DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bei ihrem letzten Duell im September 2018 gewann Mahomes und Garoppolo riss sich das Kreuzband. bild: ap

Mahomes vs. Garoppolo – welcher Quarterback drückt dem Super Bowl seinen Stempel auf?

Im 54. Super Bowl stehen sich in der Nacht auf Montag in Miami ab 0.30 Uhr Schweizer Zeit die San Francisco 49ers und die Kansas City Chiefs gegenüber.



Experten und Buchmacher erwarten einen engen NFL-Final. Die offensivstarken Chiefs sind knapper Wett-Favorit. Aber auch den 49ers wird dank der besten Abwehr der Liga der Triumph zugetraut. San Francisco gewann bereits fünf Mal die Super Bowl, letztmals 1995. Für Kansas City liegt der bislang letzte Titel gar noch länger zurück: 1970 triumphierten sie in der vierten Super Bowl.

Der 54. Super Bowl ist vor allem auch ein Duell zwischen den Quarterbacks: Patrick Mahomes von Kansas und Jimmy Garoppolo von den 49ers. Gewinnt der 24-jährige Mahomes am Sonntag den Super Bowl, wäre er der zweitjüngste Quarterback, der sein Team zum Titel führt – nach dem 2006 erst 23-jährigen Ben Roethlisberger von den Pittsburgh Steelers. Eine MVP-Auszeichnung und auch noch einen Super-Bowl-Titel innerhalb der ersten drei NFL-Jahre schaffte bislang nur Kurt Warner vor zwei Jahrzehnten für die St.Louis Rams.

Arizona Cardinals quarterback Kurt Warner, right, embraces Pittsburgh Steelers quarterback Ben Roethlisberger after an NFL preseason football game at Cardinals Stadium on Saturday, Aug. 12, 2006, in Glendale, Ariz. The Cardinals won 21-13. (AP Photo/Roy Dabner)

Ben Roethlisberger (l.) und Kurt Warner konnten wie Mahomes bereits in jungen Jahren überzeugen. Bild: AP

Mahomes wäre zudem erst der dritte Quarterback afroamerikanischer Herkunft, der die Super Bowl gewinnt. Der Vater des 1,91 m grossen Texaners war mehr als zehn Jahre Pitcher in der Baseball-Profiliga MLB. Erst am College entschied sich der Junior für eine Football- und gegen eine Baseball-Karriere. Sein grosses Ziel ist es, die Vince Lombardi Trophy erstmals nach exakt 50 Jahren nach Kansas City zurückzubringen.

Mahomes findet immer eine Lösung

Mahomes, in seiner erst zweiten Saison in der NFL bereits zum wertvollsten Spieler der Liga gewählt, verkörpert einen neuen Typ Quarterback. Er wirkt auf dem Feld meistens wie der Typ, den die grossen Jungs auf einem Schulhof zwar jagen, aber nie fangen. Der auch eingekesselt durch einen Spruch oder einen Trick für genug Ablenkung sorgt und so doch noch eine Lücke findet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Road to Miami.! ⏰

Ein Beitrag geteilt von Patrick Mahomes II (@patrickmahomes) am

So wie im Spiel um den Einzug in den Super Bowl gegen die Tennessee Titans, als er kurz vor der Halbzeit selbst in die Endzone rannte und einen Touchdown erzielte. Der Spielzug schien schon kaputt, aber Mahomes erarbeitete sich mit einer einzigen Drehung seines Kopfes und dem dadurch angetäuschten Wurf Zeit und Platz. Am Ende gewannen seine Chiefs ein Spiel 35:24, in dem sie bereits 0:10 und 7:17 hinten gelegen hatten.

abspielen

Der Mahomes-Touchdown gegen die Titans. Video: streamable

Garoppolo scheint im Vergleich ein langweiliger Bürokrat zu sein. Es gibt Begegnungen, da wirft er den Ball kaum. In der zweiten Halbzeit des Halbfinals gegen die Green Bay Packers etwa standen am Ende nur sechs angekommene Pässe in den Statistiken. Medien spekulierten, ob er womöglich verletzt sei. Nur: San Francisco hat das Spiel ja gewonnen. Die Mannschaft aus Kalifornien hat die beste Abwehr der Liga und dazu eben genug Erfolg mit den Spielern, die den Ball in die Hand übergeben bekommen und dann rennen. Zu werfen ist immer ein Risiko.

abspielen

Alle acht Passversuche von Garoppolo im Championship Game gegen die Packers. Video: YouTube/NFL

Garoppolo hat schon Super-Bowl-Ringe

Zudem: Garoppolo, dessen Familie aus Italien stammt, hat die Super Bowl schon zwei Mal gewonnen. Zwar nur als Ersatzmann von Superstar Tom Brady bei den New England Patriots. Aber die Stimmung, die Nervosität rund um dieses eine wichtige Spiel – all das kennt der 28-Jährige schon. Aufmunternde Textnachrichten von Brady bekam er für die 54. Super Bowl bereits. «Er hat mir Glück gewünscht», sagte Garoppolo. «Es war nichts Kompliziertes, einfach nur: Schau, dass du deinen Job erledigst.»

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Rings

Ein Beitrag geteilt von Jimmy Garoppolo (@jimmypolo10) am

Dass mit den 49ers die erfolgreichste Football-Mannschaft des vergangenen Jahrzehnts ihm die Nachfolge Bradys zutraute und er nur wechselte, weil der inzwischen 42-Jährige einfach nicht aufhören wollte – das sagt auch etwas aus über die Qualitäten des zurückhaltenden Mannes aus Illinois, der immer noch mit einem Rucksack seiner College-Mannschaft statt eines Luxus-Beutels unterwegs ist.

Gegenseitig haben die beiden Quarterbacks der diesjährigen Super Bowl grossen Respekt voreinander. Garopollo beispielsweise rechnete Mahomes hoch an, dass der sich nach einer Verletzung nach seinem Befinden erkundigte. (pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese NFL-Klubs haben den Super Bowl gewonnen

1 / 22
Diese NFL-Klubs haben den Super Bowl gewonnen
quelle: epa / tannen maury
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Brady, Busen und Bälle – so erklären Laien den Super Bowl

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese Nationen können sich in den Team-Sportarten noch Hoffnungen auf Gold machen

Team-Sportarten bekommen bei den Olympischen Spielen oft weniger Aufmerksamkeit als Wettbewerbe, bei denen Mann gegen Mann oder Frau gegen Frau um die Medaillen antreten. Dabei bieten die Sommerspiele auch im Fussball, im Basketball oder im Handball Sport auf dem höchsten Niveau.

Bei den Olympischen Spielen stehen vor allem einzelne Persönlichkeiten im Mittelpunkt. Meistens sind dies Sportlerinnen und Sportler, die mehrere Goldmedaillen gewinnen und den Spielen so ihren Stempel aufdrücken können. Michael Phelps, Usain Bolt oder Simone Biles gehören in diese Kategorie. Die Team-Wettbewerbe geraten dadurch oft etwas in den Hintergrund.

Doch bei Olympia werden nicht nur der Mann und die Frau gesucht, die am weitesten springen können, die schnellsten oder kräftigsten sind. …

Artikel lesen
Link zum Artikel