Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Seattle Seahawks' Jadeveon Clowney (90) hits Philadelphia Eagles' Carson Wentz (11) during the first half of an NFL wild-card playoff football game, Sunday, Jan. 5, 2020, in Philadelphia. Wentz was injured on the play. (AP Photo/Julio Cortez)
Carson Wentz,Jadeveon Clowney

Eagles-Quarterback Carson Wentz (unten) wird von einem Clowney-Hit hart am Kopf getroffen. Bild: AP

Drama um Wentz! Eagles gegen Seahawks chancenlos – Vikings bodigen Saints in der Overtime

Die Seattle Seahawks sichern sich das letzte Ticket für die Viertelfinals der NFL-Playoffs. Seattle gewinnt bei den Philadelphia Eagles mit 17:9. Zuvor scheiterten die New Orleans Saints mal wieder dramatisch an den Minnesota Vikings.



Eagles – Seahawks 7:19

Carson Wentz ist schon wieder zum Pechvogel der Playoffs geworden. Bei der 9:17-Pleite im letzten Wildcard Game gegen die Seattle Seahawks überstand der Quarterback der Philadelphia Eagles nicht einmal ein Viertel. Nach einem unabsichtlichen Kopftreffer mit dem Helm von Seattles Jadeveon Clowney blieb Wentz zunächst noch kurz im Spiel, musste aber schon bald wegen Verdachts auf eine Kopfverletzung in die Kabine und kam nicht zurück.

Vor zwei Jahren hatte Wentz nach einer Knie-OP zusehen müssen, wie Nick Foles Philly in den Super Bowl führte und die New England Patriots schlug. 2018 fehlte er wegen einer Rückenverletzung im Wildcard-Spiel bei den Chicago Bears – wieder war Foles zur Stelle.

abspielen

Der Hit, der Wentz ausser Gefecht setzte. Video: streamable

Diesmal war Foles aber nicht zur Stelle, er wurde vor der Saison an die Jacksonville Jaguars abgegeben. So musste der 40-jährige Josh McCown einspringen, gegen die herausragende Defense der Seahawks brachte er allerdings kaum einmal eine längere Angriffsserie zu Stande.

Super-Bowl-Party in der Samsung Hall

Die Samsung Hall in Zürich überträgt das NFL-Finale am 2. Februar 2020 auf dem riesigen LED-Screen live aus Miami – in Originalton und inklusive der berühmten Halbzeitshow. Zelebriere den «Super Bowl Sunday» mit ultimativem US-Feeling und American Streetfood.

Mehr: www.samsunghall.ch/superbowlparty

Der Super-Bowl-Champion von 2014 liess keinen Touchdown zu und verbuchte sieben Sacks. In der Offensive glänzte Wide Receiver D.K. Metcalf, der einen 53-Yard-Touchdown-Pass fing und mit 160 gefangenen Yards einen Rekord für einen Playoff-Debütanten in der 100-jährigen Geschichte der NFL aufstellte.

abspielen

160 Receiving Yards von Metcalf. Video: streamable

Die Vorentscheidung fiel eine Minute vor der Pause, als Seattle durch den Touchdown von Comebacker Marshawn Lynch mit 10:3 in Führung ging. Quarterback Russell Wilson lieferte mit 325 Yards eine starke Partie ab und war mit 45 Yards auch der gefährlichste Läufer der Gäste.

abspielen

Der Touchdown von «Beastmode» Marshawn Lynch. Video: streamable

Seattle tritt am kommenden Wochenende in den Divisional Playoffs bei den Green Bay Packers an, wo es zum Duell zwischen Wilson und Packers-Legende Aaron Rodgers kommt.

abspielen

Die kompletten Highlights der Partie. Video: YouTube/NFL

Die Spiele vom Samstag:

Saints – Vikings 20:26 n.V.

Mit Drew Brees musste nach Tom Brady ein weiterer Quarterback-Veteran früh die Segel streichen. Der 40-jährige Super-Bowl-Champion von 2009 verlor mit seinen New Orleans Saints gegen die Minnesota Vikings überraschend mit 20:26 nach Verlängerung.

Dabei trumpfte der «Oldie» im letzten Viertel erst gross auf und führte seine Saints von 10:20 auf 17:20 heran. Nach einem Fumble von Brees kamen die Saints dann aber erst 1:55 Minuten vor dem Ende wieder in Ballbesitz. Das reichte gerade noch, um durch ein Field Goal von Kicker Wil Lutz vier Sekunden vor Schluss die Verlängerung zu erzwingen.

abspielen

Der Fumble von Brees. Video: streamable

abspielen

Das Field Goal von Lutz vier Sekunden vor Schluss. Video: streamable

Doch das Glück verliess die Saints beim Münzwurf: Die Vikings durften beginnen, so dass Vikings-Quarterback Kirk Cousins das Spiel mit einem Touchdown-Pass auf Kyle Rudolph entscheiden konnte. Brees und die Saints durften gar nicht mehr aufs Feld.

abspielen

Der entscheidende Touchdown von Rudolph. Video: streamable

Für New Orleans ist es die nächste Playoff-Niederlage gegen Vikings. Vor zwei Jahren schnappte Minnesota den Saints in letzter Minute noch den Sieg weg. Das 29:24 ging als «Minnesota Miracle» in die Geschichte ein. Nächster Gegner für die Vikings sind in den Divisional Playoffs die San Francisco 49ers.

abspielen

Die kompletten Highlights der Partie. Video: YouTube/NFL

Das Playoff-Picture:

(pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese NFL-Klubs haben den Super Bowl gewonnen

NFL-Kultfigur Icke Dommisch erklärt dir Football

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Metcalfs Sprint für die Ewigkeit – und 7 weitere Highlights des NFL-Weekends

Ein Wide Receiver auf Abwegen, ein Kicker-Drama im «Duell der Unbesiegten» und ein «GOAT» in absoluter Topform – der siebte NFL-Spieltag hat nicht nur das, sondern noch viel mehr Drama zu bieten. Hier die Highlights der Sonntagsspiele.

Bevor wir zu den Highlights kommen, wie üblich zunächst die Resultate von Week 7:

» Hier geht's zu den Standings nach Week 7.

Die Seattle Seahawks haben in einem total verrückten Overtime-Krimi bei den Arizona Cardinals überraschend ihre erste Saisonniederlage kassiert. 20 Sekunden vor Ablauf der Overtime verwandelte Cardinals-Kicker Zane Gonzalez das siegbringende Field Goal aus 48 Yards zum 37:34.

Dabei hatten die Seahawks in der ersten Hälfte bereits zweimal mit 13 Punkten Vorsprung (20:7 und …

Artikel lesen
Link zum Artikel