Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Stephan Rietiker an einer Medienkonferenz in Zuerich am Mittwoch, 27. Maerz 2019. Die Hauptaktionaere der Grasshopper Fussball AG haben heute Stephan Rietiker als designierten VR-Praesidenten bestimmt.  (KEYSTONE/Walter Bieri)

Da lachte er noch, nun ist er nach bloss neun Wochen im Amt wieder weg: Ex-Präsident Rietiker. Bild: KEYSTONE

«Nie war der Scherbenhaufen grösser» – das sagt die Presse zum GC-Chaos

Nach dem Abstieg in die Challenge League ist die Zukunft des ruhmreichen Rekordmeisters GC völlig offen. Gestern ist Präsident Stephan Rietiker zurückgetreten. Führungs- und möglicherweise konzeptlos schlingern die Grasshoppers auf die neue Saison zu.



NZZ

«GC gibt es nicht mehr», titelt die Neue Zürcher Zeitung. Mehrere Jahre in der Challenge League, um zu gesunden? «GC mit seiner Geschichte könnte das nicht überleben. Nie war der Scherbenhaufen grösser als jetzt.» GC sei eine Art Phantomklub, ohne Präsident, ohne Sportchef, ohne Geschäftsführer und eigentlich auch ohne Mannschaft. «Dieser 5. Juni ist der Tag, an dem der Grasshopper Club offiziell aufgehört hat, das zu sein, was er in seinem Verständnis immer war und immer sein wollte: ein Schweizer Spitzenklub.»

Der Grasshopper Bujar Lika     nach der Niederlage beim Fussballspiel der Super League Grasshopper Club Zuerich gegen den FC St. Gallen im Stadion Letzigrund in Zuerich am Samstag, 4. Mai 2019. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Bild: KEYSTONE

Tages-Anzeiger

«Und sie zerfleischen sich immer weiter» schreibt der Tages-Anzeiger. Das Tempo von Rietkers Abgang sei rekordverdächtig, «selbst für GC-Verhältnisse». Das Chaos, so die Zeitung weiter, habe sich fest eingenistet beim Verein in Niederhasli. «Das Bild, das er abgibt, ist dramatisch.» Zum Schluss blieben zahlreiche Fragen offen. «Wer tut es sich an, der Präsident von Anliker und Stüber zu sein? Wer besetzt den Verwaltungsrat? Wer wird CEO?»

Grasshopper Runar Sigurjonsson, links, und Euclides Da Silva Cabral blicken enttaeuscht im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem Grasshopper Club Zuerich und dem FC Sion im Letzigrund, am Mittwoch, 22. Mai 2019 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Blick

«Der Rekordmeister versinkt in der Bedeutungslosigkeit», meint der «Blick». Das Boulevardblatt stellt die Diagnose: «Auch wenn es makaber tönt: Der Klub ist mittlerweile mehr tot als lebendig.» Es wird ein düsteres Bild gezeichnet, das den Anhängern nicht gefallen wird: «Dass GC dereinst im Schweizer Spitzenfussball wieder eine Rolle spielt, ist fraglicher denn je. Der Rekordmeister wird zum Provinzklübli. Zum FC Niederhasli.» Dort, für Nichteingeweihte, haben die Grasshoppers vor einigen Jahren ihr Trainingszentrum eingerichtet.

Enttaeuscht liegen die Spieler von GC auf dem Rasen im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem Grasshopper Club Zuerich und dem FC Sion im Letzigrund, am Mittwoch, 22. Mai 2019 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

SRF

«Man hat angefangen, etwas aufzubauen. Jetzt hat man wieder nichts», meint der GC-Experte von SRF. Er stellt fest: «GC ist aktuell führungslos.» Dass der Klub nun nicht den direkten Wiederaufstieg im Visier habe, hält er für fatal. Dieser müsse trotz allem das Ziel bleiben: «GC kann nicht in der Challenge League leben. Das ist unvorstellbar.»

Grasshopper Yoric Ravet reagiert im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Luzern und dem Grasshopper Club Zuerich in der Swissporarena, am Sonntag, 12. Mai 2019 in Luzern. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Bluewin

«Ein Armutszeugnis für den Rekordmeister», meint das Portal zum Zustand des Klubs. Das nächste Kapitel beim «Chaos-Klub GC» sei grundsätzlich ein Dämpfer für den Schweizer Fussball. «Denn die Chancen, dass der Rekordmeister bald wieder in der höchsten Liga spielen wird, sinken mit der Budget-Kürzung gewaltig. Nächste Saison werden voraussichtlich wieder Lausanne und Aarau um den Aufstieg kämpfen. Ob GC da mithalten wird können, ist Stand jetzt höchst fraglich.»

Die Grasshoppers nach der Niederlage beim Fussballspiel der Super League Grasshopper Club Zuerich gegen den FC St. Gallen im Stadion Letzigrund in Zuerich am Samstag, 4. Mai 2019. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Bild: KEYSTONE

sport.ch

Das Portal lässt seinen Chefredaktor schreiben, der einst Mitglied der sagenumwobenen GC-Family war und als GC-Kid an der Hand von Kim Jaggy ins Stadion einlaufen durfte. Er beschreibt, wie seine Begeisterung immer geringer wurde. «Die vergangene Saison war nun natürlich der absolute Höhepunkt der Selbstzerstörung, denn GC ist nicht nur abgestiegen; sie haben es tatsächlich auch fertig gebracht, das Unvorstellbare zu bewerkstelligen; dass man sich als Hoppers-Fan mittlerweile nämlich schämen muss. … Es scheint, als wäre meine GC-Fan-Seele erloschen.»

Grasshopper Julien Ngoy reagiert im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem Grasshopper Club Zuerich und dem FC St. Gallen im Letzigrund, am Samstag, 4. Mai 2019 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

(ram/ohe)

Die unendliche GC-Saga

Bachelorette Andrina gibt Nico keine Rose

Play Icon

Franzo(h)ni Hemmige

«Das Beatrice-Egli-Tattoo hätte nicht sein müssen» – Nico entlockt Gimma Geheimnisse

Link zum Artikel

Alkohol-Durchfall, Skandinavien-Sex und Roger Köppel – Nico geht bei Gülsha zu weit

Link zum Artikel

«Köppel hat eine rote Linie überschritten» – Nico trinkt (roten) Wermut mit Cédric

Link zum Artikel

«Das letzte Mal habe ich an Silvester gekokst» – Bachelorette Andrina gibt Nico keine Rose

Link zum Artikel

Das (vermutlich) letzte Interview von Anja Zeidler mit grossen Brüsten

Link zum Artikel

«... dann lieber mit Erich Hess ins Marzili» – Nico beim Solothurner Rapper Manillio

Link zum Artikel

«Pedro, du könntest nackt in Blochers Pool» – «Nein, dort ist ja schon Chris von Rohr!» 

Link zum Artikel

«Rash, hast du viele Groupies?» – «Viele! Sie schicken mir Fotos in Unterhosen!»

Link zum Artikel

«...dann hab ich mir eins runtergeholt»: Baschi erzählt Nico mehr, als er wissen will

Link zum Artikel

«Hausi, hast du lieber kein Geld oder keine Frau?» – «Ist beides ein Kabis»

Link zum Artikel

«Das ist ja wie im Puff» – Nico mit Kiko an der Langstrasse

Link zum Artikel

«Ich schiesse Feuerwerke aus meiner Vagina» – Nico trifft Raffa und wird zur Bitch

Link zum Artikel

«Erich Hess, wovor hast du mehr Angst als vor Ausländern?» 

Link zum Artikel

«Ich wichs immer flach» – Nico trifft St.Galler Rock-Legende Jack Stoiker 

Link zum Artikel

«Vujo, was hat dich noch niemand gefragt?» – «Ob ich schon mal Sex mit einem Typen hatte»

Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

Link zum Artikel

«Ich muss keine Fans abwimmeln» – «Wieso, hast du keine?» Nico grillt Hitproduzent Dodo

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Franzo(h)ni Hemmige

«Das Beatrice-Egli-Tattoo hätte nicht sein müssen» – Nico entlockt Gimma Geheimnisse

18
Link zum Artikel

Alkohol-Durchfall, Skandinavien-Sex und Roger Köppel – Nico geht bei Gülsha zu weit

31
Link zum Artikel

«Köppel hat eine rote Linie überschritten» – Nico trinkt (roten) Wermut mit Cédric

55
Link zum Artikel

«Das letzte Mal habe ich an Silvester gekokst» – Bachelorette Andrina gibt Nico keine Rose

49
Link zum Artikel

Das (vermutlich) letzte Interview von Anja Zeidler mit grossen Brüsten

39
Link zum Artikel

«... dann lieber mit Erich Hess ins Marzili» – Nico beim Solothurner Rapper Manillio

2
Link zum Artikel

«Pedro, du könntest nackt in Blochers Pool» – «Nein, dort ist ja schon Chris von Rohr!» 

