Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Zug gewinnt nach doppelter Verlängerung! Lugano kassiert den «Sweep»



SRF 2 - HD - Live

Ticker: 16.03.19: Servette – Bern

Die grossen Playoff-Wenden im Schweizer Eishockey

Wenn Hockeyspieler im Büro arbeiten würden

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mamasita 17.03.2019 00:20
    Highlight Highlight In Halbfinal, mir gönd mit euch in Halbfinal! Gratulation zum verdienten Sweep gegen LugaNO!
  • moumou84 17.03.2019 00:17
    Highlight Highlight Gratulation an Zug. Verdient gewonnen. Nicht dass es was geändert hätte... Aber die Schiris waren noch schwächer als der HCL...
  • feuseltier 17.03.2019 00:14
    Highlight Highlight Was hat es mit der 96 min. . Auf sich.. 😅🙈😄
  • maylander 17.03.2019 00:13
    Highlight Highlight Gratulation an den EVZ zum Seep.
    Ab Dan Tagnes zur ersten gewonnenen Play Off Serie.

    Danke an den HCL für die heisse Serie.
  • Rock'n'Rohrbi 16.03.2019 22:21
    Highlight Highlight McStockmesser vercoacht seinen Match...
    Unglaublich, als ob er zum ersten mal an der Bande stehen würde.
    Bärn seit merci
    • Oban 16.03.2019 23:01
      Highlight Highlight Vorallem im Interview ist er noch immer der Meinung der Stock sei nicht korrekt.🤦🏻‍♂️
    • GoonerCB 16.03.2019 23:16
      Highlight Highlight Ist doch logisch die Post sponsert Bern also darf man als SCB auch mal bescheissen...

Eismeister Zaugg

La Montanara reloaded in Davos – Ambri erneut am Spengler Cup dabei

Das zweite Schweizer Team neben dem HC Davos ist ausgewählt: Ambri darf zum zweiten Mal hintereinander beim Spengler Cup mitspielen.

Ambri hat den letzten Spengler Cup wahrlich bereichert. Mit den Leistungen auf dem Eis und mit der Stimmung im Stadion. Ambri war das perfekte zweite Schweizer Team beim ältesten Klubturnier der Welt.

Bei der Wahl des zweiten Schweizer Teilnehmers neben dem HC Davos geht es nicht nur um die sportliche Leistungsfähigkeit. Noch wichtiger ist etwas anderes: Für die gesamte Organisation muss der Spengler Cup ein grosses Ziel, eine Mission sein, die auch die eigenen Fans elektrisiert und mobilisiert.

Diese …

Artikel lesen
Link zum Artikel