trotz viel Kampf haben es Konaté und sein FC Sion nicht geschafft, ein Tor zu erzielen.
Le joueur valaisan Moussa Konate, centre, lutte pour le ballon avec le joueur balois Luca Zuffi, droite, le joueur balois Fabian Frei, gauche, lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et le FC Bale 1893, ce samedi 18 avril 2015 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Bild: KEYSTONE
Breel Embolo bleibt der einzige Torschütze der Partie.
Le joueur balois Breel Embolo, centre, celebre sont but avec le joueur balois Luca Zuffi, gauche, lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et le FC Bale 1893, ce samedi 18 avril 2015 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Bild: KEYSTONE
Didier Tholot muss Paulo Sousa zum Sieg gratulieren.
L'entraineur du FC Sion Didier Tholot, gauche, salue l'entraineur balois Paulo Sousa, droite, lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et le FC Bale 1893, ce samedi 18 avril 2015 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Bild: KEYSTONE
93'
Auswechslung - FC Sion
rein: Vilmos Vanczak, raus: Birama Ndoye
Tholot bringt Vanczak für den verletzten Ndoye.
92'
Auswechslung - FC Basel
rein: Derlis González, raus: Walter Samuel
Mit seinem dritten Wechsel unterbricht Sousa die Druckphase der Sittener. Die letzte Minute ist angebrochen, während Ndoye verletzt vom Platz getragen werden muss.
91'
Die Sittener belagern den Basler Strafraum, doch in jeden Schuss wirft sich noch ein FCB-Spieler rein. Das Spiel momentan an Hektik und Dramatik kaum mehr zu überbieten.
90'
Drei Minuten werden nachgespielt! Der FCB verteidigt jetzt nur noch und setzt ab und zu zu einem Konter an.
89'
Durcheinander im Basler Strafraum! Erst wartet Konaté nach einem Zuspiel von Assifuah zu lange mit dem Abschluss und nur wenige Sekunden später bekommt der Senegalese gleich noch einen Versuch. Diesmal trifft er aber den Ball nicht richtig und Vaclik schnappt sich die Kugel.
87'
Gelbe Karte - FC Sion - Reto Ziegler
Ein kleiner Zupfer am Trikot seines Gegenspielers bringt Ziegler auch noch die gelbe Karte. Es ist bereits die neunte in diesem Spiel.
86'
Auswechslung - FC Basel
rein: Adama Traoré, raus: Fabian Frei
Paulo Sousa wechselt ebenfalls ein zweites Mal, für Frei kommt Traoré.
85'
Zverotic vergibt die Grosschance auf den Ausgleich! Nach einer Ecke von Ziegler können die Basler den Ball nicht klären und via Salatic gelangt das Leder zu Zverotic, welcher aber aus nächster Nähe über das Tor schiesst. Ja wenn man solche Chancen nicht nutzt...
83'
Auswechslung - FC Sion
rein: Pedro Ramirez, raus: Edimilson Fernandes
Tholot läutet die Schlussphase mit seinem zweiten Wechsel ein und bringt Ramirez für Fernandes.
82'
Gelbe Karte - FC Basel - Derlis González
González steht dem aber in nichts nach und sieht ebenfalls die gelbe Karte.
82'
Gelbe Karte - FC Sion - Elsad Zverotic
Auch Zverotic mit einem gelbwürdigen Einsteigen, welches von Bieri sogleich taxiert wird.
81'
Embolo setzt sich auf der linken Seite stark durch, dringt in den Strafraum ein und legt dann uneigennützig quer. Derlis Gonzalez am zweiten Pfosten kommt jedoch den berühmten Schritt zu spät.
avatar
Machtdemonstration
von Ralph Steiner
Holt sich der FC Basel heute die drei Punkte, und verlieren die Berner Young Boys morgen gegen Thun, da betrüge der Vorsprung bereits 13 Punkte. In der verbleibenden acht Runden sind noch 24 Punkte zu vergeben. Zeit, dass man in Basel die Champagnerflaschen einkaufen geht. Oder sich einige bei Formel 1-Star Lewis Hamilton ausleiht.
Mercedes Formula One driver Lewis Hamilton of Britain sprays champagne as he celebrates his victory on the podium after the Chinese F1 Grand Prix at the Shanghai International Circuit, April 12, 2015. REUTERS/Aly Song      TPX IMAGES OF THE DAY
Bild: ALY SONG/REUTERS
80'
Gelbe Karte - FC Sion - Edimilson Fernandes
Jungtalent Fernandes bekommt nach einem überharten Einsteigen gegen Callà den gelben Karton gezeigt. Bereits die sechste Karte in diesem Spiel.
79'
Salatic mit einem Traumpass auf Konaté, doch dieser steht knapp im Offside und so verstummt das Raunen der Zuschauer auch schnell wieder. Korrekte Entscheidung des Schiedsrichtergespanns.
75'
Degen mit einem ersten Vorstoss in die Offensive und sogleich kommt Gefahr auf. Der ansatzlose Schuss von Gonzalez sollte für Vanins eigentlich kein Problem darstellen, der Sittener Keeper lässt das Leder aber aus unerfindlichen Gründen abprallen und sorgt so für eine kurze Schrecksekunde.
73'
Gelbe Karte - FC Basel - Marek Suchy
Auch der zweite Basler Innenverteidiger holt sich die gelbe Karte, er weiss Konaté ebenfalls nur mit einem Regelverstoss zu bändigen. Das Spiel wird spürbar härter.
71'
Gelbe Karte - FC Basel - Fabian Frei
Fabian Frei hält bei einem Freistoss den Abstand nicht ein und sieht prompt den gelben Karton.
avatar
Lange hat es gedauert ...
von Ralph Steiner
... endlich hat Admir Mehmedi in der Bundesliga wieder getroffen.
Die Zusammenfassung des heutigen Spieltages gibt es hier.
70'
Auswechslung - FC Basel
rein: Philipp Degen, raus: Taulant Xhaka
Auch Paulo Sousa sieht sich ein erstes Mal zum Wechseln gezwungen und bringt Philipp Degen für den Dauerläufer Xhaka.
68'
Gelbe Karte - FC Basel - Davide Callà
Callà foult Zverotic an der Mittellinie und fängt sich dafür die gelbe Karte. Meiner Meinung nach ein zu harter Entscheid, doch bei Bieri sitzen die Karten ja bekanntlich lockerer als bei anderen Schiedsrichtern.
avatar
Auf das hoffen Sion und Basel heute natürlich auch
von Ralph Steiner
66'
Konaté wird immer auffälliger und ist einmal mehr nur mit einem Foulspiel zu stoppen. Reto Ziegler versucht es direkt und kommt auch an der Mauer vorbei, der Ball kullert aber viel zu langsam auf das Tor zu und Vaclik hat keinerlei Probleme damit, die Situation zu entschärfen.
avatar
Verfolgerduell
von Ralph Steiner
Im zweiten Spiel des heutigen Abends kommt es um 20 Uhr zum Duell des 4. FC Zürich gegen den 5. FC St. Gallen.
In der Meisterschaft haben die Zürcher seit sechs Partien nicht mehr gewinnen können, im heimischen Letzigrund hat der FCZ in der Rückrunde noch keinen einzigen Treffer zu Stande gebracht. Auf der anderen Seite haben die Ostschweizer den FC Zürich in dieser Saison noch nie bezwingen können. Watson tickert die Partie im Anschluss an Sion - Basel natürlich live.
63'
Auswechslung - FC Sion
rein: Ebenezer Assifuah, raus: Chadrac Akolo
Tholot tätigt einen ersten Wechsel und bringt mit Assifuah einen frischen Stürmer auf das Feld.
61'
Follonier fängt einen Pass im Aufbau der Basler ab und setzt sich gegen Safari gut durch. Seine Flanke sollte wohl in Richtung Konaté kommen, wird aber stattdessen zu einer leichten Beute für Vaclik. Diese Szene zeigt aber, wie Sion jetzt deutlich höher steht und den FCB kontinuierlich unter Druck setzt.
59'
Der FCB ist mit dieser 1:0-Führung wirklich hervorragend bedient. Über das ganze Spiel gesehen ist der Auftritt der Basler keinen Deut besser als derjenige des FC Sion. Viele Bälle werden blind nach vorne gespielt, wo Embolo zumeist auf verlorenem Posten kämpft.
54'
Konaté setzt Suchy stark unter Druck und dieser kann sich nicht mehr anders helfen, als den Ball zur Ecke zu klären. Bei dieser wird Vaclik von Lacroix hart angegangen und muss gepflegt werden. Es sollte für den Basler Schlussmann aber weitergehen.