12
Link zum Artikel

«Rash, hast du viele Groupies?» – «Viele! Sie schicken mir Fotos in Unterhosen!»

8
Link zum Artikel

«...dann hab ich mir eins runtergeholt»: Baschi erzählt Nico mehr, als er wissen will

8
Link zum Artikel

«Hausi, hast du lieber kein Geld oder keine Frau?» – «Ist beides ein Kabis»

21
Link zum Artikel

«Das ist ja wie im Puff» – Nico mit Kiko an der Langstrasse

12
Link zum Artikel

«Ich schiesse Feuerwerke aus meiner Vagina» – Nico trifft Raffa und wird zur Bitch

16
Link zum Artikel

«Erich Hess, wovor hast du mehr Angst als vor Ausländern?» 

90
Link zum Artikel

«Ich wichs immer flach» – Nico trifft St.Galler Rock-Legende Jack Stoiker 

11
Link zum Artikel

«Vujo, was hat dich noch niemand gefragt?» – «Ob ich schon mal Sex mit einem Typen hatte»

17
Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

62
Link zum Artikel

«Ich muss keine Fans abwimmeln» – «Wieso, hast du keine?» Nico grillt Hitproduzent Dodo

13
Link zum Artikel

Franzo(h)ni Hemmige

«Das Beatrice-Egli-Tattoo hätte nicht sein müssen» – Nico entlockt Gimma Geheimnisse

18
Link zum Artikel

Alkohol-Durchfall, Skandinavien-Sex und Roger Köppel – Nico geht bei Gülsha zu weit

31
Link zum Artikel

«Köppel hat eine rote Linie überschritten» – Nico trinkt (roten) Wermut mit Cédric

55
Link zum Artikel

«Das letzte Mal habe ich an Silvester gekokst» – Bachelorette Andrina gibt Nico keine Rose

49
Link zum Artikel

Das (vermutlich) letzte Interview von Anja Zeidler mit grossen Brüsten

39
Link zum Artikel

«... dann lieber mit Erich Hess ins Marzili» – Nico beim Solothurner Rapper Manillio

2
Link zum Artikel

«Pedro, du könntest nackt in Blochers Pool» – «Nein, dort ist ja schon Chris von Rohr!» 

12
Link zum Artikel

«Rash, hast du viele Groupies?» – «Viele! Sie schicken mir Fotos in Unterhosen!»

8
Link zum Artikel

«...dann hab ich mir eins runtergeholt»: Baschi erzählt Nico mehr, als er wissen will

8
Link zum Artikel

«Hausi, hast du lieber kein Geld oder keine Frau?» – «Ist beides ein Kabis»

21
Link zum Artikel

«Das ist ja wie im Puff» – Nico mit Kiko an der Langstrasse

12
Link zum Artikel

«Ich schiesse Feuerwerke aus meiner Vagina» – Nico trifft Raffa und wird zur Bitch

16
Link zum Artikel

«Erich Hess, wovor hast du mehr Angst als vor Ausländern?» 

90
Link zum Artikel

«Ich wichs immer flach» – Nico trifft St.Galler Rock-Legende Jack Stoiker 

11
Link zum Artikel

«Vujo, was hat dich noch niemand gefragt?» – «Ob ich schon mal Sex mit einem Typen hatte»

17
Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

62
Link zum Artikel

«Ich muss keine Fans abwimmeln» – «Wieso, hast du keine?» Nico grillt Hitproduzent Dodo

13
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

36
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Stambuoch 06.06.2019 12:23
    Highlight Highlight Swissair, Zürcher Goldküsten-Freisinn, Bankenplatz und nun der GC. Der Niedergang der zürcher Selbstverständlichkeiten geht weiter.
  • Freilos 06.06.2019 11:53
    Highlight Highlight GC als Farmteam und Ausbildungsklub des FCZ. Das wäre die beste Lösung. Die ganzen Problemfans wären auf einen Chlapf weg.
  • ali_der_aal 06.06.2019 11:50
    Highlight Highlight bald kommt RB Grasshoppers und das Feld wird von hinten aufgeräumt...
  • curiosity_killed_the_cat 06.06.2019 10:31
    Highlight Highlight R.E.S.P.E.C.T.
    Play Icon
  • alessandro 06.06.2019 10:03
    Highlight Highlight Wäre es nicht an der Zeit, sich auf einen Zürcher Fussballverein zu konzentrieren, die Sponsorengelder anständig repräsentieren zu können, Heimspiele nicht mit dem eigenen Stadion absprechen zu müssen...

    Ich weiss, diese Klubs gibt es schon lange und man ist in Zürich halt entweder für diese oder jene, aber nicht beides. Trotzdem finde ich es - als Berner - schade, dass von Zürich keine Topmnnschaft, aber halt zwei mässige Mitbewerber kommen.

    Am Schluss geht es ums Geld und da konkurrenzieren sich zwei Firmen mit demselben Publikum auf engstem Raum.
    • Snowy 06.06.2019 10:13
      Highlight Highlight Absolut. Gute Idee, Alessandro!!

      Züri United!!

      Also ich sehe da überhaupt gar nichts, dass dagegen spricht!!
  • Basubonus 06.06.2019 09:42
    Highlight Highlight Pff. Ein Club ohne Fans verschwindet dahin, wo er aufgrund der sportlichen Leistungen der letzten Jahre sowie auch aufgrund des Interesses schlichtweg hingehört. Wen soll das bitte intressieren?
  • c_meier 06.06.2019 09:37
    Highlight Highlight naja schaut mal wo YB vor 20 Jahren war... nahe am Konkurs und am Abstieg in die 1. Liga...

    Auch Thun war vor 20-25 Jahren in tieferen Ligen engagiert und ist nun mit neuem Stadion für ihr Budget sehr solide in der NLA
    "... aber das mues mä gspüre und de gä gä gä..." ;)
    • Ehrenmann 06.06.2019 09:58
      Highlight Highlight Das kann gut sein, aber GC hat halt noch den FCZ. Wenn dieser Oberklassig bleibt, wollen die Sponsoren eher etwas mit dem FCZ machen und nicht mit GC, somit würde GC auf dauer einfach die guten und zahlungskräftigen flöten.
      Eigentlich müsste es ja schon Möglich sein, dass in Zürich 2 Fussbalclubs in der ersten Liga spielen können, aber ohne Stadion, und dieser Regierung ist das praktisch unmöglich.
    • Ehrenmann 06.06.2019 15:52
      Highlight Highlight @Bird of Prey
      Wo genau geb ich der Regierung Schuld für das Debakel bei GC?

      Es ist in Zürich bekannt, dass die Regierung lieber für ein paar Millionen einen Hafenkran irgendwo hinstellt, statt etwas für den Sport zu tun. ZSC, GC hatten genug Steine im Weg für das neue Stadion, das ist wenigstens mal durch...
      Es werden alle gleich schlecht behandelt...
  • Darkside 06.06.2019 09:17
    Highlight Highlight Solange dieser Anliker da weiterwurstelt wird's wohl nicht besser.
  • rodolofo 06.06.2019 08:54
    Highlight Highlight Die Challenge-League ist noch nicht das unterste Ende der Fahnenstange...
  • Passierschein A38 06.06.2019 07:51
    Highlight Highlight Wo bleibt Cabanas, wenn man ihn dringend braucht?!? Eine Brandrede muss her!
  • Ricardo Tubbs 06.06.2019 07:40
    Highlight Highlight immer nur mimimi bei GC!
  • Sandro Lightwood 06.06.2019 07:16
    Highlight Highlight Ja stimmt liebe NZZ, GC war bis gerade eben noch ein Schweizer Spitzenklub. 😂
    • Sandro Lightwood 06.06.2019 16:35
      Highlight Highlight Sorry, wenn ich hier den Blick zitiere... 😂
      Benutzer Bild
  • Astrogator 06.06.2019 07:12
    Highlight Highlight Gut so, ein Verein der sinnbildlich für Gewalt und Abschaum im Stadion steht verschwindet hoffentlich für lange Zeit.
    • Lip_Gallagher 06.06.2019 08:53
      Highlight Highlight Bitte geh zurück zu 20Min oder Blick mit deinen Aussagen. Wenn in einer Gruppe jemand Fieber hat, sagst du auch nicht das alle krank sind.
    • Astrogator 06.06.2019 09:37
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Gaskaidjabeaivváš 06.06.2019 06:55
    Highlight Highlight Ich hoffe sie schaffen es irgendwie das Ruder herumzureissen und sich aus dieser Abwärtsspirale herauszumanövrieren... Ganz hab ich meinen Lieblingsclub noch nicht aufgegeben, daher: Hopp GC!
    • Mätse 06.06.2019 07:54
      Highlight Highlight ... es ist aber gestern nochmals ein grosses Stück abwärts gegangen mit meiner alten Fan-Liebe!
  • hans gwüsst 06.06.2019 06:42
    Highlight Highlight "sie haben es tatsächlich auch fertig gebracht, das Unvorstellbare zu bewerkstelligen; dass man sich als Hoppers-Fan mittlerweile nämlich schämen muss."

