Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 1. Runde

Liverpool – West Ham 4:0 (2:0)
Southampton – Burnley 0:0
Arsenal – Manchester City 0:2 (0:1)

epa06945711 Liverpool's Mohamed Salah celebrates scoring the opening goal during the English Premier League soccer match between Liverpool and West Ham at the Anfield in Liverpool, Britain, 12 August 2018.  EPA/PETER POWELL

Mohamed Salah brauchte in der neuen Saison 19 Minuten bis zu seinem ersten Treffer. Bild: EPA/EPA

ManCity gewinnt bei Arsenal – Liverpool zerpflückt West Ham bei Shaqiri-Debüt

Der FC Liverpool legt einen perfekten Saisonstart hin und gewinnt beim Shaqiri-Debüt gleich mit 4:0 gegen West Ham. Ebenfalls siegreich startet Meister Manchester City, welches auswärts Arsenal mit 2:0 bodigt.



Das musst du gesehen haben

Arsenal erlebte einen frustrierenden Saisonauftakt. Der Neuanfang nach den vielen Jahren unter Trainer Arsène Wenger verlief vorerst ernüchternd. Die Londoner waren gegen Manchester City chancenlos und mit dem 0:2 gut bedient.

Der neue Trainer Unai Emery sah aber zumindest die eine oder andere zufriedenstellende individuelle Leistung, etwa jene von Stephan Lichtsteiner. Der 34-jährige Luzerner Routinier wurde in der 35. Minute für den verletzten Linksverteidiger Ainsley Maitland-Niles eingewechselt und zeigte auf ungewohnter Position ein gutes erstes Spiel für seinen neuen Klub. Nationalmannschaftskollege Granit Xhaka, der in der 70. Minute ausgewechselt wurde, blieb hingegen wirkungslos. Manchester City spielte stark auf, kam nach einer knappen Viertelstunde durch Raheem Sterling zum 1:0 und sicherte den Sieg in der 64. Minute durch den Portugiesen Bernardo Silva.

abspielen

Das 1:0 durch Sterling. Video: streamable

abspielen

Das 2:0 durch Bernardo Silva. Video: streamable

Mo Salah, der Goalgetter der letzten Saison (32 Tore in 36 Spielen in der Premier League) brachte Liverpool schon nach 19 Minuten in Führung.

abspielen

Das 1:0 durch Mohamed Salah. Video: streamable

Sadio Mané erhöhte unmittelbar vor der Pause und acht Minuten nach dem Seitenwechsel auf 3:0. Daniel Sturridge sorgte mit dem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung (für Mo Salah) in der 88. Minute für den Schlusspunkt.

abspielen

Das 2:0 durch Sadio Mané. Video: streamable

abspielen

Das 3:0 durch Sadio Mané. Video: streamable

Xherdan Shaqiri durfte fünf Minuten vor Sturridge, aber auch erst in der 82. Minute auf den Rasen der Anfield Road. Shaqiri wurde für den zweifachen Torschützen Mané eingewechselt.

abspielen

Das 4:0 durch Daniel Sturridge. Video: streamable

Nicht nur wegen der drei Goals gelang dem Team von Manager Jürgen Klopp der perfekte Saisonstart. Der Brasilianer Allison Becker, der zweitteuerste Goalie der Welt, und Abwehrchef Virgil van Dijk, der teuerste Verteidiger der Welt, sorgten für einen ersten Zu-Null-Sieg.

Liverpool zählt in England zu den heissesten Anwärtern auf den Titel. Vor dem Saisonstart gewann Liverpool die letzten vier Testspiele, besiegte dabei auch Manchester United und Manchester City und erzielte in diesen Spielen 14 Tore. (zap/sda)

Die Tabelle

Bild

Die Telegramme

Arsenal - Manchester City 0:2 (0:1)
59'934 Zuschauer. -
Tore: 14. Sterling 0:1. 64. Bernardo Silva 0:2. - Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka (bis 70.) und Lichtsteiner (ab 35.). (sda)

Liverpool - West Ham 4:0 (2:0)
Tore: 19. Salah 1:0. 21. Mané 2:0. 53. Mané 3:0. 88. Sturridge 4:0. -
Bemerkungen: Liverpool mit Shaqiri (ab 82.). West Ham ohne Fernandes (nicht im Aufgebot/Transfer). (sda)

Alle Spieler mit mehr als 100 Toren in der Premier League

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • huck 12.08.2018 22:20
    Highlight Highlight Ob Lichtsteiner ein gutes Spiel gezeigt hat, kann ich natürlich nicht beurteilen, weil ich das Spiel nicht gesehen habe. Was ich aber gesehen habe, ist das zweite Gegentor, und da steht (sic!) er sowas von im Schilf, das kann man dann leider auch nicht damit erklären, dass er links spielen musste ...
    (Aber schön, dass er eingewechselt wurde, ich bin ja eigentlich schon so was wie ein Fan vom Lichti, aber dass er da nicht ganz so gut war, darf man schon auch erwähnen)
    • Raembe 13.08.2018 06:28
      Highlight Highlight @Huck: Ich hab das Spiel gesehen, Lichtsteiner war nicht so übel wie der Rest von Arsenal. Keine Ideen, keine Laufbereitschaft und null Kreativität
  • Raembe 12.08.2018 20:35
    Highlight Highlight Arsenal war 75 von 90min defensiv überfordert und aus dem Mittelfeld kam auch nix schlaues. Weder von Xhaka noch von Özil. Hab noch keinen Unterschied zur Wenger Ära gesehen.
    • Illuminati 12.08.2018 21:28
      Highlight Highlight Die Leute vergessen so schnell... wieso die Einen die Ära wenger schlechtreden wollen verstehe ich nicht. Ja die letzten 1-2 Jahre waren nicht gut aber das Kader ist auch nicht mehr auf dem Niveau wie noch vo einigen Jahren!
      Und dass Arsenal Meister wurde OHNE 1 Niederlage ist auch schon vergessen?
    • Raembe 12.08.2018 21:51
      Highlight Highlight Sry, ich hab mich falsch ausgedrückt. Ich meinte die letzten Jahre der Ära Wenger. Emery konnte noch keine sichtbaren Verbesserungen anbringen. Die Ausrede mit dem schwächeren Kader lass ich nicht gelten, speziell im Angriff haben sie diverse Optionen.
    • davej 13.08.2018 09:28
      Highlight Highlight Sorry Illuminati, aber diese "Saison ohne Niederlage" war im Jahr 2004!! Das ist 14 Jahre her. Ist ja klar hat man das vergessen. Seit dieser Saison, gab eis keinen Meistertitel mehr. Es gab gerade noch 3 FA Cup Titel, mehr nicht. Unfassbar, wie Wenger so lange im Amt bleiben konnte, ohne einen wichtigen Titel zu holen ( Meisterschaft oder CL ).
    Weitere Antworten anzeigen

Die Nati spendet fürs Pflegepersonal und singt für die Schweiz – ja, auch Petkovic!

Das Schweizer Nationalteam hat ein Zeichen der Solidarität gesetzt. Mit einer Spende an den Schweizer Berufsverband der Pflegefachpersonen unterstützen die Fussballer den Kampf gegen des Coronavirus.

In einem in den sozialen Medien kursierenden Video macht die Schweizer Nationalmannschaft auf ihr Engagement aufmerksam. Die Spende soll «für die Anschaffung von dringend benötigtem Schutzmaterial» für Pflegende eingesetzt werden, wie der Schweizerische Fussballverband (SFV) auf Facebook schrieb.

Um …

Artikel lesen
Link zum Artikel