52'
Didier Tholot scheint von seinem «Defense first»-Konzept noch nicht abweichen zu wollen und setzt auch zu Beginn der zweiten Hälfte auf eine gut sortierte Abwehr. Verständlich, denn es bleibt noch genügend Zeit und jetzt bereits alles nach vorne zu werfen, könnte fatal enden.
avatar
Kleiner Nachtrag
von Ralph Steiner
Hier die Statistiken zur ersten Halbzeit.
avatar
Toller Aufmarsch
von Ralph Steiner
Es scheint, als habe sich der FC Sion mit seinen Fans versöhnt, heute sind 12'500 Fans zu Besuch im Tourbillon. Dies ist deutlich mehr als der Schnitt aus den bisherigen 14 Heimspielen, der liegt bei 7'479 Zuschauern. Mit dieser Zahl liegt der FC Sion in der Zuschauer-Tabelle auf Rang 6, Branchenprimus ist, wie könnte es anders sein, der FC Basel mit 28'172 Supportern pro Match.
50'
Mit seiner Torvorlage zum Führungstreffer hat Derlis Gonzalez übrigens in der Assistwertung zu Luzerns Jantscher aufgeschlossen und führt das Klassement neu mit zehn Vorlagen zusammen mit dem Österreicher an.
47'
Sogleich eine gute Freistossposition für die Sittener. Salatic, Ziegler und Konaté stehen bereit, der Senegalese macht's und haut das Leder weit über den Querbalken.
avatar
Die Bilder der Partie
von Ralph Steiner
Breel Embolo trifft zur Basler Führung ...
Le joueur balois Breel Embolo, droite, marque le premier but au gardien valaisan Andris Vanins, gauche, lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et le FC Bale 1893, ce samedi 18 avril 2015 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Bild: KEYSTONE
... und jubelt danach mit Teamkollege Luca Zuffi.
18.04.2015; Sion; Fussball Super League - FC Sion - FC Basel: Die Basler jubeln mit Breel Embolo (Basel) nach dem Treffer zum 0:1. (Christian Pfander/freshfocus)
Bild: Christian Pfander/freshfocus
Schiedsrichter Alain Bieri hat die umkämpfte Partie bis jetzt bestens im Griff.
L'arbitre Alain Bieri lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et le FC Bale 1893, ce samedi 18 avril 2015 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Bild: KEYSTONE
46'
Wenn es im gleichen Stile wie in der ersten Hälfte weitergeht, können wir uns auf die nächsten 45 Minuten freuen. Die beiden Mannschaften liefern sich bisher ein ausgeglichenes Duell und weil auch der FCB nicht unverwundbar wirkt, ist nach wie vor alles möglich.
45'
Ende erste Halbzeit
Schiedsrichter Bieri pfeift eine unterhaltsame erste Hälfte ab. Die Sittener gehen trotz einer starken und vor allem enorm disziplinierten Leistung mit einem Rückstand in die Pause und müssen im zweiten Durchgang wohl mehr riskieren, wenn sie mindestens einen Punkt im Wallis behalten wollen. Der FCB startet verhalten und hat gegen die defensiv hervorragenden Sittener grosse Probleme, in den Abschluss zu kommen. Weil aber Konaté nach einer guten halben Stunde seinen Kopfball knapp neben das Gehäuse setzt, bleibt das Unentschieden lange bestehen, bis der FCB kurz vor der Pause besser in die Partie findet. Mit der ersten wirklichen Chance trifft Embolo sogleich zur Führung – der Dreifachtorschütze vom letzten Wochenende setzt sich gegen Ndoye stark durch und lässt dann Vanins keine Chance. Wenig später sieht Fabian Frei seinen Freistoss von Vanins an den Aussenpfosten gelenkt und so bleibt es bis zur Halbzeit beim 1:0.
43'
Der FCB scheint langsam aber sicher zu seinem Spiel zu finden, was auch damit zusammenhängt, dass das Spiel der Sittener längst nicht mehr so gut organisiert und kompromisslos wirkt.
40'
Glanzparade von Vanins! Wieder ein Freistoss aus guter Position und diesmal versucht Fabian Frei sein Glück. Der Ball ist hervorragend getreten, der Sittener Schlussmann kommt jedoch noch mit den Fingerspitzen ran und lenkt die Kugel an den Aussenpfosten. Glück für Sion – ein 2:0 zu diesem Zeitpunkt wäre verheerend gewesen.
37'
Fernandes wird mit einem Zuckerpässchen freigespielt, kommt dann aber im Strafraum etwas aus dem Tritt und erreicht deshalb den Ball nicht mehr. Vaclik schnappt sich das Leder.
36'
Gelbe Karte - FC Sion - Xavier Kouassi
Der Sittener Captain sieht für sein Einsteigen gegen Zuffi vor dem Gegentreffer nachträglich noch den gelben Karton.
