Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Celtic-Fan kassiert zehn Monate Gefängnis für Schläge gegen Polizeipferde



Er habe gar nichts gemacht, sondern sei nur da gestanden, sagte Kevin McGuire vor Gericht in Glasgow. Aber das entschied am Mittwoch anders. Es sah es als erwiesen an, dass der 36-Jährige drei Polizeipferde geboxt hatte und verknurrte ihn zu einer Gefängnisstrafe von zehn Monaten.

Der Vorfall ereignete sich vor etwas mehr als einem Jahr bei einem Cupspiel zwischen Celtic und Airdrie (3:0). Während McGuire seine Unschuld beteuerte, betonte Sheriff John McCormick gemäss einem BBC-Artikel: «Sie waren in Tat und Wahrheit sogar einer der Anführer des Mobs.»

Der Beamte Mark Stewart, der mit seinem Pferd Oban am Spiel war, sprach laut «Glasgow Live» von den schlimmsten Ausschreitungen, die er je gesehen habe. «Familien wollten ins Stadion gelangen, als Steine, Raketen und brennende Zigaretten durch die Luft flogen. Die Stimmung war sehr aggressiv.»

abspielen

Aufnahmen rund um das Cupspiel. Video: YouTube/The Fast Lovin', Sin-Soaked Heathen

Er habe McGuire dabei beobachtet, wie er andere herumkommandiert habe, so der Polizist, und ihm gesagt, er solle verschwinden. «Da schlug er meinem Pferd Oban auf die Schnauze, es war ein Volltreffer. Dann schlug er auch dem Polizeipferd Glasgow an den Kopf und er haute mit Nerston ein weiteres Tier

Zwei der geschlagenen Pferde.

Der Anwalt des Schlägers versuchte vergeblich, an die Milde des Gerichts zu appellieren. «Er hat eine grosse familiäre Verantwortung zu tragen als Vater eines Babys und drei weiterer Kinder.» Der vierfache Familienvater wurde schuldig gesprochen, weil er den Pferden unnötige Schmerzen zugefügt, zwei Polizisten angegriffen und sich in bedrohlicher Manier aufgebaut hatte.

Dafür kassierte er nebst der Gefängnisstrafe von zehn Monaten auch ein fünfjähriges Stadionverbot in ganz Grossbritannien. Zum Zeitpunkt der Tumulte vor dem Cupspiel befand sich McGuire nur deshalb auf freiem Fuss, weil Kaution bezahlt worden war. (ram)

abspielen

So sah es höchstwahrscheinlich nicht aus … Video: YouTube/Munden

Die heissesten Fussball-Derbys und -klassiker der Welt

Auch Nilpferd-Babys zahnen

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

116
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

229
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

116
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

229
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
34
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
34Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • So oder so 12.02.2020 23:02
    Highlight Highlight Die Kiffer machen es auf die sanfte Tour.
    Play Icon
  • walsa 12.02.2020 20:39
    Highlight Highlight das hinterletzte so einer
  • Orfeo 12.02.2020 20:26
    Highlight Highlight Ha in der Schweiz bekäme er wahrscheinlich ein Jahresabo vom FCZ geschenkt!
  • Mitläufer 12.02.2020 18:45
    Highlight Highlight Wieso werden da Pferde eingesetzt? Wird die Polizei auch angeklagt, weil sie den Tieren unnötigen Schaden zufügt?
    • So oder so 12.02.2020 22:55
      Highlight Highlight Ohne Pferd hätte es denn Knüppel oder ne Ladung Pfefferspray gegeben. Und das Pferd müsste nicht an so einer Volldeppen Veranstaltung teilnehmen.
  • Bowerick Wowbagger 12.02.2020 18:45
    Highlight Highlight Als sehr grosser Celtic Fan muss ich mich für diesen Deppen schämen. Not the Celtic way.
  • atorator 12.02.2020 18:30
    Highlight Highlight Liebe Stadt Zürich, ich liebe euch ja, aber so macht man das. Nicht zusammen kochen als Strafe und einen runden Tisch gründen (wollen). Ob die Gewalt nun im Zuge eines Fussballspiels, häuslicher Gewalt oder sonstige Schlägereien getan wird, es ist alles das Gleiche. Wer ein Gewaltverbrechen begeht, ist einfach Mal weg vom Fenster. Zum Teil habe ich ja noch Verständnis für gewisse harmlosen Gaunereien. Aber sobald Gewalt im Spiel ist, keine Diskussionen, das ist eine Grenze. Zahle ich einenSBB-Busse nicht rechtzeitig, werde ich morgens um 4 Uhr abgeholt.
  • ThePower 12.02.2020 18:18
    Highlight Highlight Wir haben uns vorgenommen, im Leben zu nichts zu kommen..
  • atorator 12.02.2020 17:58
    Highlight Highlight Diese Fresse hätte in Snatch mitspielen können.
    • Der müde Joe 12.02.2020 18:52
      Highlight Highlight Snatch! Ein absoluter Klassiker, wenn man schwarzen Humor mag!😂

      Hier noch eine meiner Lieblingsszenen...

      Play Icon
    • atorator 13.02.2020 02:54
      Highlight Highlight Zu dieser Szene müsste man eigentlich den ganzen Film sehen. Halte ich persönlich für brilliant.

      Play Icon
  • THEOne 12.02.2020 17:16
    Highlight Highlight ich hätte ihn eher dazu verdonnert, von den pferden getreten zu werden. ob ers dann immernoch so lustig finden würde?
  • Der müde Joe 12.02.2020 17:07
    Highlight Highlight «Er hat eine grosse familiäre Verantwortung zu tragen als Vater eines Babys und drei weiterer Kinder.»

    Ja, die hätte er vorher schon wahrnehmen müssen.
    • Heinzbond 12.02.2020 17:17
      Highlight Highlight Vor der Zeugung... Find ich...
  • Hoci 12.02.2020 17:00
    Highlight Highlight Gut so, aus Frust Tiere schlagen, geht gar nicht.
    Was der für ein Vater ist? Ein schlagender?
  • Nurmalso 12.02.2020 16:39
    Highlight Highlight Es waren wohl eher 8Monate für die Schläge unf 2 Monate weil er beim seinem Alter gelogen hat :)
  • Heinzbond 12.02.2020 16:34
    Highlight Highlight Der Anwalt des Schlägers versuchte vergeblich, an die Milde des Gerichts zu appellieren. «Er hat eine grosse familiäre Verantwortung zu tragen als Vater eines Babys und drei weiterer Kinder.
    Ist das dann die nächste Generation "Fussball Fans" besser wenn der mal im Knast ein bisschen runter kommt...
    Würde ihm ja noch gerne die Zelle in vereinsfarben lackieren, also nicht von seinem natürlich...
    Und schade finde ich das die drei Polizei Pferde so gut ausgebildet waren... Hätte ja eines mal zurück treten können...
  • Gzuz187ers 12.02.2020 16:30
    Highlight Highlight Tiere schlagen geht gar nicht, aber Pferde an Krawallen oder allgemein in lauten und hitzigen Situationen einzusetzen ist reine Tierquälerei. "Aber sie wurden darauf trainert" ja auch das Training ist Tierquälerei, ein Fluchttier Explosionen und Lärm zur Abhärtung aussetzen ist inhuman.
    • atorator 12.02.2020 18:10
      Highlight Highlight Ich habe Pferde seit meiner Kindheit. NBA ich kann dir eins sagen, jedes Pferd hat verschiedene Charaktere, genau wie wir Menschen. Das eine ist stoisch und durch nichts aus der Ruhe zu bringen, das nächste rastet aus wegen einer Biene.

      Ich betrachte die Polizei selbst gerne kritisch. Aber die Polizeipferde werden vorbildlich ausgewählt und auch behandelt und gepflegt. Denen geht es tipptopp. Da braucht man sich keine Sorgen machen. Wenn Du was für Pferde tun möchtest, setze dich gegen Jagdrennen ein und gegen Tierquäler ein.
    • atorator 12.02.2020 18:32
      Highlight Highlight NBA? Aber sollte das heissen.
  • So oder so 12.02.2020 16:12
    Highlight Highlight Polizisten haben auf Pferden an so einem Anlass nichts verloren - für mich grenzt das an Tierquälerei. Pferde sind Fluchttiere und gehören nicht an Fussballkrawalle noch sonst Demos.Nicht auszudenken was Passiert wäre wenn einer dieser Hooligans eine Petarde oder Böller auf ein Berittenes Pferd geworfen hätte. Ausser zum Eindruck schinden bringt es das nicht mit dem Polizeipferd.
    • Heinzbond 12.02.2020 16:36
      Highlight Highlight Hmm bin ich anderer Meinung, die reiterstaffeln haben schon eher eine Wirkung auf den mob, wenn auch nicht auf die einzelne Person hier... Und wenn es durchgeht, triffts hoffentlich die richtigen...
    • Oberon 12.02.2020 16:49
      Highlight Highlight Pferde wurden schon immer für taktische Manöver eingesetzt.
      In wieweit das heute sinn macht entscheidest du nicht.

      Ich finde es eher bedenklich das du kein Wort zu dem Gewaltverbrecher verlierst.



    • Kruk 12.02.2020 16:55
      Highlight Highlight Klar ist das Tierquälerei.
      Aber Pferde wurden doch in früherer Zeit auch in Kriegen benutzt und wenn ich an die Bilder von Knüppelschwingenden Polizisten auf Pferden denke, welche prügelnd Demonstrationen auseinander treiben dann ist das eben doch mehr als nur Eindruck schinden.

      Auch wenn ich das sehr schlecht finde.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ægishjálmur 12.02.2020 15:54
    Highlight Highlight Leider kommt mir da nur der Satz in den Sinn "Super Vorbild für seine 4 Kinder..."
    • Heinzbond 12.02.2020 16:35
      Highlight Highlight Naja nächste Generation von Fans...

Wir haben den Experten gefragt, wie links Sanders wirklich ist. Das ist seine Antwort

Bernie Sanders ist kein Kommunist, sagt Politologe Claude Longchamp und schätzt ein, in welcher Partei der 78-Jährige in der Schweiz wäre. Für die Qualität der US-Demokratie stellt er ein schlechtes Zeugnis aus.

Bernie Sanders ist der Mann der Stunde. Bei den Vorwahlen der Demokraten hat der 78-Jährige einen fulminanten Start hingelegt. Gestern gewann der unverwüstliche Senator aus Vermont mit rund 26 Prozent der Stimmen im Staat New Hampshire.

Laut den neuesten Umfragen ist Sanders jetzt landesweit der beliebteste Kandidat unter den demokratischen Wählenden. Trotz seines hohen Alters ist er gerade bei den Jungen äusserst populär. 49 Prozent der unter 30-Jährigen gaben ihm gestern ihre Stimme.

Sanders …

Artikel lesen
Link zum Artikel