Sport
Fussball

Europa League live im Free-TV: Final Sevilla FC – AS Roma im Stream

epa10582788 AS Roma's Paulo Dybala celebrates after scoring the 2-1 goal during the UEFA Europa League quarter-final, 2nd leg soccer match between AS Roma and Feyenoord Rotterdam, in Rome, Italy, ...
Paulo Dybala war im Halbfinale entscheidend, heute startet er wahrscheinlich erst einmal von der Bank.Bild: keystone

Hier siehst du den Europa-League-Final Sevilla – Roma im Free-TV

31.05.2023, 13:26
Mehr «Sport»

Heute Abend um 21.00 Uhr steht der Europa-League-Final an. Der Sevilla FC trifft auf die AS Roma von Mourinho. Und das Beste? Die Partie wird in der Schweiz im Free-TV zu sehen sein – und zwar hier:

Die Sender «3+» und «RTL» übertragen das Spiel in voller Länge und live. Wer das Spiel lieber mit einem italienischen Kommentar schauen möchte, kann die Partie auch auf «Rai 2» mitverfolgen. Auch auf dem französischen Sender «W9» wird der Match übertragen.

Das Duell der Unbesiegbaren

Der Sevilla FC hat bisher keines seiner sechs europäischen Endspiele verloren. Sevilla ist mit sechs Titeln zudem Rekordsieger der Europa League. Für Mourinho gilt übrigens das gleiche, er hat bisher keines seiner fünf europäischen Endspiele verloren. Das letzte mit der Roma im letzten Jahr. Für einen der beiden wird es also zu einer Premiere kommen.

2020 während der Corona-Pandemie trafen die beiden Klubs schon einmal aufeinander. Dort war es ein Achtelfinale der Europa League. Sevilla setzte sich dabei zwei zu null durch und gewann dann später das Finale gegen Inter Mailand.

(ear)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die heissesten Fussball-Derbys und -klassiker der Welt
1 / 40
Die heissesten Fussball-Derbys und -klassiker der Welt
Zürcher Derby (Schweiz): Grasshoppers – FC Zürich.
quelle: keystone / ennio leanza
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das ist die längste Unterwasserhöhle der Welt
Video: srf
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
«Nie selbstverständlich» – YB feiert ausgelassen den 17. Meistertitel der Klubgeschichte
Nun steht es auch mathematisch fest: Die Young Boys sind zum 17. Mal Schweizer Meister. Den letzten Schritt machen sie mit einem 1:0-Auswärtssieg bei Servette.

Selbst der Stadion-DJ hatte wohl das Gefühl, er müsse die Akteure irgendwie wachrütteln. Als die 22 Spieler nach der Pause aufs Feld zurückkamen, liess er «We Will Rock You» aus den Lautsprechern dröhnen. Nützen tat es wenig die Partie blieb flau und hatte auch wegen einiger geschonter Spieler etwas von Kehrausstimmung.

Zur Story