bedeckt, wenig Regen
DE | FR
Sport
Fussball

Die Highlights aus dem Europacup: Mourinho-Ärger und vier herrliche Tore

Roma coach Jose Mourinho during the Europa Conference League quarterfinal soccer match between Bodo Glimt and AS Roma at Aspmyra stadium, Bodo, Norway, Thursday April 7, 2022. (Mats Torbergsen/NTB via ...
José Mourinho ging gegen Bodo/Glimt erneut als Verlierer vom Feld. Bild: keystone

Mourinhos Ärger und vier herrliche Tore – das sind die Highlights aus dem Europacup

Immer am Donnerstag stehen Europa League und Conference League auf der Menükarte des europäischen Fussball. Wir haben die Highlights der beiden Wettbewerbe gesammelt.
08.04.2022, 09:3808.04.2022, 12:50
Mehr «Sport»

Die Resultate

Europa League:

Conference League:

Wenn das volle Risiko belohnt wird

Dimitri Payet hatte seine beste Zeit 2016, als er an der Heim-EM für Frankreich in sieben Spielen auf drei Tore und zwei Assists kam. Seit er 2017 von West Ham zurück nach Frankreich wechselte, wurde es aber ruhiger um den Offensiv-Künstler. Doch im Viertelfinal-Hinspiel der Conference League gegen PAOK Saloniki zeigte der mittlerweile 35-jährige Payet gestern, dass er noch immer über massive Qualität verfügt. Bei einer Ecke steht er unbewacht rund 25 Meter vor dem Tor und hämmert das Leder nach einem Aufsetzer volley in den Winkel.

Video: streamja

Es ist das 2:0 für Marseille, nachdem Payet schon beim ersten Treffer von Gerson mit der Vorlage seine Füsse im Spiel hatte. Die Ausgangslage für Marseille für das Rückspiel ist dennoch nicht ideal, da El Kaddouri für PAOK noch zum 1:2-Endstand verkürzen konnte.

Knauff mich!

Ein ähnlich schönes Tor wie Dimitri Payet erzielte Ansgar Knauff für Eintracht Frankfurt in der Europa League gegen den FC Barcelona. Der von Borussia Dortmund ausgeliehene Flügelspieler konnte eine rausgeköpfte Ecke kontrollieren und versenkte den Ball anschliessend wunderbar im Tor. Für den 20-jährigen Knauff war es erst das dritte Profi-Tor, das zweite für die Eintracht

Video: streamja

Ndicka Fisch!

Dass nicht nur die Frankfurter Offensiv-Spieler ein gutes Füsschen haben, bewies auch Innenverteidiger Evan Ndicka. In der Schlussphase tauchte der Franzose im gegnerischen Strafraum auf und tänzelte vorbei an Pierre-Emerick Aubameyang und Ousmané Dembélé als wären es Slalomstangen. Für seine ebenfalls hervorragende Hereingabe stand dann allerdings kein Teamkollege bereit.

Video: streamja

Der Schütze des Torres

Dass nicht nur Frankfurt, sondern auch Barcelona Fussballspielen kann, zeigte sich vor allem beim Ausgleichstreffer nach einer guten Stunde. Ferran Torres und Frenkie de Jong kombinierten sich durch die Eintracht-Abwehr wie durch Butter.

Video: streamja

VAR-celona

Einen weiteren Aufreger haben wir noch zur Partie zwischen Frankfurt und Barcelona. In der ersten Halbzeit pfiff Schiedsrichter Srdjan Jovanovic einen Elfmeter, als Rafael Borré im Strafraum gelegt wurde. Die Szene ist strittig und der VAR schritt ein. Jovanovic schaute sich die Situation auf dem Monitor nochmals an und entschied dann, den Penalty doch nicht zu geben.

Video: streamja
Penalty für Frankfurt oder nicht?

Sieger der Herzen

Auch wenn die Partie zwischen Frankfurt und Barcelona mit einem 1:1-Unentschieden endete, gab es dennoch einen Sieger: Die Eintracht-Fans. Mit einer grossartigen Choreografie gedachten sie der kürzlich verstorbenen Vereinslegende Jürgen Grabowski, die von 1965 bis 1980 insgesamt 441 Pflichtspiele für Frankfurt absolvierte.

Mourinho verliert erneut gegen Bodö

Die AS Roma hat offenbar einen neuen Angstgegner. Die Rede ist nicht von Juventus Turin, dem FC Barcelona oder Bayern München. Die Rede ist vom norwegischen Sensationsteam Bodo/Glimt, dessen gesamtes Kader einen Marktwert von gerade mal 15,65 Millionen Euro aufweist. Zum Vergleich: Das ist ein Drittel von Roma-Captain Lorenzo Pellegrini.

Bereits in der Gruppenphase sind sich die beiden Teams begegnet, damals deklassierten die Norweger die Italiener mit 6:1 und holten im Rückspiel in Rom ein 2:2. Wirklich viel gelernt hat José Mourinho aus diesen Resultaten offenbar nicht. Denn erneut gab es im nur 8500 Zuschauer fassenden Aspmyra Stadion in Bodö eine Niederlage. Nach der Führung durch Pellegrini konnte Bodö/Glimt die Partie durch Ulrik Saltnes (56.) und Hugo Vetlesen (89.) noch drehen.

Der 2:1-Siegertreffer durch Vetlesen.Video: streamja

Schuld ist der Kunstrasen

Roma-Trainer José Mourinho sagte nach der Partie, dass er trotz der Hinspiel-Niederlage nicht sonderlich besorgt sei: «Ich denke, wir sind noch immer Favorit auf das Weiterkommen. Ich mache mir mehr Sorgen um die Verletzung von Mancini.» Denn Roma-Innenverteidiger Gianluca Mancini musste das Feld nach 69 Minuten mit einer Knieverletzung verlassen. «Das ist ein Problem, das durch das Spielen auf einem Kunstrasen verursacht wird», sagte Mourinho dazu.

epa09876681 Roma's coach Jose Mourinho (L), Roma's Nicola Zalewski (C) and Bodo Glimt's coach Kjetil Knutsen (R) during the UEFA Conference League quarter final, first leg soccer match  ...
Mourinho und Zalewski auf dem ungeliebten Kunstrasen in Bodö.Bild: keystone

Auch Roma-Spieler Nicola Zalewski konnte der Plastik-Unterlage wenig abgewinnen: «Ein Viertelfinal auf einem solchen Platz zu spielen, ist unvorstellbar. Ich hoffe, sie werden etwas unternehmen, denn solche Plätze führen zu schweren Verletzungen». Noch drastischer klingen die Worte von Lorenzo Pellegrini: «Es ist eine Schande, auf Unterlagen zu spielen, auf denen der Ball springt, wie er will.»

Im Rückspiel zuhause im Stadio Olympico wird dann wieder auf richtigem Rasen gespielt. Das alleine dürfte aber nicht fürs Weiterkommen reichen, es brauche auch «einen guten Schiedsrichter mit einem guten Assistenten», so Mourinho, der weiter ausführt: «Schon als wir das erste Mal in Rom gespielt haben, hat der Schiedsrichter zwei sehr klare Elfmeter für uns nicht gesehen, heute hat er ein lächerliches Abseits gegeben.»

Noch ein Winkelried

Zum Abschluss nochmals ein Zucker-Tor. In der erwartet attraktiven Partie zwischen RB Leipzig und Atalanta Bergamo gab es zwar nur zwei Tore, dafür aber vier Pfostenschüsse. Und eines der Tore, das 1:0 durch Luis Muriel, war dann auch ein richtiges Schmankerl.

Luis Muriel nagelt den Ball in die Maschen.Video: streamja
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
1 / 51
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
Saison 2022/23: Der FC Basel gewinnt das Rückspiel in Nizza 2:1 nach Verlängerung und steht erstmals im Conference-League-Halbfinal. Dort scheitert er gegen die Fiorentina, die kurz vor dem Penaltyschiessen des Rückspiels das entscheidende Tor schiesst.
quelle: keystone / peter klaunzer
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Beckham spendet seinen 70-Millionen-Insta-Account an eine ukrainische Ärztin
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Sauber hat bescheidene Ziele für F1-Saison – dafür ist die Zukunft in Hinwil umso rosiger
Das Zürcher Formel-1-Team Sauber hat eine weitere besondere Phase seiner bewegten Geschichte vor sich. Die Ziele für die erste von zwei Saisons zwischen den Partnerschaften mit Alfa Romeo und Audi sind bescheiden.

Stake F1 Team Kick Sauber. Es tönt kompliziert – und ist auch etwas kompliziert. Betreffend Werbeverbot etwa, mit dem Stake, ein global im Glücksspiel-Bereich online tätiges Unternehmen mit Hauptsitz in Curaçao, in der Schweiz belegt ist, weil für die entsprechenden Angebote keine Bewilligung vorliegt. Gleiches gilt in einigen Ländern, in denen Formel-1-Rennen ausgetragen werden. An jenen Destinationen wird der Rennstall als «Team Kick Sauber» oder ähnlich antreten. Die im vorletzten Dezember gegründete Streaming-Plattform Kick ist mit dem Konzern Stake verbandelt.

Zur Story