DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Meier und Josi punkten beide doppelt – Hischier für gute Leistung nicht belohnt



Los Angeles – New Jersey 2:1 n. V.

Nico Hischier, 3 Schüsse, 16:42 TOI
Mirco Müller, 1 Check, 1 geblockter Schuss, 21:58 TOI

Die New Jersey Devils verloren im Kellerduell gegen die LA Kings knapp mit 1:2 nach Verlängerung. Nico Hischier gelang zwar kein Skorerpunkt, er war aber der auffälligste Offensivakteur der Devils.

Der Walliser kam regelmässig zu Chancen und setzte auch seine Mitspieler gut in Szene. Er wie auch seine Teamkollegen scheiterten aber immer wieder am glänzend agierenden Jonathan Quick im Tor von LA.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/NHL

Nashville – Colorado 2:3

Roman Josi, 2 Assists, 6 Schüsse, 25:02 TOI
Yannick Weber überzählig

Roman Josi konnte sich zwei Assists gutschreiben lassen. Der Berner Verteidiger der Nashville Predators war beim 2:3 gegen die formstarken Colorado Avalanche im Schlussdrittel an beiden Toren seiner Mannschaft beteiligt. Die Niederlage ist für Nashville dennoch ärgerlich, hatten sie doch deutlich mehr Spielanteile.

Damit erreichte Josi zum zweiten Mal in seiner Karriere die Marke von 60 Skorerpunkten in einer Saison. Die in der letzten Spielzeit von Timo Meier aufgestellte Schweizer Bestmarke liegt inklusive Playoffs bei 81 Punkten.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/NHL

San Jose – Pittsburgh 5:0

Timo Meier, 1 Tor, 1 Assist, 15:23 TOI

Timo Meier erzielt beim 5:0-Heimsieg der San Jose Sharks gegen die Pittsburgh Penguins seinen 21. Treffer in der laufenden NHL-Saison. Meier traf im Mitteldrittel zum 2:0. In den Schlussminuten lieferte er einen Assist zum 5:0 von Joe Thornton.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/NHL

Toronto – Vancouver 4:2

Denis Malgin, 1 Schuss, 8:12 TOI

Nachdem er zuletzt auf der Tribüne gesessen war, durfte Denis Malgin gegen Vancouver wieder ran. Als Center der vierten Linie kam er auf nur knapp acht Minuten Eiszeit. Das Rampenlicht gehörte anderen: Martin Marincin schoss die Leafs mit seinem ersten Saisontor zum Sieg.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/NHL

Montreal – Carolina 4:3 n. V.

Nino Niederreiter, 1 Check, 14:43 TOI

Rückschlag für die Hurricanes im Kampf um die Playoffs. Nino Niederreiter und Co. verloren auswärts in Montreal knapp nach Verlängerung. Niederreiter zeigte eine blasse Vorstellung und schoss kein einziges Mal auf das gegnerische Tor.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/NHL

Edmonton – Winnipeg 3:2

Gaëtan Haas, 1 Schuss, 8:21 TOI
Luca Sbisa verletzt​

Wie Denis Malgin muss auch Gaëtan Haas weiterhin mit einer kleinen Rolle vorliebnehmen. Beim 3:2-Sieg der Oilers über die ohne den verletzten Luca Sbisa angetretenen Jets spielte auch er nur etwas mehr als acht Minuten. (abu)

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/NHL

Die Schweizer Skorerliste:

Bild

Bild: screenshot nhl.com

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 15
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Optimaler Start in die WM-Vorbereitung – Schweiz schlägt im Test Russland

In Biel hat die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft das erste Testspiel vor der WM für sich entschieden. Sie schlug Russland mit 3:1.

Für die Schweiz war es nach einer langen durch die Corona-Pandemie verursachten Pause das erste Länderspiel seit 15 Monaten. Killian Mottet brachte das Team von Patrick Fischer in der 17. Minute in Führung.

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich Russlands kurz vor Spielmitte dauerte es bis zur 51. Minute, ehe die Schweiz erneut in Führung gehen konnte. Christoph Bertschy stellte auf 2:1 und keine vier Minuten später erzielte Inti Pestoni in Überzahl den dritten Schweizer Treffer.

«Es gibt noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel