DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 3. Runde

Tottenham – Liverpool 1:1 (0:1)

Chelsea – Burnley 3:0 (0:2)

Palace – Bournemouth 1:1 (0:1)

Everton – Stoke 1:0 (0:0)

Leicester – Swansea 2:1 (1:0)

Southampton – Sunderland 1:1 (0:0)

Watford – Arsenal 1:3 (0:3)

Hull – Man. United 0:1 (0:0)

Football Soccer Britain - Leicester City v Swansea City - Premier League - King Power Stadium - 27/8/16
Leicester City's Wes Morgan scores their second goal 
Action Images via Reuters / Carl Recine
Livepic
EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or

Wes Morgan (3.v.r.) staubt zum 2:0 für Leicester ab. Bild: Carl Recine/REUTERS

Erster Saisonsieg für Meister Leicester – Remis zwischen Tottenham und Liverpool

In den Samstagsspielen in der Premier League kamen Leicester und Arsenal zu den ersten Siegen in der laufenden Saison. Tottenham und Liverpool trennten sich 1:1.



Das musst du gesehen haben

Lange sieht es zwischen Tottenham und Liverpool nach einer torlosen ersten Halbzeit aus. In der 44. Minute stolpert dann aber Erik Lamela im eigenen Strafraum Roberto Firmino über den Haufen – Penalty.

abspielen

Lamela unglücklich gegen Firmino. streamable

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp kann gar nicht hinschauen, doch James Milner bleibt eiskalt und bringt die «Reds» in Führung. 

abspielen

Milner bringt Liverpool in Front. streamable

In der 72. Minute können die «Spurs» ausgleichen. Nach einer Flanke steht Danny Rose völlig frei und trifft.

abspielen

Das 1:1 für Tottenham. streamable

Es bleibt bis zum Ende beim Unentschieden. Somit steht Tottenham nach drei Runden ungeschlagen aber nur mit fünf Punkten da, Liverpool hat vier Zähler auf dem Konto. 

Chelsea ging gegen Burnley durch den in der vergangenen Saison viel gescholtenen Eden Hazard in Führung, der Belgier traf nach einem schönen Solo.

Noch vor der Pause erhöhte Willian aus spitzem Winkel auf 2:0.

Aufsteiger Burnley blieb ohne Chance und musste sich am Ende 0:3 geschlagen geben, Victor Moses vollendete kurz vor dem Schlusspfiff noch einen Konter. Für Chelsea ist damit in der neuen Meisterschaft weiter verlustpunktlos.

Mit typischen Toren zurück zum Erfolg

Im dritten Spiel hat Meister Leicester auf die Siegerstasse zurückgefunden. Verantwortlich dafür war ein typisches Tor von Jamie Vardy ...

... und ein typisches Tor von Captain Wes Morgan.

Riyad Mahrez konnte es sich soager erlauben, einen Penalty zu verschiessen. Swansea gelang in der Schlussphase noch der Anschlusstreffer, doch die drei Punkte blieben in Leicester.

Ebenfalls den ersten Sieg feierte Arsenal, das mit Granit Xhaka in der Startformation 3:1 gegen Watford (mit Valon Behrami) gewann. Nach einem Penaltytor von Santi Cazorla erhöhte Alexis Sanchez mit seinem ersten Saisontreffer in der 40. Minute auf 2:0.

Mesut Özil gelang noch vor der Pause per Kopf der dritte Arsenal-Treffer.

Watford hatte das Spiel trotz dem Rückstand nicht aufgegeben, doch mehr als der Anschlusstreffer durch Robert Pereyra (57.) wollte in der zweiten Halbzeit nicht gelingen.

Eldin Jakupovic bot mit Hull City auch Manchester United lange die Stirn. Der nach zwei Runden ebenfalls noch makellos gewesene Aufsteiger hielt gegen den grossen Favoriten bis zur 92. Minute das 0:0 – unter anderem durch eine Serie grossartiger Paraden des Glarner Keepers. Der eingewechselte Marcus Rashford schaffte es, Jakupovic nach cleverer Vorarbeit von Wayne Rooney aus kurzer Distanz doch noch zu überwinden.

(drd)

Die Tabelle

Bild

Die Telegramme

Tottenham – Liverpool 1:1 (0:1)
35'000 Zuschauer
Tore: 43. Milner (Foulpenalty) 0:1. 72. Rose 1:1.

Chelsea - Burnley 3:0 (2:0).
41'607 Zuschauer.
Tore: 9. Hazard 1:0. 41. Willian 2:0. 89. Moses 3:0.

Everton - Stoke City 1:0 (0:0).
39'581 Zuschauer.
Tor: 51. Given (Eigentor) 1:0.
Bemerkungen: Everton ohne Tarashaj (nicht im Aufgebot), Stoke City ohne Shaqiri (verletzt). 51. Baines (Everton) schiesst Foulpenalty an den Pfosten, danach fliegt der Ball vom Rücken von Given ins Tor.

Leicester City - Swansea City 2:1 (1:0).$
31'727 Zuschauer.
Tore: 32. Vardy 1:0. 52. Morgan 2:0. 80. Fer 2:1.
Bemerkungen: Leicester City ohne Inler (nicht im Aufgebot). 56. Fabianski (Swansea City) wehrt Foulpenalty von Mahrez ab.

Watford - Arsenal 1:3 (0:3).
20'545 Zuschauer.
Tore: 9. Cazorla (Foulpenalty) 0:1. 40. Sanchez 0:2. 45. Özil 0:3. 57. Pereyra 1:3.
Bemerkungen: Watford mit Behrami, Arsenal mit Xhaka.

Hull City - Manchester United 0:1 (0:0)
24'560 Zuschauer.
Tor: 92. Rashford 0:1.
Bemerkung: Hull City mit Jakupovic. (sda)

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel