DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League, Gruppenphase, 1. Runde

A: Basel – Ludogorez Rasgrad 1:1
A: PSG – Arsenal 1:1

B: Dynamo Kiew – Napoli 1:2
B: Benfica – Besiktas 1:1

C: Barcelona – Celtic Glasgow 7:0
C: Manchester City – Borussia Mönchengladbach verschoben

D: PSV Eindhoven – Atlético Madrid 0:1
D: Bayern München – Rostow 5:0

Barcelona's Lionel Messi, center, celebrates with his teammates Luis Suarez, right, and Neymar after scoring his side's fifth goal during a Champions League, Group C soccer match between Barcelona and Celtic, at the Camp Nou stadium in Barcelona, Spain, Tuesday, Sept. 13, 2016. (AP Photo/Manu Fernandez)

Wieder einmal nicht zu stoppen: Barcelonas Fabelsturm mit Neymar, Messi und Suarez (von links). Bild: Manu Fernandez/AP/KEYSTONE

Messi-Hattrick gegen Celtic – auch Bayern mit Kantersieg – Arsenal holt 1:1 bei PSG

Die Favoriten gaben sich zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase keine Blösse. Barça schlug Celtic Glasgow 7:0, die Bayern gewannen gegen Rostow 5:0, Atletico Madrid setzte sich in Eindhoven 1:0 durch. Die Partie zwischen ManCity und Gladbach fiel ins Wasser.



» Der Liveticker von Basel – Ludogorez

Das musst du gesehen haben

PSG – Arsenal 1:1

In der Basler Gruppe fällt das erste Tor der neuen Champions-League-Saison schon nach 41 Sekunden. Paris Saint-Germain geht gegen Arsenal sehr früh in Führung, Edinson Cavani trifft mit dem Kopf zum 1:0.

abspielen

Video: streamable

Cavani bietet sich vor der Pause eine riesige Chance, um nachzudoppeln. Aber der Uru-Stürmer setzt den glänzend erkämpften Ball am leeren Tor vorbei.

abspielen

Video: streamable

Arsenals Schweizer Granit Xhaka muss zunächst auf der Bank Platz nehmen. Er wird in der 71. Minute für Francis Coquelin eingewechselt. Und mit Xhaka klappt es für die Londoner: Alexis Sanchez gelingt der Ausgleich zum 1:1.

abspielen

Video: streamable

Barcelona – Celtic 7:0

Lionel Messi benötigt bloss drei Minuten für sein erstes Tor in der neuen Kampagne. Gegen Celtic Glasgow bringt er Barcelona mit einem satten Schuss aus der Nähe in Front.

abspielen

Video: streamable

Nach 24 Minuten bietet sich Celtic die grosse Gelegenheit, im Nou Camp auszugleichen. Aber Barça-Keeper Marc-Andre ter Stegen hält einen von Moussa Dembélé getretenen Foulpenalty, den er selbst gegen den Glasgow-Angreifer verursacht hatte.

abspielen

Video: streamable

Wer solche Chancen auslässt, muss sich nicht wundern, wenn er verliert. Bloss drei Minuten darauf kombinieren sich Barcelonas Stars durch den Celtic-Strafraum, Messi bucht mit seinem zweiten Treffer das 2:0.

abspielen

Video: streamable

Nach der Pause kennt Barcelona keine Gnade. Neymar (50.) zwirbelt einen Freistoss in den Kasten, dann trifft Andres Iniesta mit einer wuchtigen Direktabnahme (59.), Messi macht seinen Hattrick perfekt (60.) und Luis Suarez (75.) das halbe Dutzend voll. Der Uru hat seinen Torhunger damit nicht gestillt, er bucht kurz vor Schluss sogar das 7:0. Die Tore im Video:

abspielen

Video: streamable

abspielen

Video: streamable

abspielen

Video: streamable

abspielen

Video: streamable

abspielen

Video: streamable

Bayern München – Rostow 5:0

Gegen den russischen Vizemeister FK Rostow benötigt Bayern München 27 Minuten, bis es erstmals «kachelt». Robert Lewandowski verwertet einen Penalty.

abspielen

Der Penalty-Entscheid und der Treffer. Video: streamable

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wird die Partie vorentschieden. Nach einer Flanke von David Alaba erzielt Thomas Müller an seinem 27. Geburtstag Bayern Münchens 2:0.

abspielen

Video: streamable

Nach der Pause schlägt die Stunde von Youngster Joshua Kimmich. Er trifft gleich doppelt, erst in der 53. Minute und dann in der 60. Minute zum 4:0 (Video unten).

abspielen

Video: streamable

In der 90. Minute sorgt Juan Bernat für den Endstand von 5:0 für den deutschen Rekordmeister.

PSV – Atlético Madrid 0:1

Das Heimteam aus Eindhoven hält gegen den Champions-League-Finalisten lange dicht, doch vier Minuten vor der Pause schlägt es erstmals im PSV-Tor ein. Saul Niguez trifft mit einem akrobatischen Scherenschlag zum 1:0.

abspielen

Video: streamable

Benfica – Besiktas 1:1

Ex-Nati-Captain Gökhan Inler steht bei Besiktas Istanbul in der Startelf – und liegt bei Benfica nach 12 Minuten bereits im Rückstand. Franco Cervi reagiert nach einer Parade von Besiktas-Keeper Tolga Zengin schneller als alle anderen und drückt den Ball in den Kasten.

abspielen

Video: streamable

Erst tief in der Nachspielzeit glückt den Türken der Ausgleich. Anderson Talisca trifft mit einem herrlichen Freistoss zum 1:1. Besiktas hat Talisca nur ausgeliehen und zwar von … Benfica Lissabon!

abspielen

Video: streamable

Dynamo Kiew – Napoli 1:2

Akrobatisch gehen die Ukrainer zuhause in Führung. Denys Harmash gelingt das 1:0.

abspielen

Video: streamable

Der polnische Neuzugang Arkadiusz Milik dreht das Spiel dann für Napoli mit zwei Toren vor der Pause (36./45.).

abspielen

Miliks zweiter Streich in Kiew. Video: streamable

(ram)

Die Telegramme

Gruppe A

Basel - Ludogorez Rasgrad 1:1 (0:1)
St. Jakob-Park. - 30'852 Zuschauer. - SR Kulbakow (BLR).
Tore: 45. Cafu 0:1. 80. Steffen (Lang) 1:1.
Basel: Vaclik; Lang, Suchy, Balanta, Traoré; Xhaka, Zuffi (70. Fransson); Bjarnason, Delgado (81. Callà), Steffen; Janko (40. Doumbia).
Ludogorez Rasgrad: Stoyanov; Minev, Moti, Palomino, Natanael (81. Vitinha); Misidjan, Anicet Abel, Dyakov (91. Sasha), Wanderson (85. Plastun); Marcelinho, Cafu.
Bemerkungen: Basel ohne Akanji (rekonvaleszent). 40. Janko verletzt ausgeschieden. Verwarnungen: 65. Steffen (Reklamieren). 67. Wanderson (Foul). 76. Natanael (Unsportlichkeit).

Paris Saint-Germain - Arsenal 1:1 (1:0)
40'000 Zuschauer. - SR Kassai (HUN).
Tore: 1. Cavani 1:0. 78. Sanchez 1:1.
Paris Saint-Germain: Aréola; Aurier (84. Meunier), Marquinhos, Silva, Maxwell; Verratti, Krychowiak (79. Pastore), Rabiot (74. Motta); Di Maria, Cavani, Matuidi.
Arsenal: Ospina; Bellerin, Mustafi, Koscielny, Monreal; Coquelin (71. Xhaka), Cazorla; Iwobi, Özil (85. Elneny), Oxlade-Chamberlain (63. Giroud); Sanchez.
Bemerkungen: Paris Saint-Germain ohne Kurzawa, Ben Arfa und Ongenda (alle verletzt). Arsenal ohne Paulista Gabriel, Mertesacker, Welbeck und Ramsey (alle verletzt). Gelb-Rote Karten: 93. Giroud und Verratti. Verwarnungen: 8. Verratti (Foul), 24. Coquelin (Foul), 88. Giroud (Unsportlichkeit), 92. Motta (Foul).

Gruppe B

Dynamo Kiew - Napoli 1:2 (1:2)
55'000 Zuschauer. - SR Collum (SCO).
Tore: 26. Garmasch 1:0. 36. Milik 1:1. 45. Milik 1:2.
Bemerkungen: 68. Gelb-Rote Karte gegen Sydortschuk (Dynamo Kiew).

Benfica Lissabon - Besiktas Istanbul 1:1 (1:0)
42'126 Zuschauer. - SR Mazic (SRB).
Tore: 12. Cervi 1:0. 93. Talisca 1:1.
Bemerkungen: Benfica Lissabon u.a. ohne Jardel und Mitroglou (beide verletzt). Besiktas Istanbul mit Inler.

Gruppe C

FC Barcelona - Celtic Glasgow 7:0 (2:0)
73'920 Zuschauer. - SR Hategan (ROU). 
Tore: 3. Messi 1:0. 27. Messi 2:0. 50. Neymar (Freistoss) 3:0. 59. Iniesta 4:0. 60. Messi 5:0. 75. Suarez 6:0. 88. Suarez 7:0.
FC Barcelona: Ter Stegen; Sergi Roberto, Piqué, Umtiti, Jordi Alba; Rakitic (46. Iniesta), Busquets (61. Rafinha), André Gomes; Messi, Suarez, Neymar.
Bemerkungen: 24. Ter Stegen hält Foulpenalty von Moussa Dembélé.

Gruppe D

PSV Eindhoven - Atletico Madrid 0:1 (0:1)
35'000 Zuschauer. - SR Atkinson (ENG).  
Tor: 43. Saul Niguez 0:1.
Atletico Madrid: Oblak; Juanfran, Godin, Gimenez, Filipe Luis; Gaitan (61. Tiago), Saul Niguez (77. Torres), Gabi, Koke; Gameiro (65. Carrasco), Griezmann.
Bemerkungen: 45. Oblak hält Foulpenalty von Guardado.

Bayern München - Rostow 5:0 (2:0)
70'000 Zuschauer. - SR Taylor (ENG).
Tore: 28. Lewandowski (Foulpenalty) 1:0. 45. Müller 2:0. 53. Kimmich 3:0. 60. Kimmich 4:0. 90. Bernat 5:0.
Bayern München: Neuer; Rafinha, Javi Martinez, Hummels (51. Bernat), Alaba; Kimmich, Thiago (71. Renato Sanches), Vidal; Müller, Lewandowski, Douglas Costa (65. Ribéry).

FIFA 17: Die besten 50 Spieler

1 / 52
Die besten 50 Spieler in FIFA 2017
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel