Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's players listen to the national anthem prior to the group E preliminary round match between Switzerland and Ecuador in the National Stadium in Brasilia, Brazil, Sunday, June 15, 2014. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup.

Die Schweizer Startelf bei der Hymne vor dem WM-Spiel gegen Ecuador 2014. Bild: KEYSTONE

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Das erste Highlight jedes WM-Spiels sind stets die beiden Nationalhymnen vor dem Anpfiff. Manchmal singen die elf Akteure laut mit, andere summen nur und wieder andere haben gar keinen Text, den sie singen könnten.



Es liegt wohl in der Natur der Sache, dass eine Nationalhymne das Gute und Schöne des eigenen Landes lobpreist. Oft wird auch eine Gottheit angefleht, ihre schützende Hand über die Nation und seine Bewohner zu legen. Und bemerkenswert häufig ist von kriegerischen Handlungen und Drohungen die Rede.

Wer nennt die Heimat beim Namen?

Wer nur die Hymne hört, der kann bei 24 der 32 WM-Teilnehmern feststellen, woher sie kommen. In ihrem Text wird entweder das Land genannt oder seine Bewohner. Cristiano Ronaldo und seine Kollegen singen beispielsweise: «Erhebet heute aufs Neue die Pracht Portugals!»

abspielen

Die Hymne Portugals: «A Portuguesa». Video: YouTube/Bruno Oliveira

Und das sind die acht Nationen, in denen der Text weder den Namen des Landes nennt noch seine Bewohner erwähnt:

Wer lobt einen Gott?

Egal ob christlicher, muslimischer oder sonst ein Glauben: über Gott zu singen, ist populär. Er kommt in 15 der 32 WM-Hymnen vor, also fast in jeder zweiten. Auch im Schweizerpsalm wird «Gott im hehren Vaterland» besungen.

abspielen

Die Schweizer Nationalhymne vor dem WM-Spiel gegen Togo in Dortmund 2006. Video: YouTube/baronkobe

Wer tanzt aus der Reihe?

Spanien besitzt eine der wenigen Nationalhymnen ohne Text. Wenn die Spieler der «Furia Roja» also schweigen, dann nicht, damit ihnen Wutbürger in Online-Kommentaren fehlenden Patriotismus vorwerfen können.

Panama und Japan sind die beiden einzigen WM-Teilnehmer, deren Hymne zwar einen Text hat, in diesem aber weder das Land noch seine Bewohner noch ein Gott erwähnt wird.

abspielen

Die Hymne Panamas: «Himno Istmeño». Video: YouTube/National Anthem

Japans Hymne dürfte zu den kürzesten überhaupt zählen. Ihr Text weist gerade einmal 17 Wörter auf.

abspielen

Die Hymne Japans: «Kimi Ga Yo». Video: YouTube/AFC Asian Cup

Am anderen Ende der Skala finden wir «Orientales, la Patria o la Tumba» – die Nationalhymne von Uruguay. Sie gilt mit einer Laufzeit von rund sechs Minuten als die längste Hymne der Welt. Vor Fussball-Länderspielen wird sie, verständlicherweise, nicht komplett gespielt.

abspielen

Die Hymne Uruguays: «Orientales, la Patria o la Tumba». Video: YouTube/Magento Studio

Welches sind die drei schönsten Hymnen?

Total subjektiv – meine Charts:

1. 🇷🇺 Russland

abspielen

«Gimn Rossijskoi Federazii». Video: YouTube/DjukiNew1957

2. 🇫🇷 Frankreich

abspielen

«La Marseillaise». Video: YouTube/zhangjianli06

3. 🇲🇽 Mexiko

abspielen

«Himno Nacional Mexicano». Video: YouTube/408gizmo

Die schrägsten und schönsten Zeilen

«Die Treue zu unserem Vaterland gibt uns Kraft. So war es, so ist es und so wird es immer sein.»

Russland

«Deine Liebe berührt wie Licht und Feuer.»

Marokko

abspielen

Die Hymne Deutschlands: «Lied der Deutschen». Video: YouTube/Matukr

«Hört ihr auf den Feldern diese wilden Soldaten brüllen? Sie kommen bis in eure Arme, um euren Söhnen, euren Gefährtinnen die Kehlen durchzuschneiden.»

Frankreich

«Für die, die über die Meere zu uns kommen, haben wir grenzenlose Ländereien zum Teilen.»

Australien

«Es ist ein lieblich Land im Schatten breiter Buchten.»

Dänemark

abspielen

Die Hymne Brasiliens: «Hino Nacional Brasileiro.» Video: YouTube/Tri Zung

«Für dich ist ein Tag wie tausend Jahre, und tausend Jahre ein Tag, nicht mehr, ein Blümchen der Ewigkeit mit zitternden Tränen.»

Island

«Hilf unserer Jugend, die Wahrheit zu erkennen.»

Nigeria

abspielen

Die Hymne Englands: «God Save the Queen». Video: YouTube/RobyBaggio10best

«Denke, geliebtes Vaterland, daran, dass der Himmel dir mit jedem Sohn einen Soldaten gegeben hat.»

Mexiko

«Vorwärts mit Pike und Spaten! An die Arbeit, ohne weitere Verzögerung!»

Panama

«Lasst die Himmel donnernd brüllen, lasst Donnerschläge mit Feuer regnen!»

Tunesien

abspielen

Die Hymne Marokkos: «An-Naschid asch-Scharif». Video: YouTube/TOOP WAVO

«Senegal, du Sohn des Schaums des Löwen, aufgetaucht aus der Nacht beim Galopp der Pferde.»

Senegal

Welche Hymnen werden wir leider nicht hören?

Einige der schönsten Nationalhymnen werden in den russischen Stadien nicht gespielt werden – weil sich die Länder nicht für die WM qualifizieren konnten. Wir bedauern, dass wir diese Hymnen nicht hören können:

🌸 Schottland

abspielen

«Flower of Scotland». Video: YouTube/Silosaft

🇮🇹 Italien

abspielen

«Fratelli d'Italia». Video: YouTube/jessica grauso

🇺🇸 USA

abspielen

«The Star-Spangled Banner». Video: YouTube/usasocceranthem

🇳🇵 Nepal

abspielen

«Sayaun Thunga Phool Ka». Video: YouTube/Chaitya_rex Gk

Die Heimtrikots der 32 WM-Teams

Keine Ahnung von Fussball? Hier wird dir geholfen

abspielen

Video: watson/Emily Engkent, Sandro Zappella, Angelina Graf, Lukas Schmidli, Lya Saxer

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link zum Artikel

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link zum Artikel

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link zum Artikel

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link zum Artikel

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link zum Artikel

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link zum Artikel

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link zum Artikel

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link zum Artikel

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link zum Artikel

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link zum Artikel

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link zum Artikel

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link zum Artikel

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link zum Artikel

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link zum Artikel

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link zum Artikel

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link zum Artikel

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link zum Artikel

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link zum Artikel

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link zum Artikel

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link zum Artikel

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

30
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Juliet Bravo 10.06.2018 17:04
    Highlight Highlight Meine Favoriten sind (rein musikalisch;):
    Brasilien
    UdSSR /Russland
    Deutschland sowie die der ehem. DDR
    Kanada
    USA

    Wir sollten mal über die Bücher. Mir persönlich würde das Beresinalied gut gefallen als Hymne. Wobei die jetztige mit dem neuen Text auch schon mehr hermacht als mit altem Text finde ich.
  • Dubliner 10.06.2018 04:22
    Highlight Highlight Die Australier sollten sich politisch ihre Hymne mal wieder zu Herzen nehmen...

    „Für die, die über die Meere zu uns kommen, haben wir grenzenlose Ländereien zum Teilen.“
  • Maracuja 09.06.2018 19:55
    Highlight Highlight Persönlich bedauere ich vor allem, die Hymne Ghanas nicht zu hören. Aber dass unter den Hymnen, die wir leider nicht zu hören bekommen, Nkosi sikelel‘ iAfrika fehlt, erstaunt. Nix gegen Schottland, USA und Nepal, aber Südafrika kann mit deren Hymnen locker mithalten.
  • quickmick 09.06.2018 19:19
    Highlight Highlight oder diejenige von south africa, 3-sprachig, hören- und sehenswert


    Play Icon
    • quickmick 10.06.2018 17:33
      Highlight Highlight Korrektur: gemäss wiki sogar 5! Sprachen:
      isiXhosa, isiZulu, Sesotho, Afrikaans und Englisch
  • AmTuruk 09.06.2018 18:25
    Highlight Highlight Hab die schweizer Hymne nie gemocht bis ich gestern die italienische variante von kindern gesungen hörte... schlichtweg Bombastisch... hat mich richtig weggehauen
    • Gooner1886 09.06.2018 18:44
      Highlight Highlight Du sprichst mir aus dem Herzen, allerdings bleibt der Text schrecklich.
      Bevorzugen tue ich trotzdem immer noch andere Hymnen (England, Schottland, Italien, Frankreich, Russland) .
  • Ottix 09.06.2018 16:37
    Highlight Highlight Finde auch schade, dass Chile nicht dabei ist. Haben eine tolle Hymne die wie ein Schlachtruf gesungen wird.

    Play Icon
  • maxi 09.06.2018 16:15
    Highlight Highlight ich finde die nationalhymme der ehemaligen DDR eine der schönsten. Wunderbare melodie!

    • Juliet Bravo 10.06.2018 23:05
      Highlight Highlight Der Text war übrigens in der DDR verboten ab ca. 1972, weil er als subversiv angesehen wurde. Es ging der DDR um zu viel einig Deutschland und zu viel Frieden.
  • Pisti 09.06.2018 16:03
    Highlight Highlight Gefällt mir sehr gut wie von den Latein-Amerikanern die Hymne immer mit vollem
    Elan gesungen wird. Da sieht man die lieben es an der WM ihr Land zu vertreten. Während andere nur mitmachen um ihren Marktwert zu steigern.
    • Fabio74 09.06.2018 16:40
      Highlight Highlight Als ob es ums Trällern gehen würde.
      Dieser Hurra-Patriotismus ist lächerlich
    • ujay 09.06.2018 17:46
      Highlight Highlight @Pisti.....laaaaangweiliges Thema.
  • Freilos 09.06.2018 15:10
    Highlight Highlight Ich mag die Schweizer Hymne gar nicht, sowohl Text als auch die Melodie. Da wäre es mal an der Zeit etwas neues zu entwerfen.

    Cool finde ich Spanien da sie keinen Text haben (genau aus dem im Text beschriebenen Grund von Wutbürgern die sich stören wenn ein Spieler nicht mitsingt. Warum soll man das machen?).

    Meine Favoriten sind:
    1. Brasilien
    2. Italien
    3. Frankreich / England
    • Ruffagsuffa 09.06.2018 18:42
      Highlight Highlight Geil wäre Hells Bells oder sonst ein Metalsong!
  • Blitzableiter 09.06.2018 14:35
    Highlight Highlight In sachen Power und Elan kommt keine an die Französische Hymne ran. Die Marseillaise motiviert einem mit einer Baguette hochhaltend, los zu marschieren! 😁
    • Juliet Bravo 10.06.2018 22:39
      Highlight Highlight Absolument! Vive la 🥖 baguette!
      Die Jurassische hat auch so einen Hauch: unissez-vous!

      Play Icon


  • Luca Brasi 09.06.2018 13:51
    Highlight Highlight Nennt die japanische Hymne wirklich keinen Gott? Es wird von einem "Herrn/Edler" gesprochen der bis zu 8000 Generationen herrschen soll. Wenn ich das richtig interpretiere, wird damit der Kaiser gemeint, der einen gottgleichen Status hat.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Kimigayo

    Der Text von der alten Sowjethymne war meiner Meinung nach besser (vom melodischen her).
    Weitere schöne Hymnen sind Brasilien und bei den Abwesenden z.B. Kanada (Hallo, Frau Engkent 😉) oder die Türkei.

    PS: Danke auch für die nepalesische Hymne. 😉
  • Max Cherry 09.06.2018 13:51
    Highlight Highlight Die Schweiz hätte eine schöne Nationalhymne, würde sie nicht durch einen so fanatisch-religiösen Text verhunzt. Ich schäme mich dafür, dass so etwas hierzulande im Jahre 2018 noch erhalten wird, zum Glück singt kaum einer mit.
    • Pana 09.06.2018 18:18
      Highlight Highlight Oder man macht es wie in Lugano: Die italienische Version benutzen. Dann kann man die Melodie sympathisch finden, und die Blick-Leser feiern Petkovic und Behrami, die als einzige mitsingen :D
  • Nelson Muntz 09.06.2018 13:47
    Highlight Highlight Nun, wenn mans genau nimmt ist die Queen eine Bewohnerin Englands, und die wird gar mehrmals erwähnt in der englischen Hymne 😉
  • nickname not available 09.06.2018 13:39
    Highlight Highlight Die Argentinier singen auch keinen Text vor den Fussballspielen, sondern nur ihr eher langes Intro, und gehen dabei richtig ab. Daher tanzen sie für mich auch ziemlich aus der Reihe.
    • Gender Bender 10.06.2018 07:52
      Highlight Highlight Die argentinische ist wohl die längste. Sie rattern jedoch bloss das textlose Intro ab.
  • Einloz 09.06.2018 13:35
    Highlight Highlight Welche Nationalhymne werden wir leider nicht hören?

    Kasachstan; fast ein Geheimtipp.
    • Ralf Meile 09.06.2018 13:36
      Highlight Highlight Dann halt wieder einmal «Borat» schauen ;-)
  • TanookiStormtrooper 09.06.2018 13:25
    Highlight Highlight Hat Herr Meile etwa die englische Flagge bei den Emojis nicht gefunden? 🤔 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 😉
    • Butschina 09.06.2018 13:59
      Highlight Highlight Naja der Löwe ist auch hübsch anzusehen. Ob Herr Meile das macht um zu sehen ob die Leser aufmerksam sind?
    • Der Belehrende 09.06.2018 14:44
      Highlight Highlight Oder einfach vielleicht weil die englische Nationalmannschaft die „Three Lions“ gennant wird?🤔
    • Ralf Meile 10.06.2018 00:55
      Highlight Highlight 100 Punkte für Butschina und den Belehrenden!

      Und Minuspunkte für die Emoji-Verantwortlichen, die mir das auf dem iPhone anbieten, aber auf dem Mac nicht ...
    Weitere Antworten anzeigen

So übel hat's Basel-Trainer Koller bei seinem Mountainbike-Sturz erwischt

Der FC Basel steht nach einem 4:1-Sieg in Pully in der 2. Runde des Schweizer Cups. Trainer Marcel Koller fehlte im Waadtland – er war tags zuvor mit dem Mountainbike schwer gestürzt. Glasscherben hätten ihn bei einem Tempo von etwa 40 km/h zu Sturz gebracht, erläuterte Koller nun im «Blick». Diese hätten seinen Reifen beschädigt.

Der 58-Jährige brach sich am Freitagabend ein Schlüsselbein, eine Schulter wurde ausgekugelt, Bänder zerstört und an der linke Körperhälfte hat er Schürfwunden. …

Artikel lesen
Link zum Artikel