Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL, Regular Season

NY Islanders (mit Sbisa) – New Jersey (mit Hischier, Müller) 0:3
St. Louis –  Minnesota (mit Niederreiter) 1:5
Nashville (mit Josi, Fiala, Weber) – Boston 1:0
San Jose (mit Meier) – Philadelphia 4:3 n.V.

San Jose Sharks' Timo Meier (28) celebrates after scoring against the Winnipeg Jets during the second period of an NHL hockey game, Monday, Jan. 16, 2017, in San Jose, Calif. (AP Photo/Marcio Jose Sanchez)

Timo Meier trifft gleich doppelt und schiesst sein Team zum Sieg. Bild: AP/AP

Sackstarker Timo Meier mit Doppelpack – Roman Josi jubiliert als Matchwinner

Mit Timo Meier und Roman Josi glänzen in der NHL gleich zwei Schweizer als Matchwinner. Meier trifft für San Jose gleich doppelt und führt mit vier anderen Spielern die ligaweite Torschützenliste an.



Roman Josi führt Nashville im Heimspiel gegen Boston mit seinem 300. Skorerpunkt in der NHL-Regular Season zum Sieg. Der Captain der Predators schiesst nach einer feinen Einzelleistung das einzige Tor der Partie. Inklusive Playoffs kommt Josi auf 328 Skorerpunkte.

abspielen

Roman Josi erzielt den einzigen Treffer der Partie.  Video: streamable

Josi erzielte in der 15. Minute seinen vierten Treffer in dieser Saison. Der Berner Verteidiger tankte sich mit einem sehenswerten Solo durch die gegnerischen Abwehrreihen und bezwang Bostons Goalie Jaroslav Halak.

Neben Josi trug auch Pekka Rinne mit seinem zweiten Saison-Shutout (26 Paraden) massgeblich zum 11. Sieg im 14. Saisonspiel der Nashville Predators bei. Kurz vor der Partie hatte der Leader der Western Conference die Vertragsverlängerung mit dem finnischen Top-Goalie bis 2021 bekannt gegeben.

Meilensteine aus 100 Jahren NHL:

Meier trifft wieder

Mit Timo Meier konnte sich in der Nacht auf Sonntag ein weiterer Schweizer als Matchwinner feiern lassen. Der Appenzeller Stürmer traf beim 4:3-Sieg nach Verlängerung seiner San Jose Sharks zuhause gegen die Philadelphia Flyers gleich doppelt. Erst glich er in der 4. Minute zum 1:1 aus, dann gelang ihm nach nur 13 Sekunden der Overtime der siegbringende Treffer. Mit 11 Toren in 14 Spielen ist Meier derzeit der mit Abstand beste Torschütze seines Teams.

abspielen

Hier gleicht Timo Meier die Partie aus.  Video: streamable

abspielen

«It's Timo time in overtime»: Der Schweizer entscheidet den Match in der Overtime für die San Jose Sharks.  Video: streamable

Einen weniger erfreulichen Abend erlebten Nico Hischier und Mirco Müller mit den New Jersey Devils. Sie verloren bei den seit nunmehr fünf Spielen ungeschlagenen New York Islanders mit 0:3. Nach einem gelungenen Saisonstart mit vier Siegen de suite war es für New Jersey bereits die sechste Niederlage aus den letzten sieben Spielen. (sda)

abspielen

Die Zusammenfassung zur 0:3-Niederlage von Hischier und Müller.  Video: YouTube/NHL

Aktuelle Spielerstatistik der NHL-Schweizer:

Bild

Bild: screenshot nhl.com

Die Nummer-1-Drafts seit 1984 und was sie daraus machten

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der müde Joe 04.11.2018 14:04
    Highlight Highlight What time is it? IT‘S TIMO TIME!!!😎
  • PizzaPestoni 04.11.2018 13:23
    Highlight Highlight Wenn Timo bis Ende Saison noch etwas Playmaking Unterricht vom vermutlich besten (Thornton ) bekommt, dann wird er auch noch mehr Assists (vorallem zweite) bekommen, gesagt getan ist er einer der komplettesten Spieler der NHL!

    Mein Tipp ist 5.75 Mio. für 6 Jahre.
    • Bärtiger Bär 04.11.2018 14:02
      Highlight Highlight Hätte im gestrigen Spiel durchaus den einten oder anderen Assist dazugeben können, seine Mitspieler konnten die Vorlagen halt nicht verwerten
  • Bärtiger Bär 04.11.2018 11:21
    Highlight Highlight Also gem. NHL.com war Sbisa einmal mehr überzählig.
  • zellweger_fussballgott 04.11.2018 11:04
    Highlight Highlight Mit MacKinnon, Landeskorg, Kane und Pastrnak hat er im Moment am meisten Tore geschossen in der NHL.
  • Freilos 04.11.2018 09:36
    Highlight Highlight Dann sind ja jetzt die SCB Träume mit Pekka Rinne ausgeträumt😎
  • Quärulant 04.11.2018 09:24
    Highlight Highlight It's Timo Time in .... everywhere. Sackstark. Das gibt einen Monster-Vertrag Ende Saison, wenn er weiterhin so trifft.
    ( Er muss also nicht als Roger Federer-Stimmendouble arbeiten :) )
    Nino spürt bei den Wild kein Vertrauen mehr, was sich auf sein Spiel auswirkt. Hoffentlich wird er getradet und blüht beim nächsten Klub wieder auf.
    Die Devils werden sich wohl demnächst auf den Flügeln verstärken müssen, damit sie den Anschluss nicht verpassen.
    Sbisa sollte sich ein wenig mehr Mühe geben, sonst gibts nächstes Jahr nicht mal einen Vertrag bei den SCL Tigers.
    • PizzaPestoni 04.11.2018 13:21
      Highlight Highlight Ein medium Prospect, ein zweit und dritt Runden Draft pick sollte etwa passen für Nino (immerhin als 5 Overall gedraftet worden)
    • Quärulant 04.11.2018 13:59
      Highlight Highlight Sehe ich auch so. Wie wärs mit Nino zu den Devils. Mc Leod , 2.Rd und 3Rd Pick und Nino pflügt den Garden State um.
    • ta0qifsa0 04.11.2018 19:08
      Highlight Highlight Ich sehe bei den Devils momentan eher Bedarf auf der Center-Position, sowie in der Verteidigung (Bratt wird ja bald noch zurückkehren auf dem Flügel).

      Zumal man ja auch noch Zacha, als eigentlich gelernten Flügel dort einbauen könnte, da er (sorry muss es so sagen) als Center nicht zu taugen scheint.
  • Raembe 04.11.2018 08:58
    Highlight Highlight Klasse was Meier aktuell leistet, hoffen wir er kann diese Form noch eine Weile konservieren.
    • chllr 04.11.2018 11:00
      Highlight Highlight Wirklich klasse.. mit seinen 11 Toren ist er gleichauf Erster der Torschützenlisten mit Weltklassespielern wie Pastrnak, Kane, MacKinnon und Landeskog und vor gewissen Ovechkins und McDavid.
      Zwar nur eine Momentaufnahme anfangs Saison, aber trotzdem eine Augenweide.😍
  • Al Paka 04.11.2018 08:57
    Highlight Highlight Pekka, was will man mehr, Geburtstag, einen neuen Vertrag und ein Shutout.
    Gleich wie vor sieben Jahren. ☺️

    Ein tolles Tor und gleichzeitig sein zweites GWG in Folge von Josi. Kommt offensiv auch immer besser in Form.

    Nebenbei, es war Josis 300. Punkt im 495. Spiel, nicht im 595. Spiel wie oben geschrieben.
  • eupho 04.11.2018 08:54
    Highlight Highlight Timo Time in Overtime
    • Frau Anna Müller 04.11.2018 11:11
      Highlight Highlight Timo Time all the time ;-)

Für die NHL ist Roman Josi einer der 10 besten Verteidiger der Liga

Mittlerweile hat es schon Tradition, dass die NHL, beziehungsweise «NHL Network», die Sommerpause damit überbrückt, die besten Spieler ihrer jeweiligen Position zu küren – so auch dieses Jahr.

Nachdem sie bereits die besten Flügel und Center bestimmt hatten, waren nun die Verteidiger dran – mit Schweizer Beteiligung. Roman Josi, der Captain der Nashville Predators, landete auf dem achten Rang.

Ken Daneyko, dreifacher Stanley-Cup-Sieger mit den New Jersey Devils, beschreibt den Schweizer als …

Artikel lesen
Link zum Artikel