DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serie A, 16. Runde

Hellas – Chievo 0:1

Atalanta – Palermo 3:3

Fiorentina – Empoli 1:1

Sampdoria – Udinese 2:2

Torino – Genoa 2:1

Inter – Lazio 2:2

Serie A, 16. Runde

Widmer und Udine punkten bei Sampdoria – Inter und Lazio teilen sich die Punkte



Udinese mit dem Schweizer Verteidiger Silvan Widmer erreicht bei Sampdoria Genua ein 2:2-Unentschieden. Widmer sah in der 22. Minute die Gelbe Karte.

Inter Mailand findet nicht aus seinem Tief. Lazio Rom führte beim Tabellen-11. durch zwei Tore von Felipe Anderson nach 37 Minuten mit 2:0. Inter bewies Moral, kam durch Mateo Kovacic zum Anschluss (66.) und durch Rodrigo Palacio zehn Minuten vor dem Ende zum 2:2-Ausgleich.

Animiertes GIF GIF abspielen

Kovacics Hammer zum 1:2 für Inter. GIF: gfycat

Der Pole Kamil Glik war der Mann des Nachmittags in Turin. Er erzielte beim 2:1-Heimsieg Torinos gegen Genoa beide Tore. Alberto Paloschi entschied das Derby in Verona mit seinem Treffer in der 81. Minute: Chievo schlug Hellas mit 1:0.

Atalanta zeigte im Abstiegskampf viel Moral. Gegen Palermo lag das Team aus Bergamo mit 0:2 und 1:3 im Rückstand, doch am Ende holte es beim 3:3 doch noch einen Punkt. Die Fiorentina verpasste es beim 1:1 gegen Empoli, sich mit einem Sieg gegen den Aussenseiter weiter nach vorne orientieren zu können. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel