Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Player of Basel after an UEFA Champions League round of sixteen first leg soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Portugal's FC Porto in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Wednesday, February 18, 2015. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Gemischte Gefühle: Trotz der frühen Führung sind die Basler mit dem Unentschieden noch gut bedient. Bild: KEYSTONE

Champions League, Achtelfinal

Der FCB kommt gegen Porto zu einem eher glücklichen Remis und sieht einem schweren Rückspiel entgegen



Schicke uns deinen Input
Jonatan Schäfer
Ralph Steiner
Nicosinho
FC Basel
1:1
FC Porto
D. Gonzalez 11'
Danilo 79'
Interview mit Fabian Frei
«Ich bin nicht überrascht über den Auftritt des FC Porto. Das ist eine absolute Top-Mannschaft, was vielleicht ab und an etwas vergessen geht, weil sie nicht Real Madrid oder Bayern München heisst. Für uns im Mittelfeld war es sehr schwierig, wir versuchten die Räume eng zu machen, gegen die ballsicheren Portugiesen war dies jedoch fast nicht möglich. Für das Rückspiel möchten wir aus der heutigen Partiedie richtigen Lehren ziehen. Fakt ist: Wir haben heute Abend ein Tor geschossen, dies können wir auch im Rückspiel schaffen.
Interview mit Marco Streller
Gegenüber dem Schweizer Fernsehen sagt der Basler Captain: «Eine Führung will man natürlich immer über die Zeit bringen. Aber wir müssen neidlos anerkennen, dass das Resultat verdient ist. Porto ist eine absolute Top-Mannschaft.
Was ihnen entgegen kam, sie waren im Rhythmus, bei uns hat die Rückrunde erst begonnen. Schade, liessen wir uns während der ganzen Partie zu weit hinten reindrücken, doch es blieb uns nichts anderes übrig. Ich kann mich nicht an eine gegnerische Mannschaft erinnern, die hier in Basel so viel Ballbesitz hatte.
94'
Spielende
Das Spiel ist zu Ende! Der FCB liegt lange in Führung, wird dann aber für seine Passivität bestraft und muss nach einem Handspiel von Walter Samuel im Strafraum doch noch den Ausgleich hinnehmen. Die Portugiesen erzielen den wichtigen Auswärtstreffer und stellen den FCB im Hinblick auf das Rückspiel vor eine happige, aber nicht unlösbare Aufgabe. Porto ist über die gesamten 90 Minuten spielbestimmend, muss aber nach dem frühen Treffer von Derlis Gonzalez einem Rückstand hinterherrennen. Wenige Minuten nach der Pause zappelt der Ball dann auch tatsächlich zum Ausgleich im Netz, nach langen Diskussionen nimmt der gute Schiedsrichter Mark Clattenburg den Torentscheid zurecht wieder zurück. In der 79. Minute ist der Treffer der Portugiesen aber Tatsache, nach einem Handspiel von Samuel schiesst Danilo souverän vom Elfmeterpunkt ein. Die Spieler des FCB und auch die Experten des SRF sind sich einig: Eine so dominante Mannschaft hat man im «Joggeli» selten gesehen, das Unentschieden ist jedoch der verdiente Lohn für viel Kampf und Einsatz der Basler.
Das Spiel auf Schalke ist aus
von Ralph Steiner
Real Madrid gewinnt das Hinspiel auswärts mit 2:0. Cristiano Ronaldo und Marcelo erzielen die beiden Treffer.
Real players celebrate after scoring their second goal during the Champions League round of 16 first leg soccer match between FC Schalke 04 and Real Madrid on Wednesday, Feb. 18, 2015 in Gelsenkirchen, Germany. (AP Photo/Frank Augstein)
90'
Clattenburg lässt vier Minuten nachspielen. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass hier noch viel geschieht. Aber im Fussball weiss man ja bekanntlich nie.
Nachtrag aus Gelsenkirchen
von Ralph Steiner
Marcelo trifft, Real Madrid führt auf Schalke neu 2:0.
Real Madrid's Marcelo celebrates after scoring a goal against Schalke 04 during their Champions League Round of 16 first leg soccer match in Gelsenkirchen, February 18, 2015.    REUTERS/Ina Fassbender (GERMANY  - Tags: SPORT SOCCER TPX IMAGES OF THE DAY)
89'
In Kürze ist die reguläre Spielzeit zu Ende – auch Porto spielt verständlicherweise nicht mehr auf Teufel komm raus.
Das Joggeli nicht ganz ausverkauft ...
von Ralph Steiner
... 34'464 Zuschauer sind anwesend. Ist halt so, wenn die Basler gleichzeitig Fasnacht feiern.
Eine Gruppe Fasnachts Kreaturen beim traditionellen Fasnachts Umzug in der Stadt Luzern am Donnerstag, 12. Februar 2015. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Masked revellers parade through the streets during the start of the carnival season in Lucerne, Switzerland, Thursday, February 12, 2015. (KEYSTONE/Urs Flueeler)
87'
Gelbe Karte - FC Porto - Danilo
Hamoudi provoziert gegen Danilo ein Foul, welches dem Porto-Verteidiger die gelbe Karte und dem FCB einen Freistoss einbringt. Fabiano gibt sich jedoch keine Blösse und pflückt den Ball herunter.
85'
Es sieht ganz danach aus, als ob sich die Basler mit dem Unentschieden begnügen würden. Es ist aber natürlich auch nicht ganz einfach, jetzt noch den Hebel umzulegen und wieder vermehrt nach vorne zu spielen.
83'
Auswechslung - FC Basel
rein: Ahmed Hamoudi, raus: Shkelzen Gashi
Auch Paulo Sousa schöpft sein Wechselkontingent voll aus. Er bringt den Ägypter Hamoudi für Shkelzen Gashi.
81'
Auswechslung - FC Porto
rein: Juan Quintero, raus: Cristian Tello
Letzter Wechsel bei den Portugiesen. Der Kolumbianer Quintero kommt für den enorm aktiven Christian Tello.
79'
Tor - 1,1 - FC Porto - Danilo
Danilo verwandelt souverän! Jackson Martinez überlässt für den Aussenverteidiger und dieser trifft eiskalt in die linke untere Ecke.
Animiertes GIFGIF abspielen
77'
Penalty für Porto! Danilo dringt in den Strafraum ein und Samuel fängt seine Flanke mit der Hand ab. Auch wenn hier dem Routinier keine Absicht zu unterstellen ist, der Entscheid von Clattenburg ist durchaus vertretbar.
Animiertes GIFGIF abspielen
Skeptischer Blick von Paulo Sousa
von Ralph Steiner
Klar, dem FCB-Trainer gefällt nicht, dass sein Team kaum noch aus der eigenen Hälfte kommt.
Aber was bleibt den Bebbi sonst übrig? Porto drückt im Moment ungemein.
Basel's Portuguese head coach Paulo Sousa during an UEFA Champions League round of sixteen first leg soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Portugal's FC Porto in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Wednesday, February 18, 2015. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
74'
Tello kommt nun von links, zieht aber häufig zur Mitte. Diesmal entscheidet er sich für den Pass und legt schön für Herrera auf, welcher seinen Schlenzer jedoch zu zentral ansetzt.
72'
Porto spielt sich bis zum Strafraum hin gut durch, der berühmte letzte Pass will aber einfach nicht ankommen. Daher gilt weiter: Trotz der drückenden Überlegenheit gibt es nur wenige Torszenen.
70'
Embolo versucht es auf eigene Faust, bleibt dann aber am dritten Gegenspieler hängen. Da hätte er wohl lieber den Pass gesucht.
68'
Auswechslung - FC Porto
rein: Rúben Neves, raus: Óliver Torres
Auch Torres zeigte eine engagierte Leistung und deutete sein Talent in mehreren Aktionen an. Aufgrund einer Schulterverletzung muss er durch den 17-jährigen Neves ersetzt werden.
65'
Grosschance für Jackson Martinez! Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung spielt Torres sofort den Kolumbianer an, welcher Vaclik mit einem Lupfer bezwingen will. Der Ball landet jedoch nicht im, sondern auf dem Tor – solche Möglichkeiten lässt sich der fünffache CL-Torschütze für gewöhnlich aber nicht entgehen.
Animiertes GIFGIF abspielen
Der FC Basel gut bedient
von Ralph Steiner
Schaut euch die Schuss-Statistik an ...
63'
Auswechslung - FC Basel
rein: Breel Embolo, raus: Marco Streller
Sousa wechselt ein zweites Mal und ersetzt den unauffälligen Streller durch Breel Embolo. Marco Streller hatte bei der defensiven Grundausrichtung aber auch eine undankbare Rolle im Basler System.
62'
Gelbe Karte - FC Basel - Marek Suchý
So langsam ist jeder Basler verwarnt: Suchy stoppt Martinez auf die grobe Tour und wird im Rückspiel gesperrt sein.
61'
Auswechslung - FC Porto
rein: Ricardo Quaresma, raus: Yacine Brahimi
Der auffällige Brahimi wird durch das ewige Talent Ricardo Quaresma ersetzt.
Klare Sache
von Ralph Steiner
Hier ist das Offside beim vermeintlichen Porto-Ausgleich nochmals klar zu sehen.
Ein modebewusster watson-User meldet sich zu Wort
von Nicosinho
Schickes Logo hat der FC Porto.
59'
Tomas Vaclik bekommt die nächste Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Der extrem schnelle und agile Tello wird auf die Reise geschickt und will den Basler Schlussmann in der nahen Ecke erwischen. Vaclik ist jedoch hellwach und wehrt zur Seite ab.
57'
Gelbe Karte - FC Basel - Shkelzen Gashi
Auch Gashi bettelt um die gelbe Karte und kriegt sie nach seinem Foul an Danilo prompt gezeigt.
55'
Mit der Wut im Bauch rennen die Portugiesen weiter an und haben wie schon in der ersten Hälfte viel mehr Ballbesitz. Nur selten kann sich der FCB befreien und selber einen Angriff starten.
50'
Gelbe Karte - FC Porto - Alex Sandro
In den Wirren um den vermeintlichen Ausgleichstreffer hat Alex Sandro in der Kartenstatistik für das 3:3 gesorgt.
48'
Casemiro erzielt den vermeintlichen Ausgleich! Kuriose Szene im St. Jakob-Park. Erst pariert Vaclik gegen Maicons Kopfball stark, doch gegen den Nachschuss von Casemiro ist er dann machtlos. Das Tor wird bereits auf der Anzeigetafel angezeigt, Mark Clattenburg nimmt nach Absprache mit seinen Assistenten die Entscheidung jedoch zurück. Gleich zwei Portugiesen standen in Offsideposition und verdeckten dem Basler Schlussmann die Sicht.

Hier ist das Offside klar zu sehen.
Animiertes GIFGIF abspielen
47'
Gelbe Karte - FC Basel - Walter Samuel
Keine Wechsel auf beiden Seiten, doch bereits nach zwei Minuten in der zweiten Hälfte fasst sich Samuel eine weitere Karte.
Impressionen aus Basel
von Ralph Steiner
Der FCB feiert die frühe Führung durch Derlis Gonzalez ...
Players of FC Basel celebrate the first goal during an UEFA Champions League round of sixteen first leg soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Portugal's FC Porto in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Wednesday, February 18, 2015. (KEYSTONE/Patrick Straub)
... kurz später muss der Paraguayer aber verletzt raus.
Basel's Derlis Gonzalez, center, during an UEFA Champions League 	round of sixteen first leg soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Portugal's FC Porto in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Wednesday, February 18, 2015. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
Die Partie ist bisher ein Kampfspiel, noch nichts für Schöngeister.
Basel's Derlis Gonzalez, left, scores the first goal against Porto's Casemiro, above, Porto's Maicon, right, and Porto's goalkeeper Fabiano, below, during an UEFA Champions League round of sixteen first leg soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Portugal's FC Porto in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Wednesday, February 18, 2015. (KEYSTONE/Patrick Straub)
46'
Schon geht's weiter! Kann der FCB die Dominanz der Portugiesen durchbrechen und selber den Ball besser halten?
