DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Da lacht der Matchwinner Vincent Kompany.
Da lacht der Matchwinner Vincent Kompany. Bild: EPA

«Und dann haben alle gerufen: ‹Schiess nicht!›» – alles zu Kompanys Tor des Jahres

07.05.2019, 08:4007.05.2019, 12:22

Dank eines Treffers von Vincent Kompany in der 69. Minute schlägt Manchester City Leicester mit 1:0 und ist noch einen Sieg vom Meistertitel entfernt – das Team von Pep Guardiola hat vor der letzten Runde einen Punkt Vorsprung auf Jürgen Klopps FC Liverpool.

Das Tor von Captain Kompany war nicht nur immens wichtig, es war auch eines der Marke «Tor des Jahres». Klar, dreht sich alles um den Gewaltsschuss des belgischen Innenverteidigers.

Das Tor

In normaler Geschwindigkeit und mit Live-Kommentar.Video: streamable
Die schönsten Winkel des Tores.Video: streamable
Und noch die Perspektive von ganz hinten.Video: streamable
Iheanacho ist kein Kompany – zum Leidwesen von Liverpool.Video: streamable
Kompany kann auch besser ausrutschen als Steven Gerrard.Video: streamable

Das Bild nach dem Tor

Dieser Moment, wenn du realisierst, dass dein Innenverteidiger schiessen kann.
Dieser Moment, wenn du realisierst, dass dein Innenverteidiger schiessen kann.Bild: EPA/EPA
Der Innenverteidiger!
Der Innenverteidiger!Bild: EPA/EPA
Wow!
Wow!Bild: EPA/EPA
OMG!
OMG!Bild: EPA/EPA

Die Stimmen der Beteiligten

Das war heute etwas frustrierend, weil jeder gesagt hat: «Schiess nicht». Ich konnte es wirklich hören und es hat mich genervt. Also habe ich mir gesagt: «Wart mal eine Sekunde, ich bin so weit gekommen in meiner Karriere, um mir dann von jungen Spielern anzuhören, wann ich schiessen darf?»
Vincent Kompany
Das Interview mit Kompany nach der Partie.Video: YouTube/Sky Sports Football
Es sind 15 Jahre auf Toplevel, in denen mir Mittelfeldspieler rufen «Schiess nicht, spiel' einen langen Ball.» Immer wenn ich nicht getroffen habe, habe ich ihnen gesagt: «Eines Tages werde ich von ausserhalb des Strafraums schiessen und ein Tor schiessen und ihr werdet alle sehr glücklich sein.»
Vincent Kompany
«Nein, das ist nicht wahr. Das ist nicht wahr. Sorry Vinny, aber das ist nicht wahr.»
Bernardo Silva auf Kompanys Aussage, dass er solche Tore auch im Training schiesse
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die heimliche Zwillinge der Fussballstars

1 / 22
Die heimliche Zwillinge der Fussballstars
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Abonniere unseren Newsletter

16 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Bulwark
07.05.2019 08:51registriert April 2015
Kann der nicht einmal auf seine Teamkollegen hören? 🙄
15712
Melden
Zum Kommentar
avatar
MoreBanana
07.05.2019 09:46registriert September 2018
Schon krass wie verflucht Liverpool ist.. 94 Punkte am vorletzten Spieltag, eine Niederlage in der ganzen Saison und es reicht trotzdem nicht - stand jetzt.
Wenn ein Vincent Kompany so ein Tor schiesst von 20-25m, dann ist klar das alle Fussballgötter gegen Liverpool sind.
1006
Melden
Zum Kommentar
avatar
SwissHitman
07.05.2019 09:47registriert Juli 2018
Die beste Aussage ist: „Ich bin nicht so weit in meiner Karriere gekommen, dass ich mir von jungen Spieler anhören muss , dass ich nicht schiessen soll“. Selbstbewusstsein ist da.
492
Melden
Zum Kommentar
16
Fussballprofi verpasst Hochzeit und lässt sich vom Bruder vertreten
Die Transferperiode läuft auf Hochtouren und sorgt für kuriose Ereignisse. Auch für Mohamed Buya Turay, der seine eigene Hochzeit verpasste.

Eigentlich freute sich Suad Baydoun darauf, ihren Liebsten zu heiraten. Doch am Altar stand nicht ihr Partner, der Fussballprofi Mohamed Buya Turay, sondern dessen Bruder. Denn der 27-Jährige hatte keine Zeit.

Zur Story