DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das ist der Weg des Schweizer Ski-Teams zum «Medaillen-Stängeli»

Neun Medaillen haben die Schweizer Alpinen an den Olympischen Spielen 2022 in Peking bislang geholt. Zum Abschluss im Team-Event winkt das Stängeli. Die Fakten zum Wettbewerb.
18.02.2022, 18:2718.02.2022, 23:19

Wie funktioniert der Team-Event?

15 Nationen kämpfen im K.-o.-Modus um die Medaillen. Sie wurden aufgrund der Nationenwertung im Weltcup eingeteilt, d. h. die Nummern 1 (Österreich) und 2 (Schweiz) begegnen sich frühestens im Final:

Das Tableau:

tableau: fis
  • Ein Team besteht aus je zwei Frauen und zwei Männern (plus Ersatzleuten).
  • Ein Athlet fährt auf einem Parallel-Kurs gegen einen anderen. Wer schneller ist, holt für sein Team einen Punkt.
  • Das Team, das mehr Punkte hat, gewinnt das Duell.
  • Steht es 2:2, werden die Zeiten der besten Frau und des besten Mannes eines Teams zusammengezählt. Wer schneller ist, gewinnt das Duell.

Wann findet er statt?

Der Bewerb wurde aufgrund der Wetterprognosen um eine Stunde vorgezogen. Er beginnt in der Nacht auf Samstag um 03.00 Uhr (Schweizer Zeit). SRF 2 überträgt das Rennen live.

Wer fährt für die Schweiz?

Die Schweiz schickt bei den Frauen Wendy Holdener, Camille Rast und Andrea Ellenberger ins Rennen. Bei den Männern stehen Luca Aerni, Gino Caviezel und Justin Murisier im Einsatz.

In den Achtelfinals trifft die Schweiz auf Gastgeber China. Alles andere als ein Sieg wäre eine Blamage. Geht es nach der Papierform, wartet im Viertelfinal wohl Deutschland, im Halbfinal käme es zum Duell mit Italien oder den USA.

Weil der Kurs näher bei einem Riesenslalom als bei einem Slalom ist, wurde beispielsweise auf Ramon Zenhäusern verzichtet, der in der Vergangenheit bei Team-Events schon brillierte. 2018 war der Walliser Teil der Schweizer Equipe, die das erste Olympiagold in dieser Disziplin gewann.

Team-Olympiasieger 2018: Luca Aerni, Daniel Yule, Wendy Holdener, Denise Feierabend und Ramon Zenhäusern.
Team-Olympiasieger 2018: Luca Aerni, Daniel Yule, Wendy Holdener, Denise Feierabend und Ramon Zenhäusern.Bild: KEYSTONE

Wer sind die Favoriten?

Im Weltcup fand in diesem Winter nur ein Parallelrennen statt, allgemein gibt es nur wenige Rennen auf höchstem Niveau – das macht Prognosen schwierig. Die Schweiz muss man mit Sicherheit auf der Rechnung haben, aber andere Nationen sind mindestens so stark, wenn nicht noch ein wenig stärker einzuschätzen:

🇦🇹 Österreich

Achtelfinals: Freilos
Viertelfinals: Slowenien oder Kanada​

Katharina Huber, Katharina Liensberger, Katharina Truppe und Stefan Brennsteiner, Michael Matt, Johannes Strolz.

Liensberger (links) im WM-Final 2021 gegen Bassino.
Liensberger (links) im WM-Final 2021 gegen Bassino.Bild: keystone

Liensberger holte in einem Skandal-Rennen WM-Gold im Parallelrennen. Brennsteiner war im Olympia-Riesenslalom auf Medaillenkurs, Matt ist seit Jahren ein Top-Slalomfahrer und Strolz der Aufsteiger des Winters: Nach dem Rauswurf aus den Verbandskadern wurde er Olympiasieger in der Kombination und gewann Silber im Slalom.

🇮🇹 Italien

Achtelfinals: Russland
Viertelfinals: USA oder Slowakei​

Vinatzer ist ein Garant für Spektakel.
Vinatzer ist ein Garant für Spektakel.Bild: keystone

Marta Bassino, Federica Brignone, Nicol Delago und Luca De Aliprandini, Tommaso Sala, Alex Vinatzer.

