DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 38. Runde
Arsenal – Everton 3:1
Liverpool - Middlesbrough 3:0
Watford – Manchester City 0:5
Hull – Tottenham 1:7
Burnley – West Ham 1:2
Chelsea – Sunderland 5:1
Southampton – Stoke 0:1
Leicester – Bournemouth 1:1
Manchester United – Crystal Palace 2:0
Swansea – West Brom 2:1
Liverpool schnappt sich den Platz in der Champions-League-Qualifikation. Arsenal geht leer aus.
Liverpool schnappt sich den Platz in der Champions-League-Qualifikation. Arsenal geht leer aus.
Bild: PETER POWELL/EPA/KEYSTONE

Arsenal verpasst erstmals seit 20 Jahren die Champions League

Die letzte Entscheidung in der Premier League ist gefallen: Manchester City ist in der CL-Gruppenphase, Liverpool kann in die Qualifikation und Arsenal muss sich mit der Europa League zufrieden geben.
21.05.2017, 17:5222.05.2017, 07:34

Das musst du gesehen haben

Arsenal hätte in der letzten Runde einen Sieg gebraucht und auf einen Ausrutscher von Manchester City und Liverpool hoffen müssen, um die Champions League noch zu erreichen. Aber das geschah nicht. Damit spielen die Gunners in der nächsten Saison erstmals seit der Saison 1997/98 nicht in der Königsklasse.

Die Gunners leisten ihren Teil. Hector Bellerin bringt das Team früh in Führung und obwohl Captain Laurent Koscielny schon in der 14. Minute vom Platz fliegt, erhöht Alexis Sanchez nach 27 Minuten auf 2:0. Everton kommt durch Romelu Lukaku nur noch zum 1:2. Arsenal dagegen trifft noch zum 3:1-Endstand.

Das 1:0 für Arsenal durch Bellerin.
Video: streamable
Die Rote Karte gegen Arsenals Laurent Koscielny.
Video: streamable
Das 2:0 für Arsenal durch Sanchez.
Video: streamable

Liverpool erlöste sich erst kurz vor der Pause gegen das abgestiegene Middlesbrough mit dem 1:0 durch Georginio Wijnaldum. Nach dem Seitenwechsel machten Coutinho und Adam Lallana dann den Deckel drauf. Es ist die Rückkehr der «Reds» in die Königsklasse nach drei Jahren.

Das 1:0 für Liverpool durch Wijnaldum.
Video: streamable
Das 2:0 für Liverpool durch Coutinho.
Video: streamable
Das 3:0 für Liverpool durch Lallana.
Video: streamable

Pep Guardiola bleibt zwar erstmals in seiner Karriere in einer Saison ohne Titel, doch immerhin brachte er Manchester City direkt in die Champions League. Beim formschwachen Watford, das mit Valon Behrami in der Innenverteidigung spielte, feierten die «Citizens» einen ungefährdeten 5:0-Erfolg.

Das 1:0 für Manchester City durch Kompany.
Video: streamable
Das 2:0 für Manchester City durch Agüero.
Video: streamable
Das 3:0 für Manchester City durch Agüero.
Video: streamable
Das 4:0 für Manchester City durch Fernandinho.
Video: streamable
Das 5:0 für Manchester City durch Jesus.
Video: streamable

Und natürlich ballerten sich auch Tottenham und Chelsea mit Galas in die Sommerferien. Harry Kane zum Beispiel traf dreifach beim 7:1-Erfolg gegen Hull City, das Eldin Jakupovic nicht einsetzte.

Obwohl der 23-Jährige mehrere Spiele verletzungsbedingt verpasst hatte, wurde er souverän Torschützenkönig. Im Schnitt traf der englische Internationale in der Premier League alle 87 Minuten. Alle anderen Toptorschützen der Liga benötigten mindestens 120 Minuten Spielzeit pro Tor.

Bei Manchester United läuft eine ganz junge Truppe auf. Das ermöglicht dem ausgewechselten Paul Pogba auf der Bank sein «dabbing» etwas zu üben:

Video: streamable

Die Tabelle

Die Telegramme

Arsenal - Everton 3:1 (2:0)
59'976 Zuschauer.
Tore: 8. Bellerin 1:0. 27. Sanchez 2:0. 58. Lukaku (Handspenalty) 2:1. 91. Ramsey 3:1.
Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka (bis 62.). 14. Rote Karte gegen Koscielny (Arsenal).

Burnley - West Ham 1:2 (1:1)
21'634 Zuschauer.
Tore: 23. Vokes 1:0. 27. Feghouli 1:1. 72. Ayew 1:2.
Bemerkungen: West Ham mit Fernandes (bis 91.).

Chelsea - Sunderland 5:1 (1:1)
41'618 Zuschauer.
Tore: 3. Manquillo 0:1. 8. Willian 1:1. 61. Hazard 2:1. 78. Pedro 3:1. 90. Batshuayi 4:1. 93. Batshuayi 5:1.

Hull City - Tottenham 1:7 (0:3)
23'804 Zuschauer.
Tore: 11. Kane 0:1. 13. Kane 0:2. 45. Alli 0:3. 66. Clucas 1:3. 69. Wanyama 1:4. 72. Kane 1:5. 84. Davies 1:6. 87. Alderweireld 1:7.
Bemerkungen: Hull City ohne Jakupovic (Ersatz).

Liverpool - Middlesbrough 3:0 (1:0)
53'191 Zuschauer.
Tore: 45. Wijnaldum 1:0. 51. Coutinho 2:0. 56. Lallana 3:0.

Manchester United - Crystal Palace 2:0 (2:0)
75'000 Zuschauer.
Tore: 15. Harrop 1:0. 19. Pogba 2:0.

Southampton - Stoke City 0:1 (0:0)
31'286 Zuschauer.
Tor: 60. Crouch 0:1.
Bemerkungen: Stoke City mit Shaqiri (bis 92.).

Watford - Manchester City 0:5 (0:4)
20'000 Zuschauer.
Tore: 5. Kompany 0:1. 23. Agüero 0:2. 36. Agüero 0:3. 41. Fernandinho 0:4. 58. Gabriel Jesus 0:5.
Bemerkungen: Watford mit Behrami als Innenverteidiger.

ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister

1 / 18
ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister
quelle: ap / jon super
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ronaldo nach seiner Comeback-Show: «Ich habe erwartet, dass ich 1 Tor schiesse, nicht 2»

Die Erwartungen an Rückkehrer Cristiano Ronaldo waren riesig. Der Portugiese machte gestern in der Partie gegen Newcastle United sein erstes Spiel für die Red Devils seit 2009. 12 Jahre war er weg, wurde bei Real Madrid zu einem der besten Spieler der Welt, holte Titel um Titel, schoss Tore am Laufmeter. Nach einem Gastspiel bei Juventus Turin kehrte er nun mit 36 Jahren zurück ins Old Trafford. Natürlich waren alle Augen auf ihn gerichtet.

Und was macht ein Cristiano Ronaldo in solch einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel