Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL

Nashville (Josi/1G) – Minnesota (Fiala/2G) 5:4nP

Boston – Carolina (Niederreiter/1A) 4:3

New Jersey (ohne Hischier, Müller) – Columbus (Kukan) 1:2nP

Islanders (ohne Sbisa) – Ottawa 5:4nP

Pittsburgh – Florida (ohne Malgin) 3:2nV

Fiala trifft gegen seine Ex-Kollegen doppelt und Josi erzielt ein Traumtor



Zum zweiten Mal innert kürzester Zeit kam es in der NHL zum Duell zwischen den Nashville Predators und den Minnesota Wild. Zum Duell zwischen Kevin Fiala und seinen Ex-Kollegen bei den «Preds». Während er zuhause in Minnesota noch ohne Skorerpunkt blieb, machte er in dieser Nacht in Nashville so richtig auf sich aufmerksam.

Beim Stand von 1:0 für Nashville luchste der Ostschweizer seinem früheren Linienpartner Craig Smith die Scheibe ab und bezwang Pekka Rinne auf der nahen Seite. Im Schlussdrittel lich er die Partie mit einem herrlichen Schuss unter die Latte abermals aus und rettete Minnesota so ins Penaltyschiessen.

abspielen

Fiala trifft zum 1:1. Video: streamable

abspielen

Fiala trifft zum 4:4. Video: streamable

Fiala tauscht ein paar Nettigkeiten mit Ex-Kollege und Freund Filip Forsberg aus.

Doch auch auf der anderen Seite war ein Schweizer erfolgreich. Roman Josi schaffte es ebenfalls, einen Rückstand seines Teams zu korrigieren. Sein 3:3 in der 43. Minute war eine herrliche Einzelleistung. Am Ende gewannen die Predators im Penaltyschiessen.

abspielen

Josi trifft zum 3:3. Video: streamable

Auch Nino Niederreiter spielt weiterhin erfolgreich. Zwar unterlagen seine Carolina Hurricanes den Boston Bruins knapp mit 3:4, der Churer durfte sich aber wenigstens einen Assist gutschreiben lassen.

abspielen

Niederreiter lanciert Aho. Video: streamable

Die New Jersey Devils mussten gegen die Columbus Blue Jackets neben den Schweizern Nico Hischier und Mirco Müller verletzungsbedingt auf sechs weitere Stammspieler verzichten. Das verbliebene Rumpfteam schlug sich dennoch achtbar und holte bei der Niederlage nach Penaltys wenigstens einen Punkt. Bei Columbus kam Verteidiger Dean Kukan rund zwölf Minuten zum Einsatz.

Die Schweizer Skorer

Bild

Bild: nhl.com

Like watson Eishockey auf Instagram

Checks, bei denen es Brunner und drüber geht. Tore, die Freudensprunger verursachen. Memes von Fora und hinten aus der Tabelle. Diaz alles findest du auf unserem Hockey-Account auf Instagram.

Schenk uns doch einen Kubalike!

Schweizer Meilensteine in der NHL

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweiz gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Wayne Gretzky betritt die NHL-Bühne und schickt sich an, alle Rekorde zu brechen

10. Oktober 1979: Der Einstieg der Edmonton Oilers ist gleichzeitig der erste Auftritt von Wayne Gretzky in der National Hockey League. 20 Jahre lang verzaubert der Kanadier die Eishockeywelt, bis er als bester Spieler der Geschichte abtritt.

Sport bedeutet: Emotionen. Sport bedeutet aber vor allem auch: Zahlen. Sie entscheiden schliesslich über Sieg und Niederlage.

Im Idealfall werden Emotionen und Zahlen verbunden. Wayne Gretzky wird deshalb immer in Erinnerung bleiben. Wie Roger Federer im Tennis oder Michael Jordan im Basketball gilt er als der beste seiner Sportart aller Zeiten – und zwar nicht nur wegen der Erfolge, sondern auch wegen der Art und Weise, wie er sie errungen hat. «The Great One» mit der legendären …

Artikel lesen
Link zum Artikel