DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Er hat mehr Verehrer als der Bachelor, doch Paul Pogba weist ab: «Juventus ist mein Herzensklub, ich liebe diesen Verein»



Obwohl das Transferfenster geschlossen ist, machen wöchentliche neue Gerüchte um Juve-Superstar Paul Pogba die Runde. Mal hat er einen Vorvertrag mit Barcelona unterschrieben, dann sind es auf einmal die Bayern, die kurz vor der Verpflichtung des Franzosen stehen. Dazu kommt Berater Mino Raiola, welcher das Preisschild für den 22-Jährigen letzte Woche auf 100 Millionen Euro festgelegt hat.  

Bild

Paul Pogba gegenüber dem «Juventus Channel».
bild: freshfocus/watson

Nur einen scheint ein Wechsel nicht zu interessieren: Es ist Paul Pogba selbst, der seinen Vertrag vor Jahresfrist bis 2019 verlängerte. Gegenüber dem Juventus Channel hat er nun ein weiteres Mal seine Liebe zur «alten Dame» gestanden und lässt die schwarz-weissen Fanherzen mit seinen Aussagen höher schlagen. (zap)

«Juventus ist der Klub meines Herzens.»

«Auf einer Skala von 1-10 ist meine Liebe für Juventus eine 10.»

«Ich habe immer das beste gegeben für den Klub und dieses Shirt. Immer!»

«Juventus ist der erste Verein, bei dem ich spielen durfte, ihnen habe ich meine Karriere zu verdanken.»

«Es ist eine Ehre für mich, mit der Nummer 10 zu spielen und ich habe grossen Respekt davor, dieses Shirt zu tragen.»

abspielen

Gegenseitige Liebe: Die Juve-Fans singen «Wie stark ist Pogba» und «Wir verkaufen Pogba nicht» 
YouTube/unfightersjuve77

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

In Brasiliens erstem Länderspiel werden dem Superstar zwei Zähne ausgeschlagen

21. Juli 1914: In Rio de Janeiro beginnt die Geschichte der mit fünf WM-Titeln erfolgreichsten Fussballnation der Welt. Brasilien bestreitet gegen Exeter City sein erstes Länderspiel. Der grosse Star: Arthur Friedenreich.

Von Arthur Friedenreich wird gemeinhin behauptet, er sei einer der besten Fussballer aller Zeiten. Aber wer kann schon glaubwürdig mitdiskutieren? Schliesslich war Friedenreich vor hundert Jahren aktiv.

Unbestritten ist jedoch, dass «El Tigre» einer der besten Fussballspieler seiner Zeit ist. Und dennoch ist es keine Selbstverständlichkeit, dass der Stürmer im ersten Länderspiel in der Geschichte des brasilianischen Verbands dabei ist. Denn als Sohn eines deutschen Auswanderers und einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel