Sport
Fussball

Essam El-Hadary ist ältester WM-Spieler der Geschichte

Sion's new goalkeeper Essam El-Hadary of Egypt, left, holds the ball, next to Hakan Yakin of YB, during a Super League soccer match between FC Sion and BSC Young Boys, Sunday, April 27, 2008 in S ...
Essam El-Hadary 2008 als Sion-Goalie neben YB-Regisseur Hakan Yakin.Bild: KEYSTONE

Ex-Sion-Goalie El-Hadary hält als ältester WM-Spieler der Geschichte gleich einen Penalty

Essam El-Hadary stellt heute einen Rekord auf. Der Goalie der Ägypter gelangt gegen Saudi-Arabien zu seinem ersten Einsatz an einer WM – im Alter von 45 Jahren und 161 Tagen. Älter als er war bisher kein WM-Spieler.
25.06.2018, 15:3725.06.2018, 17:10
Mehr «Sport»

Gegen Uruguay und Russland musste Essam El-Hadary noch zuschauen. Doch nun, da Ägypten bereits ausgeschieden ist, erhält der Torhüter doch noch eine Partie auf der grössten Fussballbühne der Welt. Der «Buffon Afrikas» steht mit 45 Jahren, 5 Monaten und 11 Tagen gegen Saudi-Arabien zwischen den Pfosten. Er ist damit der älteste jemals bei einer WM eingesetzte Spieler. El-Hadary ist unter anderem auch älter als drei Trainer an diesem Turnier: Mladen Krstajic (Serbien), Aliou Cissé (Senegal) und Roberto Martinez (Belgien).

epa06835964 Egypt players Mohamed Salah (L), Essam El Hadary (2nd-R) and Warda (R) attend the Egypt training session at the Volgograd Arena in Volgograd, Russia, 24 June 2018. Egypt will face Saudi Ar ...
El-Hadary (Zweiter von rechts) und Ägytens Star Salah (links).Bild: EPA

Wieso El-Hadary trotz seiner 45 Jahre immer noch zwischen den Pfosten steht, beweist er im Spiel gegen Saudi-Arabien gleich selbst. In der 41. Minute kommen die Saudis zu einem Elfmeter. Doch Fahad bringt das Leder nicht am ägyptischen Goalie vorbei. Der Routinier lenkt den Schuss spektakulär an die Latte. Beim nächsten Penalty fünf Minuten später ist jedoch auch El-Hadary machtlos.

El-Hadary wehrt alt ältester WM-Spieler aller Zeiten einen Penalty ab.Video: streamable

Goalie löst Goalie von der Spitze ab

Schon den alten WM-Rekord hielt ein Goalie: El-Hadary löst den Kolumbier Faryd Mondragon ab. Dieser kam 2014 in Brasilien drei Tage nach seinem 43. Geburtstag zum Einsatz. Der jüngste an einer WM eingesetzte Spieler ist seit 1982 der Nordire Norman Whiteside, der mit 17 Jahren und 41 Tagen spielte.

El-Hadary hat eine Vergangenheit in der Schweiz: In der Saison 2008/09 hütete er das Tor des FC Sion. Im Wallis haben sie aber nicht nur gute Erinnerungen an den Keeper. Weil es bei seinem Transfer zu Unregelmässigkeiten kam, kassierte Sion eine einjährige Transfersperre. Heute ist El-Hadary in Saudi-Arabien bei Al-Taawoun tätig. (ram)

Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland

1 / 84
Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland
Überglücklich im strömenden Regen: Der frischgebackene Weltmeister feiert mit dem Pokal.
quelle: epa/epa / facundo arrizabalaga
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Erinnerst du dich an diese 5 WM-Maskottchen?

Video: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Pfiffe gegen England – zahnlose Three Lions mühen sich zu einem Punkt gegen Dänemark
Turnierfavorit England enttäuscht auch im zweiten Gruppenspiel. Trotz vorhandenem Potenzial kommt das Team von Gareth Southgate (noch) nicht richtig auf Touren.

Sinnbildlich für die momentane Verfassung der Three Lions war in der Neuauflage des Halbfinals von 2021 der Ausgleich gegen Dänemark. Nach einem eigenen Einwurf spielte Harry Kane, der das Spiel aus der eigenen Hälfte heraus ankurbeln wollte, einen haarsträubenden Fehlpass. Die Dänen sagten Danke, nahmen das Geschenk an und sorgten mit einem sehenswerten Distanzschuss durch Morten Hjulmand für den 1:1-Ausgleich, der gleichzeitig auch der Endstand sein sollte.

Zur Story