    War das nicht schon lange so?
    • Astrogator 06.06.2019 09:38
      Highlight Highlight Eher schämt sich die zivilisierte Welt über Hopper-Fans.
  • Lightning makes you Impotent (LMYI) 06.06.2019 06:38
    Highlight Highlight Immer wenn man bei diesem Club das Gefühl hat, jetzt, jetzt sind sie am tiefsten Punkt angekommen, jetzt muss es wieder aufwärts gehen, überraschen sie mit einem weiteren Loch. Aber einem Loch von einer Tiefe, da erblasst selbst die Nagra vor Neid. Wahrscheinlich genügt das auch nicht. Da geht noch was (gegen runter). Noch seid ihr nicht in Australien angekommen. Gebt Bescheid!
    • MadPad 06.06.2019 07:36
      Highlight Highlight Breaking News! Neues Loch für Endlager in Niederhasli entdeckt! 🤣
    • rodolofo 06.06.2019 08:55
      Highlight Highlight Beim "Phänomen Trump" geht es einer ganzen Nation so, und nicht nur einem Fussballclub. ;)
    • wiedemauchsei 06.06.2019 09:39
      Highlight Highlight Und irgendwann haben sie wieder die Kraft, richtig nach oben durchzustarten - da erblasst sogar Viagra vor Neid
    Weitere Antworten anzeigen
  • fczzsc 06.06.2019 06:18
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Läggerli 06.06.2019 06:18
    Highlight Highlight Als Basler kann man sich da ein Kichern nicht verkneifen. Nicht dass unsere Führungsriege viel besser wäre - aber wir haben wenigstens eine.
    • Snowy 06.06.2019 10:17
      Highlight Highlight Vor allem wenn man in den 90-er Jahren FCB Fan wurde, und all die grossmauligen GC-Auftritte ertragen musste.

      Sollen 2-3 Jahre tauchen und dann wieder hochkommen.
  • MeinSenf 06.06.2019 06:08
    Highlight Highlight Kann man jetzt das Stadion sein lassen?
    • Harvey Dent 06.06.2019 10:45
      Highlight Highlight Von - Stadtzürcher - und GCfan - ja

      Letzi läbt ewig - dann soll es so sein. D Tartanbahn isch ois, ois ganz ellei
  • Sir_Saku 06.06.2019 06:04
    Highlight Highlight Der Hass auf mich als GC-Fan war um ein vielfaches einfacher zu ertragen als das Mitleid...
    • DrFreeze 06.06.2019 09:46
      Highlight Highlight Es gibt noch was schlimmeres...
      Es nennt sich Schadenfreude 🤣
  • Gzuz187ers 06.06.2019 06:01
    Highlight Highlight Da ist Sandro Burki gerade noch dem Fiasko entronnen.

Petr Cech feiert sein Debüt als Eishockey-Goalie – und wird zum grossen Helden

Erst vergangenen Donnerstag wurde bekannt, das Premier-League- und Champions-League-Sieger Petr Cech seine Karriere fortsetzt. Im Eishockey und nicht etwa im Fussball. Der Tscheche unterschrieb beim englischen Amateurteam Guildford Phoenix – natürlich als Torhüter.

Gestern Abend feierte er nun bereits sein Debüt – und wie! Beim Stand von 2:2 ging das Spiel zwischen Guildford und den Swindon Wildcats 2 ins Penaltyschiessen. Cech hielt zwei der ersten vier Penaltys, sein Gegenüber allerdings auch.

Artikel lesen
Link zum Artikel