34'
Tor - 0:1 - FC Basel - Breel Embolo
Embolo trifft zur Basler Führung! Während Luca Zuffi verletzt am Boden liegt, spielt der FCB weiter und schliesst den ersten wirklich zu Ende gespielten Angriff sogleich mit dem Treffer ab. Derlis Gonzalez sieht die Schnittstelle in der Sittener Abwehr und Embolo setzt sich gegen Ndoye ohne Probleme durch. Der Neo-Nationalspieler zieht alleine auf Vanins und versenkt das Leder eiskalt.
avatar
Perfektes Fussballwetter
von Ralph Steiner
In der Walliser Abendsonne zeigt der FC Sion bisher ein gutes Spiel, ist um Welten besser als der FC Zürich vor einer Woche.
31'
Symptomatisch für das Sittener Spiel: Bei einem Angriff der Basler befinden sich neun Spieler des FC Sion in und um den eigenen Strafraum und lassen dem FCB kein Durchkommen. Nach dem Ballgewinn folgt der weite Ball auf Moussa Konaté, welcher an der Mittellinie aber völlig auf sich allein gestellt ist.
avatar
Yoichiro Kakitani
von Ralph Steiner
Der Japaner hat zwar Millionen von Fans, aber bisher in dieser Saison nur ganz wenig Einsätze. Noch ist Kakitani beim FC Basel nicht angekommen, heute muss er sogar auf der Tribüne Platz nehmen.
28'
Gelbe Karte - FC Basel - Fabian Schär
Konaté mit einem unwiderstehlichen Antritt und Fabian Schär lässt das Bein stehen. Klare gelbe Karte für den jungen Innenverteidiger.
avatar
Sturmtank Moussa Konaté
von Ralph Steiner
Der Senegalese hat in dieser Szene erneut gezeigt, wie wichtig er für den FC Sion ist. In 19 Partien hat der 22-Jährige gleich 11 Mal eingelocht, entspricht 0,58 Toren pro Spiel.
Bester Torschütze auf Seiten des FC Basel ist der heute gesperrte Shkelzen Gashi, dieser kommt sogar auf eine Quote von 0,88 Treffern pro Match (24 Spiele, 21 Tore).
25'
Der FCB tut sich mit den aufsässigen und defensiv hervorragend organisierten Wallisern extrem schwer und läuft sich Mal für Mal in der kompakten Hintermannschaft des FC Sion fest. Da scheint Paulo Sousa noch kein Rezept gefunden zu haben und sollte sich schnellstmöglich etwas einfallen lassen.
23'
Zverotic schickt Follonier auf der rechten Seite und dieser bringt den Ball punktgenau auf den Kopf von Konaté. Der Kopfball des Senegalesen schrammt jedoch knapp am Pfosten vorbei – da hätte die Basler Innenverteidigung ganz alt ausgesehen.
20'
Follonier marschiert in Richtung Strafraum, verliert dann aber den Ball an Xhaka, welcher sofort den Gegenangriff einleitet. Der weite Ball auf Embolo kommt gut, doch Vanins hat aufgepasst und klärt rund zwanzig Meter vor dem eigenen Tor.
avatar
Lokalprominenz im Stadion
von Ralph Steiner
Pirmin Zurbriggen, der beste Schweizer Skifahrer aller Zeiten, hat den symbolischen Anstoss ausgeführt. Mit 40 Weltcup-Siegen figuriert der Walliser in der ewigen Bestenliste noch immer auf Rang 5 (hinter Stenmark, Maier, Tomba und Girardelli).
Mittlerweile sitzt Zurbriggen auf der Tribüne und geniesst die Abendsonne.
Der Schweizer Skirennfahrer Pirmin Zurbriggen freut sich ueber einen Sieg an der Skiweltmeisterschaft 1987 in Crans Montana. Zurbriggen erreichte als mehrfacher Medaillengewinner weltweite Anerkennung. Mit acht von zehn Titeln und 14 von 30 Medaillen stellten die Schweizer Gastgeber das ueberragende Team an den Ski-Weltmeisterschaften von Crans-Montana und realisierten damit eine Erfolgsbilanz fuer den Schweizer Skirennsport, die zuvor und danach unerreicht blieb.  (KEYSTONE/STR)
Bild: KEYSTONE
17'
Nach einem harten Einsteigen von Lacroix prallt Embolo auf Zverotic und bleibt mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen. Die Nachricht seines Hattricks gegen Zürich scheint den langen Weg ins Wallis gefunden zu haben, die Hintermannschaft des FC Sion lässt ihm keinen Raum und geht diskussionslos in die Zweikämpfe.
15'
Mit zehn Toren in den letzten zehn Pflichtspielen ist Moussa Konaté der unbestrittene Superstürmer in den Reihen der Sittener. Er wird in dieser Startviertelstunde von seinen Mitspielern auch immer wieder gesucht, kann jedoch mit den Zuspielen bisher noch nichts anfangen.
13'
Nach einem Foul an Embolo bekommen die Basler von Schiedsrichter Bieri einen Freistoss aus gut 30 Metern zugesprochen. Fabian Schär schnappt sich die Kugel, sein Flachschuss rollt aber einige Meter am Pfosten vorbei.
11'
Breel Embolo, Dreifachtorschütze am vergangenen Wochenende, muss an der Seitenlinie gepflegt werden. Alle FCB-Fans können aber sogleich wieder beruhigt aufatmen, es scheint für den Jungspund ohne Probleme weiterzugehen.
avatar
Ist der FCB schon bald ohne Trainer?
von Ralph Steiner
Gerüchten zufolge, ist Borussia Dortmund an Paulo Sousa interessiert, bestätigt ist hier aber wie meist bei Getuschel nichts. Fakt ist, in diversen Interviews hat der Coach des FC Basel bisher nur unklar über seine Zukunft beim Schweizer Meister Auskunft gegeben, hier ist also alles offen. Glaubt man jedoch der deutschen Bild-Zeitung, dann ist klar, dass Thomas Tuchel die Borussen im Sommer übernimmt.
8'
Die Basler versuchen, Kontrolle über das Spiel zu gewinnen, riskieren bislang wenig und sind oft in Ballbesitz. Die Mannschaft von Didier Tholot lässt dies bis zu einem gewissen Grad zu, geht dann aber rigoros zur Sache, sobald der Ball in der Nähe des eigenen Strafraumes ist. Alles in allem ein verhaltener Start im Tourbillon.
avatar
Cupfinal-Hauptprobe
von Ralph Steiner
Am 7. Juni treffen die beiden Teams im St. Jakob-Park aufeinander, dann ist jedoch der FC Sion Aussenseiter, nicht nur, weil der FC Basel zu Hause antreten kann. Allerdings, bisher haben die Sittener noch kein Cupfinale verloren, bei zwölf Teilnahmen holten sie sich ebenso oft den Pott. Die Bebbi standen 19 Mal im Endspiel, elf mal konnten sie sich den Cup auch holen. Die letzten beiden Finals hat der FCB jeweils verloren, 2013 im Penaltyschiessen gegen die Grasshoppers, 2014 in der Verlängerung gegen den FC Zürich.
7'
Während der FCB relativ ungefährdet dem nächsten Meistertitel entgegensieht, ist für die Sittener sowohl nach unten als auch nach oben nicht mehr viel möglich. Die bislang starke Rückrunde hat den FC Sion in sichere Tabellengefilde geführt, von den vorderen Plätzen darf im Wallis aber dennoch nicht die Rede sein. Einzige Hoffnung ist der Cupfinal gegen die Basler, weswegen der heutigen Partie besondere Wichtigkeit zugesprochen wird.
3'
Erste heisse Szene im Basler Strafraum! Akolo dringt von links in den Sechzehner ein und sucht dort sofort Moussa Konaté, welcher aber zu Boden geht. Für mich kein Foul, das war normaler Körpereinsatz von Marek Suchy.
1'
Spielbeginn
Schiedsrichter Bieri eröffnet die Partie! Beim Schweizer sitzen die Karten bekanntlich relativ locker – in der laufenden Saison zückte er den gelben Karton mehr als fünf Mal pro Spiel.
In Form
Mit dem FC Basel und dem FC Sion stehen heute das beste und das drittbeste Rückrundenteam im Einsatz. Die Mannschaft von Didier Tholot rollt nach der verpatzten Hinrunde das Feld von hinten auf und ist mittlerweile bereits vom neunten auf den sechsten Zwischenrang vorgerückt. Mit einem weiteren Vollerfolg könnte man den Abstand auf den FC St.Gallen verringern und dafür sorgen, dass die Espen in der Partie gegen den FCZ unter Zugzwang stehen.
Um 17:45 Uhr geht's los! - Vor dem Spiel
Herzlich Willkommen - Vor dem Spiel
Heute empfängt der FC Sion um Superstürmer Moussa Konaté den FC Basel.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vlahovic wechselt für 70 Millionen zu Juventus +++ Toma leihweise zum FCSG

Im neuen Jahr beginnt in Europa traditionell wieder das Winter-Transferfenster. In den Topligen des Kontinents, also in England, Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich, dauert dieses vom 1. Januar bis zum 31. Januar.

Zur Story