Bassino wurde im letzten Winter gemeinsam mit Liensberger Parallel-Weltmeisterin, sie und Brignone zählen seit Jahren zu den besten Riesenslalomfahrerinnen der Welt. Michelle Gisins Freund De Aliprandini zählt als Vizeweltmeister zur Spitze, Vinatzer ist ein Kamikaze, dem alles zuzutrauen ist. Allerdings ist er – ebenso wie Tommaso Sala – ein reiner Slalomfahrer.

🇫🇷 Frankreich

Achtelfinals: Tschechien
Viertelfinals: Norwegen oder Polen​

Weltmeister Faivre (links) im WM-Rennen in Cortina d'Ampezzo.
Weltmeister Faivre (links) im WM-Rennen in Cortina d'Ampezzo.Bild: keystone

Tessa Worley, Clara Direz, Coralie Frasse Sombet und Mathieu Faivre, Thibaut Favrot, Alexis Pinturault.

Faivre ist Parallel-Weltmeister 2021, gewann in Peking im Riesenslalom Silber. Allrounder Pinturault ist überall stark. Worley gewann WM-Bronze in der Disziplin.

🇺🇸 USA

Achtelfinals: Slowakei
Viertelfinals: Italien oder Russland​

Moltzan (rechts) wirft an der WM 2021 Holdener raus.
Moltzan (rechts) wirft an der WM 2021 Holdener raus.Bild: keystone

Mikaela Shiffrin, Paula Moltzan, AJ Hurt und Tommy Ford, River Radamus, Luke Winters.

Shiffrin will verkorkste Olympische Spiele retten. Moltzan wurde in Peking 8. (Slalom) und 12. (Riesenslalom), sie gilt als Parallelspezialistin. Radamus ist «on fire» (4. im Olympia-Riesenslalom), Winters hat einen extrem schnellen Schwung.

🇩🇪 Deutschland

Achtelfinals: Schweden
Viertelfinals: Schweiz oder China​

Rang 4 nach Halbzeitführung im Slalom: Dürr hat mit Olympia noch eine Rechnung offen.
Rang 4 nach Halbzeitführung im Slalom: Dürr hat mit Olympia noch eine Rechnung offen.Bild: keystone

Lena Dürr, Emma Aicher, Kira Weidle und Linus Strasser, Alexander Schmid, Julian Rauchfuss.

Eicher und Schmid gehörten zum Team, das 2021 WM-Bronze gewann. Dürr führte im Olympia-Slalom nach dem 1. Lauf, Strasser gewann in dieser Saison den Slalom in Schladming und einst einen City Event.

🇳🇴 Norwegen

Achtelfinals: Polen
Viertelfinals: Frankreich oder Tschechien​

Die Weltmeister 2021: Sebastian Foss-Solevaag, Thea Louise Stjernesund, Fabian Wilkens Solheim und Kristina Riis-Johannessen (von links).
Die Weltmeister 2021: Sebastian Foss-Solevaag, Thea Louise Stjernesund, Fabian Wilkens Solheim und Kristina Riis-Johannessen (von links).Bild: keystone

Mina Fürst Holtmann, Thea Louise Stjernesund, Maria Therese Tviberg und Timon Haugan, Fabian Wilkens Solheim, Rasmus Windingstad.

Stjernesund und Wilkens Solheim gehörten im letzten Winter zur Equipe, die an der WM etwas überraschend Gold gewann.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2022 in Peking

1 / 102
Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2022 in Peking
quelle: keystone / wu hong
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Jenseits der Grenzen» in einer 360-Grad-Parallelwelt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5
Held des Tages: Hier stellt sich Präsident Hüppi mutig vor die FCSG-Chaoten

Schlusspfiff im Cupfinal zwischen St.Gallen und Lugano: Die Tessiner Fans stürmen nach dem 4:1-Sieg und dem vierten Cupsieg der Klubgeschichte den Rasen des Wankdorf-Stadions von Bern. Jubel, so weit das Auge reicht.

Zur Story