DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Einmal mehr Aaraus Erfolgsgarant: Torschütze Randy Schneider.
Einmal mehr Aaraus Erfolgsgarant: Torschütze Randy Schneider.Bild: keystone

Aarau gewinnt Hit in Schaffhausen – Winterthur klettert auf Barrageplatz

Vor der letzten Runde der Challenge League winkt dem FC Aarau der Aufstieg. Die Rüebliländer haben es nach dem Auswärtssieg beim entthronten Leader Schaffhausen in den eigenen Händen.
14.05.2022, 23:05
Inhaltsverzeichnis

Schmeichelhafter Auswärtssieg

Der FC Aarau, seit der Saison 2015/16 in der Challenge League tätig, steht ein weiteres Mal sehr nah am Aufstieg. Die Mannschaft von Trainer Stephan Keller gewann den Spitzenkampf beim punktgleichen FC Schaffhausen dank einem Tor von Randy Schneider nach einer halben Stunde 1:0. «Ich habe kein Mitleid, ich spiele für Aarau», betonte der 20-jährige Schneider, der in Schaffhausen aufwuchs. «Wir werden uns den Aufstieg nicht mehr nehmen lassen», kündigte der talentierte Regisseur bei «Blue» an.

Für Schaffhausen war die Niederlage unglücklich. So trafen Goalgetter Joaquin Ardaiz in der ersten und Francisco Rodriguez in der zweiten Halbzeit je einmal Pfosten und Latte. «Es war kein schöner Match. Aber wir haben einen enormen Aufwand betrieben und uns das nötige Glück erarbeitet», sagte Aarau-Trainer Keller.

Erstmals überhaupt war das neue Schaffhauser Stadion ausverkauft.
Erstmals überhaupt war das neue Schaffhauser Stadion ausverkauft.Bild: keystone

Die bösen Erinnerungen an 2019

Aarau liegt nun drei Punkte vor Schaffhausen und dem FC Winterthur, der sein Heimspiel gegen Neuchâtel Xamax 3:1 gewann. Die Aarauer spielen in der letzten Runde vor dem eigenen Publikum gegen Vaduz. Ein Unentschieden reicht ihnen für den Aufstieg.

Man erinnert sich allerdings an den Schluss der Saison 2018/19. Aarau, damals noch von Trainer Patrick Rahmen geführt, gewann das Barrage-Hinspiel in Neuenburg gegen Xamax 4:0. Am Aufstieg zweifelte niemand mehr. Aber Aarau verlor daheim ebenfalls 0:4 und scheiterte am Ende im Penaltyschiessen.

Winterthur weiter im Rennen

Wenn es um den 2. Platz und die Teilnahme an der Barrage geht, scheinen die Winterthurer die Vorteile auf ihrer Seite zu haben. Ihre Tordifferenz ist um drei Tore besser als die der Schaffhauser.

Hat gut lachen: FCW-Trainer Alex Frei.
Hat gut lachen: FCW-Trainer Alex Frei.Bild: keystone

Zudem tritt Winterthur in der 36. Runde bei Absteiger Kriens an. Schaffhausen bekommt es auswärts mit dem siebtplatzierten Stade Lausanne-Ouchy zu tun.

Die Telegramme

Schaffhausen - Aarau 0:1 (0:1)
8057 Zuschauer (ausverkauft). - SR Schärer. - Tor: 30. Schneider. - Bemerkungen: 36. Pfostenschuss Ardaiz (Schaffhausen). 64. Lattenschuss Rodriguez (Schaffhausen).

Winterthur - Neuchâtel Xamax 3:1 (2:1)
9000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Kanagasingam. - Tore: 3. Buess (Foulpenalty) 1:0. 17. Surdez 1:1. 24. Lekaj 2:1. 79. Tushi 3:1. - Bemerkungen: 53. Gelb-rote Karte gegen Ouattara (Neuchâtel Xamax (Foul).

Vaduz - Stade Lausanne-Ouchy 2:2 (2:2)
SR Von Mandach. - Tore: 10. Djokic 1:0. 20. Pos 1:1. 34. Labeau 1:2. 44. Obexer 2:2. - Bemerkungen: 50. Lattenschuss Routis (Stade Lausanne-Ouchy).

Wil - Thun 1:2 (0:1)
810 Zuschauer. - SR Drmic. - Tore: 3. Gerndt 0:1. 69. Muntwiler 1:1. 85. Kyeremateng 1:2.

Yverdon - Kriens 3:2 (2:1)
580 Zuschauer. - SR Schärli. - Tore: 7. Eberhard 1:0. 36. Marleku 1:1. 37. Eleouet 2:1. 63. Fargues 3:1. 81. Yesilcayir 3:2. - Bemerkungen: 68. Gelb-rote Karte gegen Mistrafovic (Kriens).

Die Tabelle

(ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Schweizer Cupsieger seit 1990

1 / 35
Alle Schweizer Cupsieger seit 1990
quelle: keystone / alessandro della valle
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bitte sei einfach keiner dieser Selfie-Typen!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Use Brave Browser
14.05.2022 22:51registriert Dezember 2019
Sehr schön, und man schaue sich nur mal die Zuschauerzahlen an. Wird Zeit, das GC wieder absteigt.
5513
Melden
Zum Kommentar
avatar
Unglaublich echt
14.05.2022 22:50registriert Dezember 2021
Hopppp Aaraaaaaauuuuuu!!! Wird Zeit für den Aufstieg….und GC kommt zurück in die Tieferen Regionen….passt doch.
3817
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hans Hansen
15.05.2022 02:13registriert August 2019
Fc W heute über 9000 Zuschauer, Schützi schon wieder ausverkauft gewesen, bin sicher sie hätten heute und bei den letzten Spielen das dreifache an Tickets verkaufen könnnen.
222
Melden
Zum Kommentar
9
Österreich schafft Sensation gegen Tschechien – Dänen mit Zittersieg gegen Italien
Österreich liefert an der WM in Finnland eine weitere erstaunliche Leistung ab. Die Mannschaft des Schweizer Trainers Roger Bader bezwingt Tschechien 2:1 nach Penaltyschiessen.

In der Schweizer Gruppe A rehabilitiert sich Dänemark nur teilweise für die 0:6-Schmach gegen die Schweiz. Das Team von Trainer Heinz Ehlers holte gegen Italien zwar die vollen drei Punkte, tat sich beim 2:1-Sieg aber extrem schwer.

Zur Story