45'
Ende erste Halbzeit
Der englische Referee bittet zum Pausentee! Der FCB liegt zur Halbzeit etwas glücklich mit 1:0 in Führung. Obwohl Paulo Sousa an der Pressekonferenz mehrmals davon spricht, «das Heft in die Hand nehmen» zu wollen, beginnen die Basler zaghaft und überlassen den Portugiesen weitgehend das Spieldiktat. Porto hat dementsprechend mehr Ballbesitz, in der elften Spielminute ist es dann aber trotzdem Derlis Gonzalez, der den ersten FCB-Angriff mit dem Torerfolg krönt. Der Paraguayer profitiert dabei von der mustergültigen Vorarbeit seines Teamkollegen Fabian Frei und lässt sich die Chance nicht mehr nehmen. Wenig später muss der Torschütze aber ausgewechselt werden, weil er beim Treffer mit Porto-Keeper Fabiano zusammenstiess. Die Portugiesen bleiben auch nach dem Gegentor die bessere Mannschaft, tun sich jedoch schwer, gegen die massierte FCB-Abwehr zu Chancen zu kommen. So liegen die Basler nach 45 Minuten entgegen den Spielanteilen in Führung und werden auch in der zweiten Hälfte alles daran setzen, hinten die Null zu halten.
Animiertes GIFGIF abspielen
Die Statistiken zur ersten Halbzeit
von Ralph Steiner
Die linke Seite gilt dem FC Basel, die rechte Porto.
45'
Clattenburg lässt drei Minuten nachspielen. Porto nochmals mit einem Freistoss aus akzeptabler Position, Casemiro prügelt den Ball aber in die Mauer.
45'
Ein weiterer Versuch der Portugiesen, hier doch noch vor der Pause zum Torerfolg zu kommen. Die Flanke von Torres auf Casemiro kommt zwar gut, der Kopfball aus etwas zu spitzem Winkel ist für den kaum beschäftigten Vaclik aber nicht mehr als eine Rückgabe.
Nicht jeder ist mit dem Schiedsrichter zufrieden
von Ralph Steiner
Beispiel gefällig? Taulant Xhaka.
Animiertes GIFGIF abspielen
42'
Jackson Martinez lässt sich weit fallen und behauptet den Ball hervorragend. Dann legt er quer auf Casemiro, der jedoch den Doppelpass mit Oliver Torres abgeblockt sieht. Die Basler Verteidigung verdient bisher eine Eins mit Sternchen.
39'
Der Druck von Porto nimmt spürbar zu. Die Ideenlosigkeit der Portugiesen und das aufopfernde Defensivspiel der Basler verhindern jedoch, dass Vaclik eingreifen muss.
37'
Gelbe Karte - FC Porto - Óliver Torres
Die Portugiesen ziehen in der Kartenstatistik sogleich wieder nach: Torres fordert die Gelbe für Elneny und wird dafür ebenfalls verwarnt.
37'
Gelbe Karte - FC Basel - Mohamed Elneny
Zahlreiche Fouls prägen das Spiel der Basler. Auch Elneny holt sich vom englischen Ref den gelben Karton.
35'
Herrera schickt Tello in die Schnittstelle, doch ehe der Ex-Barca-Spieler souverän einnetzt, ertönt der Pfiff des Referees. Klares Offside des Porto-Flügels!
34'
Brahimi mit einem leichtsinnigen Fehlpass in der eigenen Hälfte, der in den Füssen von Gashi landet. Dieser vertändelt die gute Ausgangslage jedoch mit einem ungenauen Zuspiel auf Marco Streller.
Real Madrid geht auf Schalke in Führung
von Ralph Steiner
Wer ist für den ersten Treffer besorgt? Na klar, es ist Cristiano Ronaldo.
Animiertes GIFGIF abspielen
31'
Im Anschluss an eine Ecke bringt Tello den Ball ein zweites Mal zur Mitte, wo Jackson Martinez beim Versuch, den Ball zu kontrollieren von Walter Samuel arg bedrängt wird. Die Portugiesen fordern einen Elfmeter, für Mark Clattenburg war das Zerren des Oldies aber nicht penaltywürdig. Die Proteste der Spieler sind aber durchaus nachvollziehbar, andere Schiedsrichter haben bei solchen Aktionen auch schon auf den Punkt gezeigt.
Animiertes GIFGIF abspielen
Trikot-Situation
von Ralph Steiner
Vielleicht hat sich der eine oder andere Fernsehzuschauer schon gefragt, weshalb der FC Basel nicht im Heimtenue antritt.
Dies hat folgenden Grund: Beide Trikots des FC Porto, sowohl Heim- als auch Auswärtsdress enthalten zu viel blau.
Die Basler sind entgegen gekommen und laufen deshalb im Auswärts-Liibli auf.
So spielt der FC Porto zu Hause ...
... und so treten die Portugiesen auswärts an.
29'
Gelbe Karte - FC Porto - Casemiro
Mit Casemiro wird auch ein erster Portugiese verwarnt. Aus dem darauffolgenden Freistoss können die Basler aber kein Kapital ziehen.
28'
Auch wenn beide Trainer im Vorfeld betonten, das keine Mannschaft Favorit sei, mimt der FCB momentan stark die Rolle des Underdogs. In der Defensive kompakt stehen und nach vorne von Zeit zu Zeit zu Kontern ansetzen.
26'
Callà muss bei seiner ersten Aktion gleich Defensivarbeit verrichten, löst die Aufgabe gegen Brahimi aber mit der Souveränität eines 35-jährigen Innenverteidigers.
25'
Auswechslung - FC Basel
rein: Davide Calla, raus: Derlis Gonzalez
Der frühe Wechsel ist Tatsache. Paulo Sousa zieht Callà dem jungen Embolo vor und platziert ihn an Stelle von Gonzalez auf dem Flügel.
Unentschieden aktuell zwischen Schalke und Real Madrid
von Ralph Steiner
Noch hat die Millionen-Offensive rund um Cristiano Ronaldo keinen Treffer erzielen können. Oder die Schalke-Abwehr bisher ganz prima verteidigt. Auf die Fans kann Königsblau auf jeden Fall zählen.
22'
Gelbe Karte - FC Basel - Fabian Frei
Fabian Frei reklamiert beim Foul an Gonzalez etwas zu intensiv, was Clattenburg sogleich mit einer gelben Karte bestraft.
22'
Erneut liegt Derlis Gonzalez nach einem Foulspiel auf dem Rasen und hält sich den Kopf. Embolo und Callà machen sich warm, der Paraguayer muss wohl ausgewechselt werden.
20'
Der FCB steht in der Defensive kompakt, was Danilo zu einem Schuss aus grosser Distanz verleitet. Vaclik kann zur Ecke klären, muss sich aber beim guten Versuch des Aussenverteidigers ganz lang machen.
18'
Aufgrund eines Zusammenstosses musste Gonzalez nach seinem Treffer am Kopf gepflegt werden. Noch immer scheint ihn die Verletzung zu schmerzen – ob es für ihn weitergehen kann, werden wir in einigen Minuten sehen.
Animiertes GIFGIF abspielen
15'
Wie gehen die Portugiesen mit diesem Schock um? Sie versuchen weiter, mit ihrem Pressing den FCB unter Druck zu setzen, doch der hohe Ballbesitzanteil münzt sich für Porto noch nicht wirklich in Torchancen um.
11'
Tor - 1,0 - FC Basel - Derlis Gonzalez
Gonzalez bringt den FCB aus dem Nichts in Führung! Der erste wirkliche FCB-Angriff der Partie bringt den Baslern sogleich den Treffer. Herrlich wird Gonzalez von Frei mit einem weiten Ball lanciert und der Paraguayer spitzelt das Leder am machtlosen Fabiano vorbei ins Netz.
Animiertes GIFGIF abspielen
8'
Der FCB agiert im Spielaufbau zu hektisch, was die Portugiesen mit einem aufsässigen Pressing aber auch provozieren. Insbesondere die Mittelfeldmänner Elneny, Frei und Zuffi werden sofort unter Druck gesetzt.
Die Wettquoten
von Ralph Steiner
Für alle Anbieter ist klar, der FC Basel ist Aussenseiter. Anders sieht dies SRF-Experte Benjamin Huggel: «Mit einer guten Darbietung kann der FC Basel gewinnen, auch zu Null».
6'
Porto in dieser Startphase mehrheitlich am Ball, wirklich flüssig ist das Spiel der Portugiesen aber noch nicht. Zahlreiche kleinere Fouls und Unterbrechungen verhindern, dass zusammenhängende Offensivszenen entstehen können.
4'
Tello erhält auf der linken Seite ein erstes Mal den Ball und zieht sofort zur Mitte. Dort wartet an der Strafraumgrenze Martínez, welcher jedoch mit dem Doppelpassversuch scheitert. Bei beiden Mannschaften passt in diesen Anfangsminuten noch nicht wirklich viel zusammen.
Shkelzen Gashi beim FC Basel mit dabei
von Ralph Steiner
Bis kurz vor Spielbeginn war nicht klar, ob der Basler Stürmer mittun kann, er ist offenbar angeschlagen.
Auf jeden Fall, jetzt steht Gashi auf dem Platz und versucht, seine Offensiv-Stärke einzusetzen.
14.02.2015; Basel; Fussball Super League -  FC Basel - FC Sion; Shkelzen Gashi (Basel) schiesst das Tor zum 1:1 (Daniela Frutiger/freshfocus)
2'
FCB-Coach Paulo Sousa sprach im Vorfeld der Partie mehrere Male davon, «das Heft in die Hand zu nehmen.» Ob dies seiner Mannschaft gelingt, werden wir in Kürze sehen.
Die Partie läuft! - Spielbeginn
Der Engländer Mark Clattenburg eröffnet die Partie im St. Jakob-Park. Gelingt es dem FCB, sich für das Rückspiel im Estádio do Dragão in eine gute Ausgangslage zu bringen?
Die zweite Partie heute Abend - Vor dem Spiel
Schalke 04 trifft zu Hause auf Real Madrid. Die Königlichen haben diese Partie in bester Erinnerung, in der letzten Kampagne haben die Madrilenen in Gelsenkirchen das Achtelfinal-Hinspiel gleich mit 6:1 gewonnen. Das Rückspiel hat Schalke dann besser gestalten können, in Madrid gab's "nur" ein 1:3. Das Gesamtscore folglich 2:9 aus deutscher Sicht.
Wir halten euch auf über Schalke - Real natürlich auf dem Laufenden.
Sieben Kuriositäten - Vor dem Spiel
Obwohl beide Mannschaften auf eine reiche Geschichte zurückblicken können, kreuzten sich die Wege des FC Porto und der Basler nur selten. Auf dem Platz standen sie sich noch nie gegenüber, auf der Website des FC Porto ist aber trotzdem die eine oder andere Gemeinsamkeit nachzulesen. So beispielsweise das identische Gründungsjahr oder der Final im Europapokal der Pokalsieger 1984, in dem die Portugiesen im St. Jakob-Park Juventus unterlagen.
Nicht ganz ausverkauft - Vor dem Spiel
Langsam dürfte sich der St.Jakob-Park füllen, Fakt ist: Trotz Champions League und Gegner Porto, die Basler Heimstätte ist wohl nicht ganz ausverkauft. Porto in Ehren, die Portugiesen sind dennoch nicht Real Madrid.
Wer ist Porto? - Vor dem Spiel
Meine Antwort: Eine Mannschaft, die jeder auf der Rechnung haben sollte. Sportredaktor Alex Dutler war dies zu wenig, er hat sich genauer mit dem heutigen Gegner auseinandergesetzt. Alle Informationen zu Porto gibt es hier.
Alle 51 Basler CL-Tore im Video - Vor dem Spiel
Sportchef Reto Fehr hat sich die Mühe gemacht und alle 51 CL-Tore des FC Basels in einem Video zusammengefasst. Perfekt, um sich so richtig auf die Partie einzustimmen. Da bekommt nicht nur Praktikant Corsin Hühnerhaut, der übrigens die «epische» Musik von Fluch der Karibik wünschte.
Basel startet in die k.o.-Phase - Vor dem Spiel
Nach den zwei mittelmässig berauschenden Achtelfinalpartien von gestern, greift heute der FC Basel ins Geschehen ein. Im Heimspiel gegen den FC Porto geht es für die Schweizer darum, sich eine möglichst günstige Ausgangslage fürs Rückspiel zu verschaffen.

SRF 2 - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel