Sport
Langlauf

Tour de Ski: Sundby gewinnt 2. Etappe, Cologna nur 12.

Gegen ihn ist momentan kein Kraut gewachsen: Martin Johnsrud Sundby.
Gegen ihn ist momentan kein Kraut gewachsen: Martin Johnsrud Sundby.
Bild: KEYSTONE

Abgehängt: Dario Cologna hat die Tour de Ski schon am zweiten Tag verloren

Topfavorit Martin Johnsrud Sundby sorgt in der Tour de Ski bereits in der zweiten Etappe für eine Vorentscheidung. Dario Cologna verliert in Lenzerheide als 12. über 30 km gut eineinhalb Minuten.
02.01.2016, 16:3702.01.2016, 17:05
Mehr «Sport»

In der zweiten Etappe der Tour de Ski, einem 30-km-Rennen im klassischen Stil mit Massenstart, holte Martin Johnsrud Sundby in Lenzerheide zur grossen Machtdemonstration aus. Der Weltcupleader und Sieger der letzten beiden Tour-de-Ski-Austragungen gewann mit dem deutlichen Vorsprung von rund 35 Sekunden auf seine norwegischen Landsleute Petter Northug und Didrik Tönseth.

Dario Cologna hielt bis Rennhälfte in der Spitzengruppe mit, ehe er sich zwischen Kilometer 15 und 20 einen Rückstand von fast 30 Sekunden einhandelte. Bis ins Ziel, das Cologna als Zwölfter erreichte, summierte sich die Differenz auf 1:36 Minute.

«Ich habe mein Bestes gegeben, leider hat dies nicht ganz gereicht. Das Tempo war hoch und ich war etwas müde», sagte der Münstertaler im SRF. «Die Bedingungen waren für alle gleich. Ich wusste, dass es ein schwieriges Rennen geben wird und so kam es dann auch.»

Cologna konnte den Schweizer Fans keine Show bieten.
Cologna konnte den Schweizer Fans keine Show bieten.
Bild: KEYSTONE

Reicht es für das Podest?

Inklusive Bonussekunden liegt der Schweizer in der Gesamtwertung bereits über zweieinhalb Minuten hinter dem überragenden Sundby zurück. Dieser startet damit mit grossem Vorsprung in die dritte Etappe morgen, einem Skating-Rennen über 10 km.

«Mal schauen, was noch möglich ist, der zweite oder der dritte Platz hinter Sundby. Ich werde sicher alles geben», zeigte sich Cologna kämpferisch. Von den übrigen Schweizern lief auch Jonas Baumann als 25. mit einem Rückstand von 2:24 in die Punkte. (ram/sda)

Der Stand nach 2 Etappen

Bild

Die Karriere von Dario Cologna

1 / 25
Die Karriere von Dario Cologna
2007: Dario Cologna gelingt der Durchbruch bei den «Grossen» an seinem 21. Geburtstag. Der Junioren-Weltmeister gewinnt den Engadin Skimarathon vor Toni Livers und Christian Stebler (von rechts).
quelle: keystone / alessandro della bella
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Wie hat er das denn gemacht? Jannik Sinner mit einem unfassbaren Winner
Was du hier findest? Aussergewöhnliche Tore, kuriose Szenen, Memes, Bilder, Videos und alles, das zu gut ist, um es nicht zu zeigen. Lauter Dinge, die wir ohne viele Worte in unseren Sport-Chats mit den Kollegen teilen – und damit auch mit dir. Chat-Futter eben.
Zur Story